Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Neue Top-Level-Domain für Blogger: Wordpress-Hersteller startet .blog-Domains

    Neue Top-Level-Domain für Blogger: Wordpress-Hersteller startet .blog-Domains

(Grafik: Automattic)

Mit .blog gibt es bald eine neue Top-Level-Domain für Blogger. Vergeben werden die neuen Adressen von Automattic, der Firma hinter Wordpress.

TLD für Blogger: Wordpress-Macher starten Voranmeldung für .blog-Domains

Kein Content-Management-System treibt so viele Blogs an wie Wordpress. Da erscheint es passend, dass sich die Firma hinter dem Open-Source-CMS, Automattic, die Vergaberechte an der Top-Level-Domain (TLD) .blog gesichert hat. Gemeinsam mit einem Partnerunternehmen haben die Wordpress-Macher etwa 19 Millionen US-Dollar für dieses Recht bezahlt. Zumindest einen Teil des Kaufpreises will Automattic jetzt in der gerade gestarteten Registrierungsphase einnehmen.

.blog: Natürlich ist nicht jede Adresse so teuer, wie diese hier. (Screenshot: get.blog)
.blog: Natürlich ist nicht jede Adresse so teuer, wie diese hier. (Screenshot: get.blog)

Bis zum 9. November 2016 können sich interessierte Parteien .blog-Adressen sichern. Dazu zahlen sie eine Antragsgebühr in Höhe von 220 US-Dollar sowie die Registrierungskosten, die je nach Domain variieren können. Einige Domains könnt ihr euch für 30 US-Dollar sichern, während ihr für andere deutlich tiefer in die Tasche greifen müsst. Für computer.blog sollen beispielsweise 100.000 US-Dollar fällig werden. Wollen mehrere Parteien ein und dieselbe Domain, dann kommt es zu einer Auktion und der Höchstbietende bekommt den Zuschlag. Außerdem haben Copyright-Inhaber ein Vorkaufsrecht auf ihren Markennamen. Solltet ihr die von euch registrierte Domain nicht erhalten, zahlt euch Automattic euer Geld zurück.

Brauche ich eine .blog-Adresse?

Ob ihr euch eine .blog-Domain zulegen solltet, lässt sich nicht pauschal beantworten. Zu einem Ranking-Boost wird die Adresse kaum führen. Immerhin wäre sie aber recht einprägsam. Allerdings hat der Begriff „Blog“ heute vermutlich nicht mehr denselben Klang wie noch vor einigen Jahren. So oder so dürfte Automattic eine ganze Weile brauchen, bis sie die Ausgaben von 19 Millionen US-Dollar wieder eingespielt haben. Zumal längst kein Mangel mehr an unterschiedlichen Top-Level-Domains herrscht. Wie viele Organisationen und Einzelpersonen unbedingt eine .blog-Domain haben wollen, erfahren wir wohl erst nach dem 21. November 2016. Denn erst dann werden sie öffentlich verfügbar sein.

Ebenfalls interessant: „Neue TLD: .cloud-Domains können ab sofort registriert werden“.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Social Media, Android

2 Reaktionen
Flo

Sehr interessantes Thema. Mal schauen was für Perlen sich unter den .blog Domains finden lassen

Antworten
David

250 USD ist aber happig zur Registrierung bzw. Antragsstellung. Zumindest müssen dann die Domainhändler deutlich tiefer in die Tasche greifen als vorher ;-)

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden