t3n News Infrastruktur

Azure Stack: Cloud-Plattform für das eigene Rechenzentrum steht als Vorschau bereit

Azure Stack: Cloud-Plattform für das eigene Rechenzentrum steht als Vorschau bereit

Mit Azure Stack können Unternehmen Azure-Dienste im eigenen Rechenzentrum betreiben. Die Hybrid-Cloud-Plattform steht erstmals als Vorschauversion zum bereit.

Azure Stack: Cloud-Plattform für das eigene Rechenzentrum steht als Vorschau bereit

Cloud-Computing. (Foto: Shutterstock)

Azure Stack: Microsofts Cloud-Technologie im eigenen Rechenzentrum nutzen

Cloud-Plattformen wie Microsofts Azure, die Amazon-Web-Services oder die Google-Cloud bieten nicht zuletzt aufgrund der einfachen Skalierbarkeit einige Vorteile gegenüber einem eigenen Rechenzentrum. Andererseits unterliegen wichtige Firmendaten dann nicht mehr der Kontrolle eines Unternehmens. Mit der Hybrid-Cloud-Plattform Azure Stack will Microsoft jetzt den Firmen entgegen kommen, die ihre Daten nicht bei dem Konzern aus Redmond oder einem der Mitbewerber unterbringen wollen.

Microsoft: Ab heute steht die erste Vorschauversion von Azure Stack zum Download bereit. (Foto: hans engbers / Shutterstock.com)
Microsoft: Ab heute steht die erste Vorschauversion von Azure Stack zum Download bereit. (Foto: hans engbers / Shutterstock.com)

Mit Azure Stack können Firmen Azure-Infrastruktur-Dienste in ihrem eigenen Rechenzentrum nutzen. Anwendungen, die für Azure geschrieben wurden, laufen auch auf Azure Stack – und andersherum. Reichen die eigenen Kapazitäten nicht mehr aus, lassen sich die App ohne größeren Aufwand auf die Microsoft-Cloud übertragen.

Azure Stack: Microsoft veröffentlicht Vorschauversion

Ab sofort steht die erste Vorschauversion von Azure Stack zum Testen bereit. Firmen können sie sich über die offizielle Azure-Stack-Website herunterladen. Eine Liste der Hardware-Anforderungen findet ihr hier. Um den Einstieg zu erleichtern, hat Microsoft außerdem eine ganze Reihe an Templates für den Azure Ressource Manager und OS-Images auf GitHub veröffentlicht.

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von grep am 02.02.2016 (00:41 Uhr)

    Hallo ...,


    wer MS - warum auch immer - gut findet, der wird 'Azure' vermutlich lieben ... die Vernünftigen hingegen nutzen wohl eher unixoide OS.


    Ciao, Sascha.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Cloud-Computing
Dreamforce 2015: Tech-Elite stellt die Zukunft des Cloud-Computing vor
Dreamforce 2015: Tech-Elite stellt die Zukunft des Cloud-Computing vor

Über 150.000 Besucher, 1.600 Sessions, 400 Aussteller, ein zentrales Thema: Cloud-Computing. Auf der Dreamforce in San Francisco, der jährlichen Hausmesse des SaaS-Pioniers Salesforce, zeigten … » weiterlesen

German Angst: Deutschen Unternehmen ist Cloud-Computing zu unsicher
German Angst: Deutschen Unternehmen ist Cloud-Computing zu unsicher

Der Großteil der deutschen Unternehmen schreckt vor dem Cloud-Computing zurück – zu unsicher. Eine Aufklärungskampagne soll den Firmen die Angst vor der digitalen Wolke nehmen. » weiterlesen

Cloud Computing: IBM fördert IT-Infrastruktur von Startups mit bis zu 120.000 Dollar
Cloud Computing: IBM fördert IT-Infrastruktur von Startups mit bis zu 120.000 Dollar

Cloud-Services im Wert von bis zu 120.000 US-Dollar will IBM ausgewählten Startups zur Verfügung stellen, damit diese ihre IT-Infrastrukturen auf aktuelle Anforderungen des Cloud Computing anpassen … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?