t3n News Hardware

Ascend D2: Huaweis 5-zolliges Full-HD-Smartphone im Hands-On [CES 2013|Update]

Ascend D2: Huaweis 5-zolliges Full-HD-Smartphone im Hands-On [CES 2013|Update]

Der chinesische Hersteller hat die 2013 genutzt, um sein neues Highend-Smartphone Ascend D2 vorzustellen. Der Nachfolger des Ascend D bringt ein 5 Zoll großes 1080p-Full-HD-Display, eine schnelle Quad-Core-CPU sowie einige weitere interessante Features mit sich. 

Ascend D2: Huaweis 5-zolliges Full-HD-Smartphone im Hands-On [CES 2013|Update]

Huawei Ascend D2: 13-Megapixel-Kamera und Quad-Core-Prozessor

Huaweis Ascend D2 verfügt über ein 5-zolliges IPS-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080  Pixel und einer sehr ordentlichen Pixeldichte von 443ppi. Als Prozessor setzt Huawei auf den hauseigenen K3V2 Quad-Core-SoC mit einer Taktung von 1,5GHz, der durch 2GB RAM unterstützt wird. Als interner Speicher sind im neuen Flaggschiff 32GB verbaut, die nicht erweitert werden können. Des weiteren hat der chinesische Hersteller eine 13 Megapixel-Kamera mit BSI-Sensor rückseitig integriert, auf der Vorderseite sitzt für Videotelefonie außerdem noch eine 1,3 Megapixel-Kamera.

Zur weiteren Ausstattung des 9,4mm dicken und ca. 170g schweren Huawei-Flaggschiffs gehören WLAN, Bluetooth 4.0, GPS und ein microUSB-Port. Herausragend ist der 3.000mAh starke Akku, der dem eine Standby-Zeit von bis zu sechs Tagen, bzw. bis zu zwei Tage Laufzeit bei „normaler Nutzung“ verschaffen soll. Wie auch Sonys Xperia Z ist das Ascend D2 spritzwassergeschützt und kann auch durchaus mal ins Waschbecken fallen. Das Smartphone, auf dem Android 4.2 mit Huaweis eigene Nutzeroberfläche Emotion UI läuft, soll noch im Januar dieses Jahres auf den Markt kommen, wann es in Europa erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt, dass es kommt ist indes sicher. Womöglich könnte es irgendwann nach dem Mobile World Congress, der Ende Februar in Barcelona stattfindet, hierzulande angeboten werden, dies ist jedoch reine Spekulation. Ein Preis wurde noch nicht genannt.

Update: Huawei hat mittlerweile einen Deutschland-Start bestätigt, dieser wird indes nicht so bald erfolgen. Der Hersteller gibt an, dass das Ascend Ascend D2 und auch das Ascend Mate erst im Juli 2013 in den Handel kommen soll – ein Preis wird erst kurz vor Marktstart genannt.

Mit dieser späten Verfügbarkeit wird sich der Hersteller keine Freunde machen, denn genau diese Produktpolitik wird bei nahezu allen Herstellern kritisiert, weshalb viele von solchen großen Zeitabständen zwischen Ankündigung und Verfügbarkeit inzwischen Abstand nehmen. Huawei beabsichtigt seit dem letzten Jahr verstärkt einen Fuß in den europäischen Markt zu bekommen, weshalb der Hersteller im letzten Jahr das Highend-Modell Ascend D1 im Februar 20112 auf dem MWC angekündigt hatte. Das Produkt wurde hoch gelobt, viele potenzielle Käufer warteten auf Gerät. Aufgrund diverser Probleme ist es letztlich erst im Herbst in den Handel gekommen – zu dem Zeitpunkt war die verbaute Hardware nur noch guter Standard. Wir wollen nicht hoffen, dass es bei den aktuellen Modellen ebenso abläuft.

Huaweis Ascend D2 wird bald auch hierzulande erhältlich sein – über einen konkreten Einführungstermin schweigt der Hersteller sich jedoch noch aus

Weiterführende Links:

Huawei Ascend D2 - Huawei

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
4 Antworten
  1. von Thomas Quensen am 08.01.2013 (11:40 Uhr)

    Quasi ein Galaxy Note II LITE - sollte der Preis stimmen, wäre es durchaus interessant.
    Obwohl 5 Zoll ja schon recht klein sind ;)

    Antworten Teilen
  2. von kaaarl am 08.01.2013 (18:43 Uhr)

    Soso, die Auflösung ist "sehr ordentlich". Ich finds ja schön, wenn sich Redakteure mit Superlativen zurückhalten, aber Full HD auf 5 Zoll ist nicht ordentlich, sondern der Hammer. Ich wüsste nicht, dass es ein vergleichbares Display gibt. Beim iPhone 5 ejakulieren Fans vor Freude über 326 dpi. 443 ist aber eine ganz andere Hausnummer... Da kann man sich schon ein bisschen freuen.

    Antworten Teilen
  3. von Andreas Floemer am 08.01.2013 (18:48 Uhr)

    @Kaaarl: ich habe es bewusst so geschrieben. Ja die Auflösung ist der Hammer, aber auch Sonys Xperia Z und das HTC Butterfly weisen die gleiche Pixeldichte auf. Daher kannst du davon ausgehen, dass dieser Hammer in diesem Jahr zu Standard wird.
    Auf der anderen Seite frage ich mich ohnehin, was man damit anfangen soll.

    Antworten Teilen
  4. von kaaarl am 08.01.2013 (19:57 Uhr)

    Na dann wird es ja bald Zeit für ein neues Phone! :-) 5 Zoll wäre mir zu groß, FHD Auflösung für Smartphones find ich aber super. Für Fotos und Videos ist das doch genial.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Huawei
Huawei P9 ist offiziell: Das High-End-Smartphone mit den zwei Leica-Linsen
Huawei P9 ist offiziell: Das High-End-Smartphone mit den zwei Leica-Linsen

Huawei hat heute in London sein neuestes Smartphone-Topmodell vorgestellt, das sich sehen lassen kann. Das Huawei P9 ist relativ kompakt und zeichnet sich unter anderem durch eine Dual-Hauptkamera … » weiterlesen

Huawei MateBook: Ein iPad Pro mit Windows 10 [MWC16]
Huawei MateBook: Ein iPad Pro mit Windows 10 [MWC16]

Huawei hat auf dem Mobile World Congress erstmals ein vollwertiges Windows-Convertible vorgestellt. Das MateBook erinnert in vielen Aspekten an das iPad Pro. » weiterlesen

Edles Akkumonster: Das Huawei Mate 8 im Test
Edles Akkumonster: Das Huawei Mate 8 im Test

Huawei hat mit dem Mate 8 einen direkten Nachfolger seines beliebten Dauerläufer-Phablets Mate 7 vorgestellt. Wir haben uns das neue Modell näher angesehen und ausführlich getestet. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?