Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software & Infrastruktur

Mit VPN- und Tor-Verbindung: AVG lässt sicheren WLAN-Router Chime per Crowdfunding finanzieren

    Mit VPN- und Tor-Verbindung: AVG lässt sicheren WLAN-Router Chime per Crowdfunding finanzieren

Chime. (Bild: AVG)

Der für seine Antivirensoftware bekannte Hersteller AVG will mit dem sicheren WLAN-Router Chime das Smart Home erobern. Das mit VPN, Tor und Mesh-Technologie ausgerüstete Gerät soll per Indiegogo finanziert werden.

AVG-Router Chime soll schnelles, sicheres WLAN liefern

AVG Anti-Virus ist das Kernprodukt des niederländischen Antivirenspezialisten AVG Technologies. Jetzt will der Softwarehersteller mit einem ersten eigenen Hardware-Produkt punkten. Der WLAN-Router Chime soll zum einen per Mesh-Technologie für eine gute WLAN-Abdeckung im Haushalt sorgen. Spannender sind aber noch die eingebauten Privatsphäre-Features. So soll der Router angeschlossene Geräte gegen Viren schützen und eine sichere VPN- und Tor-Verbindung bieten.

AVG will mit dem Chime-Router schnelles, sicheres WLAN ins Smart-Home bringen. (Bild: AVG/Indiegogo)
AVG will mit dem Chime-Router schnelles, sicheres WLAN ins Smart-Home bringen. (Bild: AVG/Indiegogo)

Der Bluetoot-fähige Chime-Router beherrscht den WLAN-Standard 802.11ac im 2,4- und Fünf-Gigahertz-Band. Er hat zwei Ein-Gigabyte-Ethernet-Ports und einen USB-2.0-Anschluss. Für die Leistung sorgt eine Dual-Core-CPU. Mit einem der Router sollen bis zu 50 Geräte ins Internet verbunden werden können. Für größere Wohnungen oder Häuser empfiehlt AVG die Kombination mehrerer Chime-Router. Die dazugehörige Chime-App (iOS und Android) soll für ein einfaches Plug-&-Play-Setup und die Netzwerksteuerung sorgen.

Den von seiner Antivirensoftware bekannten Schutz vor Internet-Schädlingen will AVG mit Hilfe des Routers auch auf bisher ungeschützte Smart-Home-Geräte wie Thermostate oder Webcams ausweiten. Für auf Privatsphäre bedachte Nutzer sollen die eingebauten Datenschutzfunktionen wie die VPN- und Tor-Verbindung Vorteile bringen. Damit sollen auch persönliche Informationen wie Passwörter oder Bankdaten vor unberechtigtem Zugriff geschützt sein.

Chime soll via Crowdfunding finanziert werden

Für den bevorstehenden Launch seines WLAN-Routers setzt AVG auf die Crowdfunding-Plattform Indiegogo, aber nicht, weil es die finanziellen Mittel unbedingt bräuchte, wie das Unternehmen versichert. Vielmehr wolle man über die Kampagne mit potenziellen Nutzern in Verbindung treten. Die Massenproduktion soll nach erfolgreichem Kampagnenende im Juli 2016 starten, ab September werden die ersten Router dann ausgeliefert.

Aktuell hat der AVG Chime, der nach dem Marktstart 200 US-Dollar kosten soll, erst knapp 38.000 der veranschlagten Zielsumme von 650.000 US-Dollar erreicht. Noch haben interessierte Nutzer 22 Tage Zeit, um einen Chime-Router vorzubestellen.

via www.engadget.com

Finde einen Job, den du liebst

5 Reaktionen
teecee
teecee

Ich würde in dieser Frage lieber auf Freifunk setzen.
Da hab ich für 15€ jetzt schon einen Router zuhause stehen!
Und OpenSource macht einfach Sinn bei so einem Thema.

Und Features, die AVG für September 2016 ankündigt, kann Freifunk teils schon oder hat ja fast noch ein Jahr Zeit für neue Releases ;)

Antworten
Updates pflegen
Updates pflegen

@Alex: Die ARM-Chips für Handies (und Tabletts) werden alle 6 Monate besser.

Ich suche schon länger nach einem NAS bzw. beobachte RasPi und die zum Glück mehreren Alternativen. Da tut sich in der Ausstattung bei dieser Sorte ARM-Systemen extrem viel langsamer etwas. Auch Handies mit USB3 kommen wohl erst aktuell auf den Markt.
Die ARM-Chips oder Chipsätze müssten ja USB3 erlauben. Vielleicht bringen die Settop-Boxen Bewegung in diesen Chipsatz-Markt und bringen aktuelles SATA und natürlich USB3/3.1/C und Gigabit-Ethernet wovon dann auch die Router/NAS/... vielleicht profitieren.

Lies auch mal das USB3.0/3.1-FAQ in der vorletzten oder älteren ct'.
3.1 darf auch langsam sein und bei Stromversorgung kann man je nach beteiligten Geräten (und dank mangelnder Firmware-Updates der Hersteller :-((( ) auch nur mini-Volt-Versorgung und 5(?) Watt statt der versprochenen 100 Watt kriegen. Da wartet man vielleicht noch ab bevor man etwas produziert.

Der Raspi2.0 hat im Prinzip wohl nur die 1x-CPU durch eine 4x-CPU ersetzt und USB und 100MBit-Ethernet sind wohl gleich geblieben. Wegen der vielen Distros (Windows10, evtl auch Mathematica, zig Linux-Versionen...) haben die leistungs-stärkeren Alternativen leider einen schlechten Stand :-/

Für TVs will ich schon ewig einheitliche Anschlüsse für 5V und 12Volt um z.b: Settopboxen, BluRay-Player usw. darüber zu versorgen. PCs haben dank IBM sowas schon seit Jahrzehnten für 12V und 5V. Warum sollte man das für den Router wollen ? Weil gute Geräte auch per Ethernet anschliessbar sind und Gigabit inzwischen normal ist. D.h. Ein Router mit nur 2*1GB ist nicht schlimm. Aber das er keinen Switch (5x/8x/...) einheitlich mitversorgen will, ist sehr unschön. Wandwarzen/Stecker-Knubbel-Nester usw. gehen anscheinend nur mir auf den Keks.

Schöner wären evtl Plugins/Module/Replacements/Alternativen/gepflegte Zweige für OpenWRT gewesen. Insel-Lösungen tun sich oft schwer und bei sowas muss man ständig Updates halten.

Antworten
Alex
Alex

Wieso genau benutzt man in der heutigen Zeit immer noch einen USB 2.0 Anschluss anstatt einfach mal zukunftssicher einen USB 3.0 oder noch besser einen 3.1 Typ C Anschluss anzubringen?
Hat das technische Gründe?

Antworten
simona
simona

Über Tor wirst du wohl kaum so viel Geschwindigkeit bekommen, dass du einen USB 3.0 Anschluss brauchst.

Antworten
Alex
Alex

Ja aber wer sagt denn, dass der USB Anschluss nur für Kommunikation nach außen wichtig ist.
Das interne Netzwerk ist genau so wichtig. Oder die Stromzufuhr für Externe Platten die am Router hängen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen