Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Bitcoin als offizielle Währung? Das könnte bald in Australien Realität werden

    Bitcoin als offizielle Währung? Das könnte bald in Australien Realität werden
(Foto: dpa)

Laut dem einheimischen Sydney Morning Herald forderten zwei Senatoren in einem breiteren Aufruf die Regierung dazu auf, die Blockchain-Technologie und ihre Vertreter besser zu integrieren.

Führend bei dem Vorhaben sind der liberale Senator Jane Hume und Sam Dastyari, Senator der sozialdemokratischen Labour Party. Sie argumentieren, dass Australien sich proaktiv für Kryptowährungen und Blockchain-Technologien einsetzen sollte. Als Teil dieser Bemühungen und um das Vorhaben voranzutreiben, haben Hume und Dastyari eine Gruppe gebildet, die parlamentarische Freunde von Blockchain (Parliamentary Friends of Blockchain) genannt wird. Unter den Vorschlägen ist ein Aufruf an die australische Zentralbank eine eigene Kryptowährung einzuführen.

Konzentration auf Blockchain-Technologie

„Das wird ein revolutionärer Sprung für die Reserve Bank und für die australischen Finanzinstitute sein. Was wir hier im Parlament tun wollen, ist, das politische Umfeld zu schaffen, um diesen Schritt zu ermöglichen“, sagt Dastyari. Er betont, dass Australien riskiert abgehängt zu werden, wenn es nicht an der Entwicklung seiner eigenen offiziellen Kryptowährung und der Verwendung der Blockchain arbeitet. Bereits in diesem Jahr hat die Reserve Bank of Australia eine interne Arbeitsgruppe gegründet, die sich auf die Blockchain-Technologie konzentriert.

Allerdings sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht alle Mitglieder des australischen Parlaments für das Vorhaben den Einsatz von Kryptowährung zu erweitern. Bill Shorten, der die australische Labour Party leitet, hat im Juni eine Rede gehalten, bei der er strengere Kontrollen bei der Verwendung von Bitcoin im Land gefordert hat.

Passend zum Thema: 

Finde einen Job, den du liebst

2 Reaktionen
lola
lola

Klar eine Währung die kracht und zusammenbricht wann Sie will, sich teilt und in eine tiefe Inflation fällt sobald die Quantenrechner funkionieren.

Super Idee.

Ich fordere 1 Million bedingungsloses Grundeinkommen für jeden. Dann fressen wir den Aldi leer und verhungern im Porsche....jedenfalls die die einen kaufen bevor sie alle sind.

Antworten
alphatier
alphatier

Die Blockchain-Technologie und den Bitcoin betrachtest du viel zu statisch. Da steht eine riesige Community dahinter und diese wird (wenn es mal soweit sein sollte, dass andere Unternehmen als Google und Microsoft so ein Teil besitzen) halt einen Softfork durchführen, der alles relevante anpasst.

Den von dir angesprochenen Hardfork kann man nun nicht wirklich als Bedrohung für den Bitcoin sehen. Der Bitcoin-Kurs hat nach dem Hardfork das Allzeithoch geknackt, kam auf 3.000$ und nun sogar fast auf 3.000€.

Außerdem: Wenn es so kommen würde, wie du sagst, wäre auf einen Schlag die gesamte Kryptographie dieses Planeten unsicher und man könnte damit mehr zerstören, als nur diese Währung. Denke mal an all die Banken, die quasi auch nur mit Wasser kochen...

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot