let's
play
china
Panda ausblenden

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Ausgezwitschert: Twitter schließt Berliner Büro

    Ausgezwitschert: Twitter schließt Berliner Büro
Die Factory ist das Aushängeschild der Berliner Gründerszene – und ein Investment von Reber. In der einstigen Brauerei arbeiten heute Startups, Investoren und etablierte Unternehmen zusammen. Zu den bekanntesten Mietern gehören unter anderem Soundcloud und Google. Randnotiz: Das ehemalige Wunderlist-Büro stand nur wenige Meter neben dem Gebäudekomplex. (Foto: Factory Berlin)

Twitter hat heimlich sein Berliner Büro geschlossen. Erste Pläne sind bereits im Oktober 2016 durchgesickert.

Die Umstrukturierungen bei Twitter haben auch auf das Deutschland-Geschäft des Kurznachrichtendienstes Auswirkungen. Wie Business Insider berichtet, steht das Büro in der Berliner Factory seit einigen Wochen leer. Zudem hätten mindestens 20 Mitarbeiter ihre Kündigung erhalten. Auch in der Führungsetage gab es wohl Veränderungen. Deutschland-Chef Rowan Barnett sei laut dem US-Branchenmedium ebenfalls nicht mehr im Unternehmen.

Twitters Berliner Büro erliegt Umstrukturierungen

Derartige Pläne sind bereits im vergangenen Jahr durchgesickert. So hat die Berliner Morgenpost berichtet, dass im Oktober 2016 erste Mitarbeiter ihre Arbeitsplätze räumten. Einem Unternehmenssprecher zufolge wolle man das Deutschland-Geschäft nun allein von Hamburg aus weiter betreiben, wo Twitter parallel zu Berlin seit Jahren ein zweites Büro führt. In den Räumlichkeiten werde vor allem die Vermarktung des Social-Media-Dienstes weiter vorangetrieben.

Seit 2012 hat sich Twitter ein Büro in der Hauptstadt geleistet, das stetig vergrößert worden war. 2014 ist der Kurznachrichtendienst dann in das Gründungszentrum Factory umgezogen, in dem auch Startups wie Soundcloud oder Pinterest sitzen. Anfang 2016 wurden die Räumlichkeiten sogar noch erweitert und öffentlichkeitswirksam eröffnet. Die Schließung wurde indes nicht vom Unternehmen persönlich kommuniziert. Twitter kämpft seit einiger Zeit mit hohen Verlusten.

Auch dieser Artikel könnte dich interessieren: Twitter in Nöten – weitere Top-Manager gehen von Bord

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden