t3n News

Black Friday und Cyber Monday in Deutschland 2015: Die große Übersicht

Die große Übersicht zum Black Friday und Cyber Monday

Alle Jahre wieder kommt, nein nicht das Christuskind, sondern Black-Friday und Cyber-Monday. Welche Angebote wo zu finden sind und was es dabei zu beachten gibt, verrät euch unsere große Black-Friday- und Cyber-Monday-Übersicht.

Die große Übersicht zum Black Friday und Cyber Monday

(Grafik: Shutterstock)

Allmählich wird es anstrengend für Onlinekunden, denn der Konsumrausch vor Weihnachten beginnt mit mehreren Events in kurzer zeitlicher Abfolge: Zuerst leitet Amazon mit einem „Prequel“, dem Countdown zur Cyber-Monday-Woche, den Rabatt-Marathon ein. Es folgt der Black Friday mit zwei großen Aktions-Portalen, die dutzende große und kleine Onlineshops unter ihrem Dach versammeln  – und schließlich als „Sequel“ der Cyber Monday und die Cyber-Monday-Woche. Wir erklären welche großen Anbieter sich wo tummeln und wie die Angebote funktionieren.

In unserem Artikel „Black Friday 2015 in Deutschland: Die besten Angebote und Tech-Deals“ listen wir euch die wichtigsten Anbieter auf, die an der Aktion teilnehmen.

(Foto: Shutterstock)
(Foto: Shutterstock)

Cyber-Monday-Countdown bei Amazon: So funktionieren die Angebote

Amazon führt grundsätzlich zwei verschiedene Angebotstypen: Das Blitzangebot und das Tagesangebot. Blitzangebote sind immer nur zwei Stunden lang verfügbar und Tagesangebote sind 24 Stunden am Stück verfügbar. Beide Angebotstypen nur solange der Vorrat reicht – erschwerend, oder erleichternd, kommt hinzu, dass Prime-Kunden 30 Minuten früher auf Blitzangebote zugreifen dürfen. Unter Umständen gelangen also die Blitzangebote mit wenigen Artikeln in den „offenen Verkauf“.

Lohnenswert, aber ein Preisvergleich ist trotzdem Pflicht

Die Blitzangebote werden mit einer Verfügbarkeitsanzeige versehen, die anzeigt wie viel Prozent des Lagerbestands noch vorhanden ist. Sobald ein Artikel im Warenkorb landet, ist der Artikel für 15 Minuten reserviert. Sollte der Checkout nach 15 Minuten noch nicht durchgeführt worden sein, ist der Artikel im Lagerbestand nicht mehr reserviert. Zwar bleibt der Artikel im Warenkorb, aber falls der Lagerbestand ausverkauft sein sollte, ist die Fehlermeldung zu sehen, dass der Artikel nicht mehr verfügbar ist. Schnäppchenjäger, die auf Nummer sicher gehen möchten, sollten die Blitzangebote deshalb rechtzeitig vor dem Start im Auge behalten – und zum Start bereits bei Amazon eingeloggt sein.

Falls euer Angebot bei Amazon (Affiliate Link) schon vergriffen ist, bietet Amazon seinen Kunden für die Blitzangebote noch eine Warteliste – falls bereits reservierte Artikel von Kunden aus dem Warenkorb nach 15 Minuten wieder freigegeben werden.

Black-Friday.de und Blackfridaysale.de: Diese Onlineshops mischen mit

Amazon nimmt zum ersten Mal am Black-Friday teil, traditionell hat sich der US-Konzern bisher eher auf den Cyber Monday konzentriert, diesmal steuert man auch auf den Höhepunkt, den 27. November zu. Der Black-Friday ist ein traditionelles us-amerikanisches Einzelhandelsevent, das seit einigen Jahren auch nach Deutschland herübergeschwappt ist. Amazon hat sich dieses Jahr auch dazu entschieden, am Black-Friday teilzunehmen und wird, neben der Aktion auf der eigenen Website, auch Angebote an eines der beiden großen Black-Friday-Portale weiterreichen: Blackfridaysales.de.

(Screenshot: Blackfridaysale.de)
Black Friday in Deutschland 2015. (Screenshot: Blackfridaysale.de)

In Deutschland heben sich, neben den einzelnen Black-Friday-Angeboten der einzelnen Onlineshops, zwei Anbieter hervor: Black-Friday.de und Blackfridaysale.de. Viele Onlineshops verteilen sich mittlerweile auf beide Portale. Black-Friday.de hat bisher noch keine Partner gemeldet um die Spannung zu halten. Blackfridaysale.de verkündet hingegen bisher für dieses Jahr folgende Partner: Amazon, Redcoon, HP, Yoox, Quelle, HP, Samsung, WMF, Limango, Riedel, Christ, NKD, Reichelt.de, Tassimo, XXX Lutz, TUI, Limango, Gaastra, Hive, TUI, Teufel, Eterna.

(Screenshot: Black-Friday.de)
Black Friday in Deutschland 2015. (Screenshot: Black-Friday.de)

Die Anbieter Cancom, Comspot und Saturn werden spezielle Apple -Angebote an den Start bringen, sozusagen als Ersatzspieler, da Apple selbst dem Vernehmen nach keine Black-Friday- oder Cyber-Monday-Angebote geplant hat.

Cyber Monday und die Cyber-Monday-Woche bei Amazon

Die Cyber-Monday-Woche (Affiliate-Link) bringt, genauso wie der Countdown zuvor, Tagesangebote und Blitzangebote mit sich. Von 06.00 Uhr bis 21.00 Uhr startet alle 10 Minuten ein Blitzangebot, ab 00:00 Uhr starten die exakt 24 Stunden andauernden Tagesangebote. Amazon wirbt mit zwei Millionen verfügbaren Produkten in über 10.000 Blitzangeboten.

Der Cyber Monday ist ursprünglich als „Konkurrenz-Veranstaltung“ der US-Onlinehändler zum Black Friday der stationären US-Händler gestartet und nachdem der Onlinehandel den Black Friday sich ebenfalls zu eigen gemacht hat, beibehalten worden.

Hier findet ihr die aktuellen Angebote der Cyber-Monday-Woche bei Amazon: Die besten Tech-Deals.

Black Friday und Cyber Monday in Deutschland 2015

Die angegebenen Ersparnisse in manchen Onlineshops basieren auf teilweise unrealistischen Preisangaben oder Preisempfehlungen des Herstellers, deshalb ist es ratsam, die Angebote in Preisvergleichsportalen vor dem Kauf zu überprüfen.

Das Verbrauchermagazin Vergleich.org hat die bereits verfügbaren Amazon-Angebote geprüft, das Ergebnis: Beim diesjährigen Cyber-Monday-Countdown soll die durchschnittliche Ersparnis um 16,1% gegenüber dem üblichen Marktpreis laut dem Preisvergleichsportal Idealo liegen. Das Verbrauchermagazin hat auch die letzte Cyber-Monday-Woche im Jahr 2014 untersucht. Immerhin 16,4 Prozent der im letzten Jahr 6,7 Prozent geprüften Produkte sollen bei anderen Händlern günstiger als bei Amazon (Affiliate-Link) verfügbar gewesen sein. Und 3,3 Prozent sollen anderswo gleich teuer gewesen sein. Auch einen Blick auf das Onlineshop-Universum abseits von Amazon haben die Tester des Magazins geworfen: Im Jahr 2014 ermittelte Vergleich.org bei Redcoon.de im Schnitt 19,4 Prozent, bei Conrad.de sogar 20,2 Prozent Rabatt.

Während der kompletten Cyber-Monday-Woche und am Black-Friday findet Ihr bei uns Informationen rund um die attraktivsten Angebote aus den Bereich Elektronik und Gadgets. Wir versuchen für euch die besten Angebote der Cyber-Monday-Woche bei Amazon aufzustöbern und vorab einige Angebote zum Black Friday.

In unserem Artikel „Black Friday 2015 in Deutschland: Die besten Angebote und Tech-Deals“ listen wir euch die wichtigsten Anbieter auf, die an der Aktion teilnehmen.

Disclaimer: Wir haben in diesem Artikel sogenannte Affiliate-Links verwendet und sie durch „(Affiliate-Link)“ gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten. Wir nutzen Affiliate-Links nur für Produkte, von denen wir überzeugt sind und die wir selbst getestet haben. Unsere redaktionelle Unabhängigkeit wird durch solche Links nicht beeinflusst.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Dave am 26.11.2015 (17:28 Uhr)

    Ich finde es ziemlich krass, wie viel Geld man doch sparen kann und finde es genauso toll, dass es Menschen gibt, die sich damit beschäftigen, sowas herauszufinden!

    Antworten Teilen
  2. von Martin.H. am 27.11.2015 (11:57 Uhr)

    Um mich dem Kommentar von Dave anzuschließen, http://www.my-black-friday.com macht genau dies :-)

    Antworten Teilen
  3. von Feligne am 04.12.2015 (15:56 Uhr)

    Also ich habe die Gelegenheit genutzt und schon mal ein paar Weihnachtsgeschenke geshoppt. 8)

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?