t3n News Startups

Next Big Thing: Diese 10 Social Networks könnten Facebook und Twitter ablösen

Next Big Thing: Diese 10 Social Networks könnten Facebook und Twitter ablösen

Derzeit scheint an , , und Co. kein Weg vorbeizuführen. Aber es gibt einige neue bekannte und weniger bekannte , die in Zukunft die aktuellen Platzhirsche ablösen könnten – zum Beispiel eines der zehn folgenden Sozialen Netzwerke.

Next Big Thing: Diese 10 Social Networks könnten Facebook und Twitter ablösen

Mit knapp 1,3 Milliarden aktiven Nutzern ist Facebook – laut Statista-Zahlen vom Juni 2014 – das aktuell mit Abstand größte Social Network der Welt, gefolgt vom chinesischen Rivalen Qzone (644 Millionen Nutzer), Google+ (343), LinkedIn (300) und Twitter (255). Dass sich an der Dominanz von Facebook und Co. in nächster Zukunft etwas ändert, ist unwahrscheinlich. Aber die folgenden zehn Social Networks haben das Zeug, zum nächsten großen Ding zu werden.

Neue Social Networks in den Startlöchern

Secret: Eines der aufstrebenden neuen Social Networks (Screenshot: Secret)
Secret: Eines der aufstrebenden neuen Social Networks (Screenshot: Secret/Appstore)

1. Secret

Auf dem Social Network Secret können Nutzer mit anderen Nutzern – eigene Kontakte oder Facebook-Freunde – Gefühle und Geheimnisse teilen, ohne dass die jeweils anderen wissen, wer man ist.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

2. Shots

Shots ist ein Social Network für Selfie-Fans. Die Aufnahmen können geteilt und kommentiert werden. Auch private Nachrichten zwischen den Nutzern sind möglich.

Shots App
Shots App
Entwickler: Shots Mobile, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Shots App Screenshot
  • Shots App Screenshot
  • Shots App Screenshot
  • Shots App Screenshot
  • Shots App Screenshot

3. Snapchat

Snapchat ist eines der bekannteren aufstrebenden Neulinge in der Social-Network-Welt. Auf der mobilen Plattform können Fotos und Videos geteilt werden. Dabei ist einstellbar, wie lange ein solcher Schnappschuss zu sehen sein soll.

Snapchat
Entwickler: Snapchat, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Snapchat Screenshot
  • Snapchat Screenshot
  • Snapchat Screenshot
  • Snapchat Screenshot
  • Snapchat Screenshot
Snapchat
Entwickler: Snapchat Inc
Preis: Kostenlos*

4. WeChat

Wir der Name schon verrät, geht es bei WeChat um das Chatten, mit Text- und Sprachnachrichten. Darüber hinaus können Fotos und Videos geteilt und Leute in der Nähe gesucht werden.

WeChat
WeChat
Entwickler: WeChat
Preis: Kostenlos*
  • WeChat Screenshot
  • WeChat Screenshot
  • WeChat Screenshot
  • WeChat Screenshot
  • WeChat Screenshot
  • WeChat Screenshot
  • WeChat Screenshot
  • WeChat Screenshot
  • WeChat Screenshot
  • WeChat Screenshot
  • WeChat Screenshot
  • WeChat Screenshot
  • WeChat Screenshot
  • WeChat Screenshot
WeChat
Entwickler: WeChat Tencent
Preis: Kostenlos*

5. We heart it

We heart it könnte die kleine Schwester von Pinterest sein. Bilder können in Sammlungen angelegt, Nutzer markiert und alles mit Herzen versehen werden.

We Heart It
We Heart It
Entwickler: We Heart it
Preis: Kostenlos
  • We Heart It Screenshot
  • We Heart It Screenshot
  • We Heart It Screenshot
  • We Heart It Screenshot
  • We Heart It Screenshot
  • We Heart It Screenshot
  • We Heart It Screenshot
  • We Heart It Screenshot
  • We Heart It Screenshot
  • We Heart It Screenshot
  • We Heart It Screenshot
  • We Heart It Screenshot
  • We Heart It Screenshot
We Heart It
Entwickler: We Heart It
Preis: Kostenlos

6. Tinder

Tinder ist eher eine Dating-App als ein echtes Social Network, es holt seine Informationen aus den jeweiligen Facebook-Accounts. Wenn zwei Nutzer zueinander passen, können sie miteinander chatten.

Tinder
Entwickler: Tinder
Preis: Kostenlos*
Tinder
Tinder
Entwickler: Tinder Inc.
Preis: Kostenlos*
  • Tinder Screenshot
  • Tinder Screenshot
  • Tinder Screenshot
  • Tinder Screenshot
  • Tinder Screenshot
  • Tinder Screenshot
  • Tinder Screenshot
  • Tinder Screenshot
  • Tinder Screenshot

7. Medium

Bereits 2012 gegründet, hat Medium bereits einige Monate auf dem Buckel. Die Microblogging-Plattform der Twitter-Mitgründer Evan Williams und Biz Stone ist auf die Veröffentlichung und das anschließende Kommentieren von Ideen und Stories spezialisiert.

Medium: Die Publishing-Plattform kann auch als Teil der Content-Marketing-Strategie genutzt werden. (Screenshot: Medium)
Medium: Die Publishing-Plattform kann auch als Teil der Content-Marketing-Strategie genutzt werden. (Screenshot: Medium)

8. Vine

Auch die Video-Sharing-Seite Vine hat sich bereits einen Namen gemacht – nicht nur durch die Übernahme durch Twitter. Spezialität der Spaß-App: Das Erstellen und Teilen von sechssekündigen Video-Loops.

Vine
Vine
Entwickler: Vine Labs, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Vine Screenshot
  • Vine Screenshot
  • Vine Screenshot
  • Vine Screenshot
  • Vine Screenshot
  • Vine Screenshot
  • Vine Screenshot
  • Vine Screenshot
  • Vine Screenshot
  • Vine Screenshot
Vine
Entwickler: Vine Labs
Preis: Kostenlos

9. Bubblews

Das Social-Network-Startup Bubblews dürfte hierzulande noch wenig bekannt sein. Ebenso wie bei der Konkurrenz können die Nutzer hier Posts erstellen, jene der anderen liken, kommentieren und anderen Nutzern folgen. Das Besondere: Bubblews bezahlt die Nutzer für den Traffic, den sie auf der Seite generieren.

Bubblews bezahlt Nutzer für das Generieren von Traffic (Screenshot: Bubblews)
Bubblews bezahlt Nutzer für das Generieren von Traffic (Screenshot: Bubblews)

10. Whisper

Ähnlich wie bei Secret können auch Whisper-Nutzer anonym ihre Gedanken teilen, Direktnachrichten schicken oder um Rat fragen.

Whisper
Entwickler: WhisperText LLC
Preis: Kostenlos

Welche aufstrebenden Social Networks haben eurer Meinung nach das Potenzial, den großen Vorreitern die Spitzenstellung streitig zu machen?

via mashable.com

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
11 Antworten
  1. von dufff am 29.07.2014 (08:56 Uhr)

    Wird es alle in einem Jahr nicht mehr geben.

    Antworten Teilen
  2. von MarinaS. am 29.07.2014 (09:36 Uhr)

    Das sind aber nur neun Netzwerke ... Nummer sechs fehlt nämlich :).

    Antworten Teilen
  3. von Danny am 29.07.2014 (10:36 Uhr)

    Das glaubt ihr ja selbst nicht, dass die twitter und fb ersetzen werden. Die meisten davon sind ähnlich und früher oder später werden sie auch wieder verschwinden. Habe noch keine von diesen Apps genutzt bis auf Vine mal einen Tag lang. Diesen ganzen Selfie Mist und secret quatsch brauch ich net.

    Antworten Teilen
  4. von ernstzunehmend am 29.07.2014 (10:39 Uhr)

    Nehmen wir als 6. doch einfach einen aus der folgenden Liste:
    * Instagram
    * Slingshot
    * Taptalk
    * Yo :D

    Ich glaube es ist schwierig zu sagen, welche Community das "Next Big Thing" wird. Der Mehrwert steigt hauptsächlich mit der Anzahl an Nutzern und nicht mit der Funktion, denn Fotos / Videos / Texte und weitere Inhalte kann ich mittlerweile überall teilen, egal ob privat, öffentlich oder anonym.

    Ich bemerke aber immer mehr, dass es nicht mehr nur darum geht eine Community Plattform zu haben und alles mit allen auf dieser Plattform zu teilen, sondern eher eine Dezentralisierung der Kommunikation. Insbesondere meine ich dabei Facebook Nachrichten Gruppen, WhatsApp Gruppen, aber auch das gezielte Teilen von Inhalten in App's wie Snapchat, ...

    Antworten Teilen
  5. von Gabriel Rath am 29.07.2014 (13:02 Uhr)

    Die von euch vorgestellten networks mögen Potential haben. Allerdings wird keines der 10 Dienste Facebook oder Twitter auch nur annähernd gefährlich werden können, da es alle Spezialisten sind. FB bspw lebt von der Multidimensionalität aus Timeline mit Text, Bild, Video, dann Chat, Gaming etc.

    Antworten Teilen
  6. von Alexander Weltzsch am 29.07.2014 (14:01 Uhr)

    Ein wirklich armseliger Artikel und ein kläglicher Versuch, Reichweite zu schaffen. Der Titel ist mehr als misslungen, da schlichtweg Äpfel mit Birnen verglichen werden. Wie und warum sollten Video, Flirt oder Chat Dienste Twitter oder gar Facebook ablösen? Das wäre ja so, als würde man die These aufstellen Gmail wird von eBay abgelöst. Schließlich können die Nutzer in beiden Diensten in Verbindung miteinander treten. Weiterhin ist mehr als fraglich warum solch etablierte Netzwerke, einfach "abgelöst" werden sollten. Andere Größen wie Google oder Amazon werden auch nicht mal eben "abgelöst".

    Antworten Teilen
  7. von Thomas Gigold am 29.07.2014 (15:45 Uhr)

    Sorry, aber der Artikel ist Grütze.
    1) wird keines der Netzwerke Twitter oder Facebook ersetzen, weil sie bpsw. schon allein spezialisiert sind
    2) sind keine Überraschungen im Artikel; Instagram fehlt hingegen gänzlich - man sollte das Netzwerk nicht unterschätzen; allein in DE ist es bspw. angesagter als Twitter
    3) existiert bspw. "We heart it" schon seit Ewigkeiten - seit mindestens sechs Jahren (!!) - nur weil sie jetzt eine App haben macht sie das nicht zum Wettbewerber des jüngeren Pinterest, eher ist es ein Wettbewerber zu ffffound ...

    Antworten Teilen
  8. von Manu am 29.07.2014 (16:41 Uhr)

    Irgendwie fehlt für mich auch kik!

    Naja...und warum sollte FB nicht abgelöst werden?! Das ist der Lauf der Zeit...ich sag nur StudiVZ...andere Hausnummer, trotzdem tot.

    Antworten Teilen
    • von Thomas Gigold am 29.07.2014 (18:11 Uhr)

      @Manu
      Wie Du bereits richtig feststelltest: studiVz ist eine andere Hausnummer; unabhängig davon ist hier ja in den Kommentaren nicht die Rede davon, dass FB *nie* abgelöst wird - es wird (auch von mir) nur angeweifelt, dass es von den vorgestellten Websites abgelöst wird ;)

      Antworten Teilen
  9. von OliverG am 29.07.2014 (19:20 Uhr)

    Medium ist kein 'Microblogging' aber sonst... Und ja, manche der Netzwerke übernehmen einzelne Funktionen von Facebook. Aber so wie Flickr weiterbesteht wird Facebook auch nicht (so schnell jedenfalls) untergehen.

    Und irgendwoie ist bei mir bei Slingshot (aus dem Hause Facebook) mehr los als bei Snapchat. was immer das sagen würtde. und es fehlt noch LINE aus Japan (oder hab ich das beim Scrollen übersehen?=

    Antworten Teilen
  10. von Peter am 01.08.2014 (07:51 Uhr)

    Erwähnenswert wäre noch VK.com, dass "Russische Facebook" mit 100 Mio. Nutzern. Oder wird das aus sanktionellen Gründen nicht erwähnt? :-)

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Twitter
t3n-Daily-Kickoff: Hat Facebook News nicht angezeigt? Das Social-Network bestreitet
t3n-Daily-Kickoff: Hat Facebook News nicht angezeigt? Das Social-Network bestreitet

Während ihr geschlafen habt, ist einiges passiert da draußen. Der t3n-Daily-Kickoff bringt euch deshalb jeden Morgen auf den neuesten Stand – pünktlich zum ersten Kaffee des Tages und live aus … » weiterlesen

Kein Social Network mehr: Mit diesem Trick kämpft sich Twitter im App Store an die Spitze
Kein Social Network mehr: Mit diesem Trick kämpft sich Twitter im App Store an die Spitze

Twitter ändert im App Store die Kategorie und landet dort gleich auf Platz eins im Ranking. Damit umgeht die Social-Media-Plattform die starke Konkurrenz und richtet sich neu aus. » weiterlesen

t3n-Daily-Kickoff: Nach LinkedIn weiteres Social Network gehackt, 427 Millionen Passwörter gestohlen
t3n-Daily-Kickoff: Nach LinkedIn weiteres Social Network gehackt, 427 Millionen Passwörter gestohlen

Während ihr geschlafen habt, ist einiges passiert da draußen. Der t3n-Daily-Kickoff bringt euch deshalb jeden Morgen auf den neuesten Stand – pünktlich zum ersten Kaffee des Tages und live aus … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?