t3n News Software

Auxo: So sollte der Standard-App-Switcher in iOS 6 funktionieren

Auxo: So sollte der Standard-App-Switcher in iOS 6 funktionieren

Innerhalb weniger Monate hat ein Team von Entwicklern ein App-Switcher-Konzept für in ein funktionierendes Produkt umgewandelt. Die Anwendung Auxo erweitert die Multitasking-Leiste von und Co. um sinnvolle Funktionen und zeigt zugleich, was sich aus iOS herauskitzeln lässt.

Auxo: So sollte der Standard-App-Switcher in iOS 6 funktionieren

Auxo App-Switcher für iOS 6 bald im Cydia Store

Seit einigen Jahren ist Multitasking ein fester Bestandteil von iOS, leider hat sich an der Grundfunktion seit Einführung kaum etwas verändert. Zwar dürfen seit iOS 4.0 auch Drittanbieter auf diese Funktion zugreifen, das war es aber auch schon. Wie an so vielen Ecken von iOS fehlt es auch beim App-Switcher an frischen Ideen.

Auxo: App-Switcher von iOS 6 neu gedacht (Bild: iDownloadblog)

Dies dachte sich auch „SentryNC“, ein Mitglied des The-Verge-Forums und veröffentlichte eine Reihe an Mockups. In diesen Konzeptstudien hat er den App-Switcher um eine Reihe an neuen Funktionen erweitert. Ein Bestandteil seiner Idee war eine Art Karten-Ansicht, auf der nicht nur die jeweilige aktive Anwendung zu sehen war, sondern auch den Status, bzw. neue Mails, Nachrichten und dergleichen anzeigte. Mittels Gesten sollte der Nutzer dazu in der Lage sein zwischen laufenden zu wechseln und sie mit einer simplen Wischgeste beenden – selbst mehrere Anwendungen zugleich. 

Das Konzept erfreute sich äußerst großer Beliebtheit, sodass sich ein Team an Entwicklern zusammenschloss und aus der Idee eine funktionierende Anwendung bastelte. Nach zwei Monaten hatten SentryNC, Jack Willis und JamieD360 es vollbracht. Die App namens Auxo verfügt nicht nur über das beschriebene App-Switching, sondern man hat zudem noch Bedienelemente zum Ein- und Ausschalten von WLAN, Bluetooth und weiteren Systemfunktionen integriert, das auf die gleiche Weise wie zum Beispiel SBSettings funktioniert.

iOS 6 App-Switcher Auxo in Aktion:

Es wird vermutlich nicht wenige iOS-Nutzer geben, die sich solch praktische Funktionen auf ihren iPhone oder iPad wünschen, jedoch erlaubt Apple es nicht Apps dieser Art per App-Store anzubieten. Auxo wird es aus diesem Grund ausschließlich über den alternativen App-Store geben. Um diesen zu nutzen ist bekanntlich ein Jailbreak vonnöten. Zurzeit unterstützt Auxo lediglich und soll in wenigen Tagen im Cydia-Store zum Download bereitstehen, auch an einer Version für iOS 5 wird gearbeitet. Leider haben Besitzer eines iPhone 5 noch nichts von diesem Tweak, denn ein Jailbreak lässt noch auf sich warten.

So sah das App-Switcher-Konzept aus:

Weiterführende Links:<

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Mehr zum Thema Apps
Apple und Virtual Reality: Warum der iPhone-Konzern das iOS-Ökosystem für VR fit machen sollte [Kolumne]
Apple und Virtual Reality: Warum der iPhone-Konzern das iOS-Ökosystem für VR fit machen sollte [Kolumne]

Apple hält sich noch sehr bedeckt, was Virtual Reality angeht. Dabei wäre es an der Zeit, iOS und das iPhone entsprechend aufzurüsten. Die Virtual-Reality-Kolumne „Views on VR“ von Luca Caracciolo. » weiterlesen

10 Dinge, die Apple an iOS und seinen iPhones verbessern soll [Kommentar]
10 Dinge, die Apple an iOS und seinen iPhones verbessern soll [Kommentar]

Apple hat mit seinen iPhones und der dazugehörigen Plattform iOS ein wunderbar aufeinander abgestimmtes System geschaffen, das von hunderten von Millionen Nutzern weltweit verwendet wird. » weiterlesen

Interaktive Prototypen auf dem iPhone bauen: Das steckt hinter Canvas for iOS
Interaktive Prototypen auf dem iPhone bauen: Das steckt hinter Canvas for iOS

Ab Mai 2016 soll es ein Update der iOS-App von Marvel geben. Damit sollt ihr auch unterwegs Mockups gestalten und daraus interaktive Prototypen bauen können. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?