Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

WWDC 2015: Das erwartet uns bei Apples nächstem großen Event [Update]

    WWDC 2015: Das erwartet uns bei Apples nächstem großen Event [Update]
WWDC 2015: Wir zeigen euch, wo ihr die Keynote live mitverfolgen könnt. (Screenshot: Apple.com)

Am 8. Juni 2015 beginnt Apples Entwicklerkonferenz WWDC 2015. Wir verraten euch, welche Produktvorstellungen wir auf der Keynote erwarten dürfen.

Update vom 08. Juni 2015: Im Gegensatz zu der im ursprünglichen Artikel geäußerten Vermutung, wird es wohl keine neue Apple-TV-Box geben. Das berichtet die New York Times und re/code. Dafür gilt der Start von Apples Streaming-Dienst jetzt als sicher, nachdem Sony-Music-CEO Doug Morris den Start des Bezahldienstes in einem Interview für heute den 8. Juni 2015 angekündigt hat.

WWDC 2015: Apple dürfte neue Versionen von iOS und OS X vorstellen

Bald ist es wieder so weit: Apple lädt am 8. Juni 2015 in die Hallen des Moscone Centers in San Francisco, um dort seine jährliche Entwicklerkonferenz WWDC abzuhalten. Im Rahmen der Keynote werden wie üblich auch einige Neuerungen vorgestellt werden. Was genau das sein wird, bleibt vorerst natürlich noch Tim Cooks Geheimnis. Aber wie in den letzten Jahren haben wir aufgrund durchgesickerter Gerüchte immerhin eine grobe Vorstellung von dem, was uns höchstwahrscheinlich erwarten wird.

Neue Versionen der Apple-Betriebssysteme iOS und OS X werden üblicherweise auf der WWDC vorgestellt. So haben Entwickler ausreichend Zeit ihre Apps bis zum Release entsprechend anzupassen. Dieses Jahr rechnen wir mit der Vorstellung von iOS 9 und OS X 10.11. Beide sollen den neuen San-Francisco-Font bekommen, der ursprünglich für die Apple Watch gestaltet wurde und dann auch auf Macs und Apples Mobilgeräten Helvetica Neue als Systemschrift ablösen könnte.

Apple-CEO Tim Cook dürfte auf der WWDC 2015 neue Versionen von iOS und OS X vorstellen. (Foto: Mike Deerkoski / Flickr Lizenz: CC BY 2.0)
Apple-CEO Tim Cook dürfte auf der WWDC 2015 neue Versionen von iOS und OS X vorstellen. (Foto: Mike Deerkoski / Flickr Lizenz: CC BY 2.0)

WWDC 2015: Welche Neuerungen bringen iOS 9 und OS X 10.11?

Branchenkenner gehen davon aus, dass iOS 9 ein neues Feature namens „Proactive“ spendiert bekommen soll. Es soll als cleverer Ersatz für Spotlight dienen und wie Google Now kontextabhängige Informationen anzeigen. Welche weiteren Veränderungen es geben könnte, haben wir für euch in dem Artikel „iOS 9: Was wir wissen, was wir vermuten – und was nicht“ aufgeschlüsselt.

Neben dem neuen Systemfont könnte es unter OS X 10.11 auch ein neues Control-Center geben. Das könnte sich an iOS orientieren uns beispielsweise die Steuerung von Musik erlauben. Unter der Haube wird es dann sicherlich noch einige Bugfixes geben und außerdem sprechen Gerüchte von einem neuen Sicherheitsfeature namens „Rootless“. Das soll Systemdateien besser vor Schadsoftware schützen.

WWDC 2015: Kommt mit Apple Music ein neuer Spotify-Konkurrent?

Die Gerüchte verdichten sich, dass Apple den Streaming-Dienst des zugekauften Kopfhörer-Herstellers Beats überarbeitet unter neuem Namen der Öffentlichkeit präsentieren könnte. Außerdem könnte aber auch iTunes Radio überarbeitet werden, um zusätzlich zu dem Bezahldienst eine kostenlose Möglichkeit zum Musik-Streaming anzubieten.

WWDC 2015: Auch eine neue Version des Apple TV könnte auf der Entwicklerkonferenz vorgestellt werden. (Grafik: Apple)
WWDC 2015: Auch eine neue Version des Apple TV könnte auf der Entwicklerkonferenz vorgestellt werden. (Grafik: Apple)

Ebenfalls relativ wahrscheinlich ist die Vorstellung einer überarbeiteten Apple-TV-Box. Die neue Version könnte neben dem leistungsfährigeren A8-Chip, der auch im iPhone 6 und iPhone 6 Plus Verwendung findet, auch deutlich mehr Speicher enthalten. Außerdem scheint die Integration von Siri und des App-Stores derzeit recht wahrscheinlich.

Darüber hinaus könnte es auch ein neues Gutscheinsystem für Apple Pay geben. Auch könnte Apple zur WWDC den Start des Bezahldienstes in weiteren Ländern der Welt bekanntgeben. Auch zu Apples Heimautomationssystem HomeKit dürfte es Neuigkeiten geben, denn kurz vor der WWDC 2015 wollen die ersten Hersteller kompatible Geräte auf den Markt bringen.

Welche Neuigkeiten erwartet ihr euch von der WWDC 2015?

Veröffentlichungsdatum des Original-Artikels: 03. Juni 2015

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS

7 Reaktionen
laktosefrei
laktosefrei

Ich hoffe, dass das neue AppleTV leistungsfähig genug ist, um darauf (ähnlich wie bei FireTV) grafisch anspruchsvolle Spiele zocken zu können (wie auf iOS, jedoch ohne AirPlay-Projektion) und als Controller benutze ich meinen iPhone ;)

Antworten
laktosefrei
laktosefrei

Natürlich vorausgesetzt, dass der AppStore auch vom AppleTV aus zugänglich ist.

Antworten
Heiner
Heiner

Noch so ein Volltreffer wie Yosemite und Apple kann sich in Zunkunft voll und ganz aufs iPhone und seine Uhr konzentrieren.
Bei Yosemite warten hier im Office alle (MacBook Pro <= 2014) noch auf das Funktionieren des WLAN - trotz mehrfacher Nachbesserung des OSX.

Antworten
Moe
Moe

Echt so krass? Mein Late'13 hatte auch Probleme mit dem WLAN bis ich das Bluetooth abgeschaltet habe. Seitdem klappt es besser…

Antworten
Hoffentlich gibts was gutes
Hoffentlich gibts was gutes

Yosemites Sternchen-Verteilung im Apple-Appstore ist ein abschreckender Klassiker. Hoffentlich wird der Nachfolger brauchbarer. Sonst holt sich Win10 die Kunden.

Wegen T2 ab 2016 in Deutschland wird sich dann auch HEVC/h.265 massiv verbreiten. Darauf sollten AppleTV vorbereitet sein. UHD1/4k-TVs sind auch unter 1000 Euro bepreist und somit im ganz normalen TV-Preisbereich. D.h. auch 4k-Kameras werden beliebter und bezahlbarer. Der Umschwung auf h264/HDMI/FullHD hat vielleicht 5-10 Jahre gedauert. Das neue setzt sich dieses Mal vermutlich in 1-3 Jahren durch. Dank T2-Umstellung hat Deutschland was Gutes bewirkt. Auch muss man dieselben Features bieten wie FireTV (also Apps und moderne Bedienung mit Sprache oder Gesten oder iWatch) und natürlich UHD1/4k. Neue Gehäuseformen wären auch mal nett. Z.b. flach an die Wand hängen oder flach neben/unter/über den TV schrauben oder um die Wandwarzen einzusparen vom TV mit Strom versorgen lassen sollten aktuelle Features sein. Aufsteller für alle Handies gibt es millionenfach bei Amazon. TV-Andocker für FireTV, AppleTV usw. gibts leider wohl kaum.

Das neue Thunderbolt3 als USB-C ist auch eine geniale Idee.
Hoffentlich werden die nächsten MiniMacs und iMacs wieder besser und brauchbarer und Tim Cook lernt was den Unterschied zwischen M$ und Apple ausmacht: Zufriedene und nicht abgezockte Kunden wo Preis und Leistung stimmen.

Antworten
gast22
gast22

WIN10 holt sich mit Sicherheit keine Kunden. Es werden nur Newbees sein, die einige Zeit Apple probiert haben und irgendwie mit dem System nicht klar kamen. Auch ein Windows 10 wird nicht eine Benutzerfreundlichkeit erreichen, die an OSX heran kommt. Man führe sich nur vor Augen, wie lange es gedauert hat bis ein Dock-ähnliches Etwas Win erreichte, oder ein Spotlight-Ähnlichkeit oder viele andere Dinge. Hinzu kommt die Überfrachtung von Anwendersoftware. Ist Word wirklich im vollem Umfang für den Normalverbraucher bedienerfreundlich? Hier kommt ein klares Nein. IT-Leute mögen das alles anders sehen, aber der Normalo-User braucht so etwas nicht.

"Zufriedene und nicht abgezockte Kunden wo Preis und Leistung stimmen". Auf wen soll das zutreffen? Wir alle wissen um die Gewinnspanne, die Apple einfährt. Wir alle wissen aber auch, dass wir mit ihren Produkten immer an oberster Front stehen. Viele Dinge schafft die Industrie erst Jahre später. Klar, manches setzt sich durch und manches nicht. So ist nunmal der Markt. 10.10 unausgegoren zu nennen ist ein wenig weit hergeholt. Erstmalig gab es eine öffentliche Beta. Sprich: Ihnen war klar, dass hier viele neue Ansätze enthalten sind, die für spezielle Fälle problematisch sein können. Auch ich ärgere mich über ein unzuverlässiges WLAN, auch ich ärgere mich über Fotos und das Nichtfunktionieren von iPhoto, wenn man es nachträglich installiert. Wer Veränderung will muss auch mit Neuem rechnen. Neues ist nicht immer fehlerfrei, da entsprechende Erfahrungen fehlen. Und so war es auch mit dem Wechsel an der Spitze der Firma. Und so war es auch mit der kompletten Umstellung von Produktionsschwerpunkten, denn iPhone und iPad und AppleWatch - all das gab es früher nicht. Hier mussten Hunderte und Tausende Mitarbeiter umgesetzt und fortgebildet werden, neue Strukturen wurden ausprobiert ... und das soll alles reibungslos verlaufen??? Ehrlich, das ist doch gedankenloses Gefasel!

Antworten
Heiner
Heiner

Also bei uns ist das anhaltend unzuverlässige WLAN kein "gedankenloses Gefasel", sondern konkreter Alltag mit Einschränkungen der Mobilität. Kabelgefummel als Einstiegsritual bei Meetings etc.
Und offen gesagt, mich interessieren nicht Personalwechsel, Schwierigkeiten bei der Watch oder gar das Outing des Herrn Cook.
Es soll einfach das funktionieren, was ich teuer bezahlt habe.

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen