Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software

Banking-Apps – Der letzte macht das Licht aus

    Banking-Apps – Der letzte macht das Licht aus
Banking-Apps gibt es noch nicht viele. (Bild: © pressureUA – iStockphoto.com)

Es ist ruhig geworden bei den Banking-Apps im App-Store. Die üblichen Verdächtigen wechseln sich im Ranking ab und neue Vertreter in der Kategorie Finanzen kommen meistens aus den USA.

Banking-Apps: Nur wenig neues im Moment

Still ruht der See. In der ohnehin angestaubten Kategorie Finanzen ist es dunkel geworden. Die schon lange angekündigte Online-Banking App numbrs lässt auf sich warten und die ebenfalls auf Online-Banking fokussierte App figo ist aktuell aus dem App-Store verschwunden. Einzig mit der App m8 aus München findet sich ein neuer Mitspieler im Markt ein, ist aber zunächst nur mit eingeschränkten Funktionsumfang an den Start gegangen. So fehlen noch angekündigte Funktionen wie ein integriertes Online-Banking. Auch Apps zum Beispiel für Peer-2-Peer-Zahlungen lassen auf sich warten.

Banking-Apps: Clever zahlen mit gini?

Heimlich, still und leise aber kündigt sich mit der App gini nun doch etwas neues an. Noch nicht im App-Store verfügbar, aber als Beta-Version unter bezahlen-mit.gini.net zu finden, wollen die Macher von gini das Bezahlen von Rechnungen drastisch vereinfachen. Der Clou: Im Grunde reicht es aus, eine Rechnung zu fotografieren – den Rest macht gini alleine. Die Rechnung wird erkannt und eine Überweisung vorausgefüllt. Ist ein Bankkonto hinterlegt, muss nur noch die zur Überweisung notwendige TAN eingegeben werden. Während Apps wie PhotoPay den Überweisungsträger erkennen und eine Überweisung erzeugen, ist gini nicht auf diesen angewiesen. Gini erkennt stattdessen eigenständig die Rechnung.

Banking-Apps: gini als Tool zum Zahlen von Rechnungen? (Bild: gini)
Banking-Apps: gini als Tool zum Zahlen von Rechnungen? (Bild: gini)

Die Idee gefällt, kommt gini doch mit einem minimalistischen Design und ohne viel Ballast. In der Praxis funktionierte das Erkennen von Rechnungen gut, die App ist allerdings noch etwas instabil, was der Beta-Version geschuldet ist. Leider werden tatsächlich „nur” Rechnungen erkannt und nicht zusätzlich ein Überweisungsträger oder den (wenn auch in der Praxis kaum vorhandene) QR-Code auf Rechnungen.

Die Idee sich auf das reine Bezahlen von Rechnungen zu fokussieren ist ein spannender Ansatz. Gini ist aber noch nicht im App-Store und ob das Thema von den Anwendern angenommen wird, muss sich zeigen und hängt davon ab, wie viele Rechnungen man denn im Monat zu bezahlen hat. So oder so, etwas Abwechslung und Vielfalt würde der angestaubten Kategorie Finanzen im App-Store sicher gut tun.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS, Android

Alle Jobs zum Thema iOS, Android
3 Reaktionen
Tilo_Hammer
Tilo_Hammer

Hi Leute, hier mal eine neue Alternative zu den klassischen Banking Apps.

feelix - Erstes Berliner FinTech Startup aus der Kategorie "Personal Financial Management" mit einer neuartigen Finanz App für Verbraucher.

Mit feelix sparen Verbraucher unnötige Versicherungsbeiträge und Abschlussgebühren, erzielen Steuervorteile, erhalten bessere Leistungen und bauen so bis zu 10.000 € mehr Vermögen auf.

http://www.myfeelix.de/

FINANZ APP
In der feelix Finanz App verwalten Verbraucher zeitsparend Ihre bestehenden Versicherungen, Geldanlagen, Kreditverträge und Immobilien auf Ihrem Smartphone, Tablet und Desktop. Das Beste: feelix ist für Verbraucher kostenfrei.”

http://www.myfeelix.de/gratis-finanz-app/

WEB APP
Die hinterlegten Verträge können Verbraucher über die Web App Technologie auf ihrem Smartphone, Tablet und Desktoprechner abrufen und verwalten. In den nächsten Wochen folgt zudem die IOS und Android App.

FUNKTION VERTRAGSÜBERSICHT
Verbraucher sparen sich das Papierchaos und verwalten in der Finanz App all Ihre bestehenden Versicherungen, Geldanlagen, Altersvorsorge- und Kreditverträge. Dabei spielt es keine Rolle von welcher Bank oder Versicherung diese stammen. Über Schnittstellen zu den jeweiligen Anbietern stellt feelix aktuelle Vertragsdaten und Dokumente direkt in der App zur Verfügung.

Viele Grüße

Tilo

CEO & Founder feelix GmbH

Antworten
electrobanker
electrobanker

Wir haben da was Neues in den Apps "Sparkasse" und "Sparkasse+": https://magazin.sparkasse-witten.de/neu-das-sparschwein-der-sparkassen-app/

Viele Grüße aus Witten
Udo Gimbel
Leiter Medialer Vertrieb bei der Sparkasse Witten

Antworten
Pierre
Pierre

Bei Banking Apps bin ich noch immer sehr vorsichtig. Hier vertraue ich im Zweifel nur meiner Bank. Zu oft hört man von Datenklau und Hacks, da möchte ich mir im nachhinein nicht anhören müssen meine Sorgfaltspflicht verletzt zu haben und sensible Daten an Dritte weitergegeben zu haben, damit ist die Bank dann oft aus der Haftung raus und der Kunde steht im Regen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen