Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Nach Bitcoin Cash: Spaltet sich Bitcoin ein weiteres Mal?

(Foto: Shutterstock/Julia Tsokur)

Mit Bitcoin Cash ist Anfang August eine zweite Kryptowährung entstanden. Nun kündigt sich eine weitere Spaltung des bekanntesten digitalen Zahlungsmittels an. 

Kaum hat sich die Aufregung um Bitcoin Cash gelegt, wird schon über die nächste Spaltung von Bitcoin spekuliert: Ab November wird es voraussichtlich drei Versionen der beliebtesten Kryptowährung geben. Das berichtet Motherboard mit Verweis auf eine entsprechende Meldung bei Github. Die neue Währung soll sich insofern von den anderen beiden unterscheiden, als dass sie einen Block aus zwei Megabyte kreiert und genau wie die ursprüngliche Kryptowährung auf das „Segregated Witness“-Konzept setzt. Dieses soll die Transaktionen schneller machen, indem es keine Signaturen in die Blöcke packt.

Grund für die weitere Spaltung sind unterschiedliche Meinungen über die Skalierbarkeit von Bitcoin. Die ursprüngliche Kryptowährung besteht aus Blöcken von einem Megabyte. Durch die Beliebtheit des Zahlungsmittels laufen Transaktionen so aber nur sehr langsam ab. Deswegen haben einige Entwickler eine zweite Währung namens Bitcoin Cash entwickelt, die die Bitcoin-Blockchain klont, aber deren Blöcke bis zu acht Megabyte groß sein können. Diese Währung verzichtet auf das „Segregated Witness“-Konzept.

Welche Bitcoin setzt sich durch?

Diese beiden Lösungen haben aber noch nicht alle zufriedengestellt. Manche plädieren für das beste aus beiden Welten. Zu dieser Gruppe zählt Bitmain, das größte Bitcoin-Infrastrukturunternehmen weltweit. Deswegen soll es jetzt die nächste Spaltung unter dem Namen Segwit2x geben. Passieren soll sie bei Block 494.784, das dürfte voraussichtlich im November sein.

Die neuen Währungen lösen zwar das Skalierbarkeitsproblem, allerdings machen sie den Markt auch unübersichtlicher, fürchten Experten. Welche Bitcoin-Version sich am Ende durchsetzen wird, hängt vor allem davon ab, wie die Community reagiert. Bitcoin Cash musste nach dem Launch erst einmal Federn lassen, während die Original-Bitcoins ein neues Allzeithoch erreichten.

Mehr zum Thema:

Das sind die fünf wertvollsten Krypto-Währungen der Welt
Immer noch unbestritten die Nummer eins unter den Kryptowährungen: Bitcoin mit einer Marktkapitalisierung von rund 75 Milliarden Dollar. (Stand: Ende August 2017) (Foto: Shutterstock/Julia Tsokur)

1 von 5

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

6 Reaktionen
Andreas71
Andreas71

Das Thema wird sicherlich auch auf der Blockchain Autumn School ( http://blockchain.hs-mittweida.de/autumnschool.html ) eine Rolle spielen!

Ben
Ben

Es ist immer wieder interessant, dass Artikel zu Kryptowährungen bereits dann schon nicht mehr aktuell sind, wenn sie gerade erst veröffentlicht wurden.

Alex
Alex

Ihr wisst schon, dass es bereits mehr als 30 Bitcoin Forks gibt?

Matze

Ich glaube da hat die Authorin etwas nicht verstanden.
Der Seg2X Fork IST BCH

Lisa Hegemann

Der Thread heißt so. Was wäre denn die richtige Bezeichnung deiner Ansicht nach?

Jawohl
Jawohl

Zum Thema verstehen, sie hat das ganz gut verstanden. Nach Seg2X kann, so man den Fahrplan einhaelt tatsaechlich eine Hardfork kommen. Seg2X hat mit der vormals geplanten Block Vergroesserung auf 2MB nichts zu tun.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot