t3n News Infrastruktur

Big Data in Echtzeit analysieren: Mesosphere Infinity soll die Lösung sein

Big Data in Echtzeit analysieren: Mesosphere Infinity soll die Lösung sein

Große Datenmengen bringen im Grunde überhaupt nichts, wenn sich daraus keine verwertbaren Informationen ziehen lassen. Mesosphere Infinity will Unternehmen jetzt genau dabei helfen, und setzt auf verschiedene Open-Source-Tools.

Big Data in Echtzeit analysieren: Mesosphere Infinity soll die Lösung sein

Big Data. (Grafik: Shutterstock)

Big Data: Mesosphere Infinity verbindet Apache Mesos, Apache Spark, Apache Cassandra, Apache Kafka und Akka

Die zügige und sinnvolle Auswertung anfallender Daten kann heute mitunter über Erfolg oder Misserfolg einer Unternehmung entscheiden. Entsprechende Software-Lösungen auf Open-Source-Basis gibt es zwar, aber dennoch tun sich viele Unternehmen noch immer schwer damit, sie auch einzusetzen. An diesem Punkt soll Mesosphere Infinity ins Spiel kommen.

Big Data: Mesosphere Infinity verbindet Apache Mesos, Apache Spark, Apache Cassandra, Apache Kafka und Akka. (Screenshot: Mesosphere)
Big Data: Mesosphere Infinity verbindet Apache Mesos, Apache Spark, Apache Cassandra, Apache Kafka und Akka. (Screenshot: Mesosphere)

Mesosphere Infinity ist eine schlüsselfertige Lösung auf Basis bestehender Open-Source-Projekte. Im Paket enthalten sind Mesos, Apache Spark, Apache Cassandra, Apache Kafka und Akka. Durch die Integration dieser Programme sollen Unternehmen vor allem Zeit sparen können. Außerdem wird das Mesosphere auch Support für den gesamten Stack anbieten.

Mesosphere Infinity: Fertige Big-Data-Lösung kommt 2016

Mesosphere Infinity soll zahlenden Kunden ab 2016 zur Verfügung stehen. Schon jetzt könnt ihr euch aber auf der offiziellen Infinity-Website für einen Early-Access-Zugang bewerben, um die Lösung vorab in Augenschein zu nehmen. Genaue Angaben zur Preisgestaltung liegen noch nicht vor.

Spannend in diesem Zusammenhang ist auch unser Artikel „Big Data für Startups: So holst du das Beste aus deinen Daten raus“.

via www.pcworld.com

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Open Source
Big Data im Carsharing: Was Betreiber aus den Daten lernen können
Big Data im Carsharing: Was Betreiber aus den Daten lernen können

Das Thema Sharing Economy ist nicht erst seit Airbnb und iPhone in aller Munde. Es kommen immer mehr Anbieter für jegliche Märkte auf – wodurch sich neue Chancen für die Branche aufzeigen. » weiterlesen

Dynamic Pricing mit Big Data statt stumpfer Regeln: Das neue Tool von Blue Yonder bringt mehr Intelligenz in den Markt
Dynamic Pricing mit Big Data statt stumpfer Regeln: Das neue Tool von Blue Yonder bringt mehr Intelligenz in den Markt

Dynamic Pricing wird immer intelligenter. Jetzt launcht der Predictive-Analytics-Spezialsit Blue Yonder eine neue Lösung. Wir stellen euch das Tool vor und liefern euch eine Markteinordnung. » weiterlesen

Make Big Data small – Abo-Bundle für CRM-Spezialisten und alle, die es werden wollen!
Make Big Data small – Abo-Bundle für CRM-Spezialisten und alle, die es werden wollen!

Selbst die größten Datenbestände bringen nichts, wenn du sie nicht zu interpretieren weißt. In „CRM für Online-Shops“ zeigt Olga Walter, wie erfolgreiches Costumer-Relationship-Management im … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?