Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Benchmarking-Studie 2016: Instagram liefert größte Erfolge

Benchmarking-Studie: Wie entwickeln sich Unternehmensprofile auf Facebook, Instagram und Twitter. (Foto: Shutterstock-Chainarong06)

Der Social-Media-Analytics-Anbieter Quintly hat 220.000 Unternehmensprofile auf Facebook, Instagram und Twitter untersucht. Das sind die Ergebnisse. 

Immer zum Ende des Jahres überlegen sich Marketing-Verantwortliche, wie Budget und Ressourcen im kommenden Jahr zu verteilen sind. Dabei basiert die Entscheidung zu einem großen Teil auf Auswertung der Kennziffern des aktuellen Jahres. Wie haben sich bestimmte Bereiche entwickelt? Welche Aktivitäten haben sich gelohnt? Welche Bereiche brauchen noch mehr Aufmerksamkeit? Diese übergeordneten Fragen gilt es zu beantworten, bevor neue Ziele für 2017 festgelegt werden.

Benchmarking-Studie 2016: Instagram bringt schnelle Erfolge

(Bild: Instagram)
Instagram ermöglicht hohe Wachstums- und Interaktionsraten. (Bild: Instagram)

Für Social-Media-Verantwortliche heißt das vor allem auch, die Entwicklung der eigenen Unternehmensprofile in wichtigen sozialen Netzwerken zu analysieren. Und zudem: einen generellen Blick auf die Social Networks zu werfen. Bei letzterem unterstützt Quintly in deren jährlich erscheinenden Benchmark-Studie. Wie schon im vergangenen Jahr, hat sich das Team dabei auf Analysen der drei wichtigsten sozialen Medien in Deutschland konzentriert: Facebook, Instagram und Twitter.

„Instagram ermöglicht zurzeit die größten Wachstums- und höchsten Interaktionsraten.“

Insgesamt 220.000 Profile beziehungsweise Seiten hat sich der Social-Media-Analytics-Anbieter dafür im September 2016 angeschaut. Verglichen wurden unter anderem die Anzahl der Posts, die Interaktionsraten sowie die Entwicklung der Follower-Zahlen verschieden großer Seiten. Aus den Ergebnissen lassen sich vor allem zwei Punkte ablesen: Instagram ermöglicht zurzeit die größten Wachstums- und höchsten Interaktionsraten.

Während sich auf Facebook und Twitter die Kennziffern inzwischen eingependelt haben und kaum noch riesige Ausschläge zu verzeichnen sind, lauern auf Instagram noch echte Erfolge. Dabei ist es ganz egal, wie groß die jeweilige Seite ist. Auffällig ist, dass die Anzahl der Postings auf Instagram streckenweise wesentlich geringer ist als auf Facebook und Twitter. Dennoch sind die Interaktionsraten um ein vielfaches höher. Wir haben eine Infografik mit den wichtigsten Werten unten eingebettet.

Benchmark-Studie: So entwickeln sich Unternehmensprofile auf Facebook, Instagram und Twitter. (Grafik: Quintly)
Benchmark-Studie: So entwickeln sich Unternehmensprofile auf Facebook, Instagram und Twitter. (Grafik: Quintly)

Wer sich für weitere Ergebnisse interessiert, findet auf Quintly zudem die gesamte Studie. Ansonsten könnte dich auch dieser Artikel interessieren: Erfolgreich auf Instagram – so sammelt ihr die ersten 1.000 Follower

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot