t3n News

Beacon: PayPal bringt mobiles Ortungs- und Bezahlsystem nach Europa

Beacon: PayPal bringt mobiles Ortungs- und Bezahlsystem nach Europa

Es könnte das Buzzword des Jahres werden, der „Beacon“: Nach Apple hat nun auch der US-amerikanische Zahlungsdienstleister PayPal ein System entwickelt, mit dem Kunden über ihr Smartphone automatisch in Läden erkannt und vom jeweiligen Händler persönlich betreut werden können. Durch ein mobiles Ortungs- und Bezahlsystem sollen Kunden ihre Einkäufe auch gleich per Smartphone bezahlen. Wie PayPal-Chef David Marcus im Rahmen der LeWeb in Paris bekannt gab, will das Unternehmen das auf den Namen „Beacon“ getaufte System schon zum Beginn des kommenden Jahres einführen – zunächst in den USA, in der zweiten Jahreshälfte dann auch in Europa.

Paypal sieht vor, seine Kunden dabei mithilfe der Bluetooth-Low-Energy-Technik (BLE) durch Ladengeschäfte zu lotsen. Über Signale kleiner Beacon-Sendestationen, die im Ladengeschäft installiert sind, verbindet sich das System mit der PayPal-App des Nutzers. So checken Kunden automatisch ein, sobald sie das Geschäft betreten oder daran vorbeilaufen. Zugleich wissen Händler immer genau, wo sich der Kunde im Geschäft aufhält und können ihn mit zielgerichteten und werberelevanten Informationen versorgen. „Ich wäre schockiert, wenn man in vier Jahren in großen Städten zum Einkaufen noch seine Brieftasche mitnehmen müsste", sagte David Marcus weiter.

Eine ähnliche Technik setzt seit kurzem auch Apple in seinen US-Stores ein. „iBeacon“ heißt sie und versorgt Kunden aktuell mit ersten Verkaufshinweisen zu kleinem und günstigem Zubehörteilen.

via futurezone.at

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?