Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Bitcast: Neuer Tutorial-Marktplatz für Entwickler

Video-Anleitungen für Web-Entwickler gibt es unzählige. Bitcast möchte trotzdem zur zentralen Anlaufstelle für Entwickler-Tutorials werden. Die Seite versteht sich als Marktplatz, auf dem Entwickler eigene Videos anbieten oder anderer Mitglieder erwerben können. Bitcast befindet sich derzeit in einer geschlossenen Beta-Phase.

Bitcast: Neuer Tutorial-Marktplatz für Entwickler
Bitcast: Video-Tutorials sollen hier angeboten und angeschaut werden können. (Screenshot: Bitcast)
Bitcast: Video-Tutorials sollen hier angeboten und angeschaut werden können. (Screenshot: Bitcast)

Entwickler können Videos auf Bitcast kaufen und verkaufen

Yehuda Katz scheint einer der ersten Entwickler auf Bitcast zu sein. (Screenshot: Bitcast)
Yehuda Katz scheint einer der ersten Entwickler auf Bitcast zu sein. (Screenshot: Bitcast)

Auf Bitcast soll es Videos zu allen relevanten Themen für Web-Entwickler geben. Auch wenn derzeit keine Liste der Namen verfügbar ist, kündigen die Macher auf ihrer Seite schon an, dass es Inhalte von Hackern, Designern und Start-Up-Gurus verschiedener Unternehmen geben wird. Einem Screenshot lässt sich entnehmen, dass mit Yehuda Katz immerhin ein Mitglied der Kernteams hinter Ember.js, Ruby on Rails und jQuery mit an Bord ist. Über weitere Namen schweigt man sich indes aus.

Nutzer der Seite sollen ihren bevorzugten Entwickler folgen können und so keins ihrer Videos verpassen. Laut Bitcast kommen die meisten Videos mit zusätzlichen Notizen und Quellcodes, um den Lerninhalt zu vertiefen. Einmal erworbene Videos sollen von allen gängigen Endgeräten aus angeschaut werden können – bezahlen sollen Kunden per Kreditkarte.

Wer eigene Videos an potenziell Interessierte verkaufen möchte, bekommt von Bitcast unlimitierten Speicherplatz dafür zur Verfügung gestellt. Die eigenen Videos sollen sich auch in andere Webseiten einbetten lassen. Die Bezahlung kann dann auch direkt über den eingebetteten Player erfolgen und wird von Bitcast abgewickelt.

Inwiefern sich Bitcast als wichtige Ressource für Entwickler durchsetzen kann, bleibt abzuwarten. Wer Interesse hat, kann schon jetzt eine Einladung zur Bitcast-Beta beantragen.

Weiterführende Links:

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Tutorials
iOS: Umfangreiche Übersicht liefert alle wichtigen Informationen zum App-Design
iOS: Umfangreiche Übersicht liefert alle wichtigen Informationen zum App-Design

Eine umfangreiche Übersicht zeigt euch, wie ihr iOS-Apps nach den offiziellen Vorgaben von Apple gestaltet. Von den verschiedenen Display-Größen bis zu häufig verwendeten UI-Elementen deckt der … » weiterlesen

Design-Kurse von Profis: Designlab will dir beibringen, was andere nicht können
Design-Kurse von Profis: Designlab will dir beibringen, was andere nicht können

Design-Kurse gibt es im Netz dutzendfach – einige sind gut, andere eher nicht. Designlab will ein weiterer Player in diesem Markt sein und setzt dabei auf einige Alleinstellungsmerkmale. » weiterlesen

t3n sucht freie Autoren (m/w) für das Ressort „Entwicklung & Design“
t3n sucht freie Autoren (m/w) für das Ressort „Entwicklung & Design“

Du willst auf freier Basis schreiben, hast einen guten Stil und Webentwicklung und -design gehören zu deinen thematischen Steckenpferden? Dann haben wir was für dich: Wir suchen ab sofort freie … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen