t3n News Hardware

Bericht: Apple-Fernseher kommen mit Sprachsteuerung Siri

Bericht: Apple-Fernseher kommen mit Sprachsteuerung Siri

Gerüchte und Berichte über Apple-Fernseher gab es schon häufiger, doch bislang fehlte dabei das besondere Merkmal, das von immer gefordert wurde, wenn ein neuer Markt erschlossen wird. Dieses besondere Merkmal könnte jetzt mit der Sprachsteuerung gefunden worden sein.

Bericht: Apple-Fernseher kommen mit Sprachsteuerung Siri

Mit Apple-Fernsehern zur nächsten Revolution

Die Maxime von Steve Jobs lautete immer sinngemäß: Gehe nie auf einen neuen Markt, wenn du ihn nicht grundlegend revolutionieren kannst. Das wird wahrscheinlich auch der Grund sein, warum die viel beschworenen Apple-Fernseher bis heute noch nicht in unseren Wohnzimmern stehen – es fehlte einfach das revolutionäre Feature.

Klar ist, für Apple ist der Fernsehmarkt sehr attraktiv. Er ist nicht nur milliardenschwer und konsumentenlastig, sondern es wäre auch eine perfekte Absatzplattform für die Inhalte von iTunes. Worauf wartet Apple also? Steve Jobs war als Perfektionist bekannt und laut seinem Biographen Walter Isaacson hatte er die Pläne für einen Apple-Fernseher auch schon weit vorangetrieben. Das letzte, noch fehlende Puzzleteilchen könnte jetzt gefunden sein.

Apple-Fernseher könnten mit der Sprachsteuerung Siri den Markt revolutionieren.

Mit Apple-Fernsehern kann man sprechen

Als revolutionären Aspekt hatte Jobs sich die Bedienung ausgeguckt. Schon seit Jahren soll er auf der Suche nach einer alternativen Bedienung gewesen sein, die die Apple-Fernseher so weit vom Rest abheben würde, dass jeder sie haben will. Dabei sollte sich der Apple-Fernseher perfekt in die Produktriege der Apple-Produkte einreihen. Als größter Fremdkörper wurde dabei die Fernbedienung ausgemacht. Nach langem Suchen scheint mit der vom iPhone 4S bekannten Sprachsteuerung Siri eine Lösung des Problems greifbar nahe. Statt den Apple-Fernseher wie ein herkömmliches Gerät mit der Fernbedienung zu steuern, würde man mit dem Apple-Gerät einfach sprechen.

Alle bisherigen Ideen, die von einer kabellosen Tastatur plus Maus bis hin zur Bedienung via iPhone oder iPad reichten, hatten immer das gleiche Problem: Sie waren nicht revolutionär genug und brächten den Konsumenten keinen genügenden Mehrwert. Niemand möchte noch ein zusätzliches Gerät auf dem Wohnzimmertisch liegen haben oder gar ein zweites Gerät dazu kaufen müssen. Siri dagegen ist als Software perfekt dazu geeignet, aus weniger mehr zu machen. Oder in anderen Worten: ein Gerät weniger und die Bedienung wird trotzdem einfacher.

So zumindest scheint der Plan zu sein, für den die New York Times einige Anzeichen ausgemacht haben will. Demnach ist es keine Frage mehr, ob die Apple-Fernseher kommen, sondern nur noch wann. Es passt ja auch alles schön zusammen. Der Markt wäre da, Apple vertreibt die passenden Inhalte über iTunes und hat die Technologie, um die Bedienung grundlegend zu verbessern.

Glaubt ihr an die Apple-Fernseher? Und wer würde sich einen solchen kaufen?

Weiterführende Links zum Thema Apple-Fernseher:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
8 Antworten
  1. von David Maciejewski am 28.10.2011 (12:46 Uhr)

    Ich würde ihn kaufen, hätte ich nicht schon einen teuren Fernseher zu Hause stehen. Zur Zielgruppe gehöre ich deshalb auch, weil ich schon ein Apple-TV (2) nutze. Siri entspräche dem Apple-Gedanken, die Bedienung zu vereinfachen. Es passt zur Marke.

    Antworten Teilen
  2. von grobian am 28.10.2011 (13:12 Uhr)

    aber… aber.. man brauch doch trotzdem ein gerät, das irgendwo rumliegt. nämlich ein mikrofon und eine siri-taste… also doch die bedienung mit iphone und siri?

    Antworten Teilen
  3. von Christian am 28.10.2011 (13:27 Uhr)

    Ich würde mir einen Apple Fehrnseher nur zulegen wenn er ausser SIRI noch eine Netzwerkunterstüzung hat ähnlich Apple TV. Nur sollte der auch andere nicht Appleformate können. Ansonsten finde ich Siri klasse. Nutzte mein 4s mit Siri schon recht häufig und bin gespannt was noch draus wird.

    Antworten Teilen
  4. von Vincent am 28.10.2011 (15:27 Uhr)

    Klingt nicht einer ernst zunehmenden Idee! Ich könnte mir gut vorstellen das Apple einen Fernseher rausbringt, würde zur Marke passen. Doch ich denke das könnte noch einen Zeitraum brauche, bis Apple soweit ist! Aber ich könnte mir vorstellen das es nach einer Zeit ganz schön nervt immer zu sagen was man sehen will, und nicht schnell mit einer Bedienung umschalten kann.. aber interessante Theorie!

    Grüße, Vincent

    Antworten Teilen
  5. von Stefan Theißen am 28.10.2011 (16:12 Uhr)

    Also ich halte das überhaupt nicht für revolutionär eher für hochgradig schwachsinnig. Bisher lag die Programmhoheit bisher beim Fernbedienungsinhaber - ganz einfach. Tja, Pech gehabt, heute Fußball statt Bauer sucht Frau. Fertig.
    Zukünftig wird das wohl eher auf
    Er: Siri - Fußball!
    Sie: Nein, Siri. Bauer sucht Frau!
    Er: Fußball! Lauter!
    Sie Bauer sucht Frau, leiser!
    ....
    herauslaufen. Also ich weiß nicht, wie's Euch geht, hab da keinen Bock drauf...

    Antworten Teilen
  6. von Dennis am 29.10.2011 (13:00 Uhr)

    haha, am besten sind die die Technologie verurteilen und sagen "DAS WIRD NIEMALS WAS" "DIE FERNBEDIENUNGEN SIND DIE BESTEN".

    Früher wäre es auch undenkbar gewesen auf Bildschirmen rumzutatschen/wischen und die Tasten abzulösen. Oder dass man echt mehr als ein paar MB Speicher brauchen.

    Warten wir ab, vielleicht wird Apple da echt mal wieder alles verändern. Ähnlich wie beim MP3 Player, Smartphones und bei der Notebook Welt.

    Und euer Android wäre ohne dem iPhone niemals da wo es jetzt ist ;)

    Antworten Teilen
  7. von Mac am 05.11.2011 (10:24 Uhr)

    Alles Spekulatius...

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apple TV
Storytelling: Wie Steve Jobs, Elon Musk & Co. ihre Reden vorbereiten
Storytelling: Wie Steve Jobs, Elon Musk & Co. ihre Reden vorbereiten

Jeder gute Business-Vortrag beginnt mit einer Geschichte. Gastautorin Miriam Rupp erklärt anhand einiger Beispiele, wie auch euer Vortrag zu einem Erlebnis für eure Zuhörer wird. » weiterlesen

„Die Biographie von Steve Jobs ist kompletter Bullshit“
„Die Biographie von Steve Jobs ist kompletter Bullshit“

Zusammen mit Steve Jobs entwickelte er den Apple IIc und später auch die Designsprache des legendären Macintosh: Hartmut Esslinger gilt als einer der einflussreichsten Produktdesigner der … » weiterlesen

Apple arbeitet an Siri-Lautsprecher und SDK für seinen digitalen Assistenten
Apple arbeitet an Siri-Lautsprecher und SDK für seinen digitalen Assistenten

Apple will den Mitbewerbern Amazon und Google das Feld der digitalen Assistenten fürs Zuhause nicht ohne Widerstand überlassen, wie es scheint. Das Unternehmen aus Cupertino plant offenbar eine Box … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?