Vorheriger Artikel Nächster Artikel

BlackBerry Q10: QWERTZ-Tastatur, LTE und BlackBerry 10

Anlässlich seiner neuen Betriebssystem-Version 10 hat RIM nicht nur ein Touchscreen-Smartphone vorgestellt, sondern auch das Q10, welches im klassischen BlackBerry-Formfaktor daherkommt. Das Gerät verfügt über eine vollwertige QWERTZ-Tastatur für Vielschreiber. Unter der Haube wartet performante Hardware und natürlich das neue 10 Smartphone-Betriebssystem.

BlackBerry Q10: QWERTZ-Tastatur, LTE und BlackBerry 10

Vollwertige Tastatur für die eingeschworene BlackBerry-Gemeinde

Kurz vor der Vorstellung der neuen Geräte gab der deutsche BlackBerry-CEO Thorsten Heins bekannt, dass das Unternehmen nicht mehr als RIM sondern zukünftig direkt als BlackBerry firmieren wird. Zusammen mit dem neuen BlackBerry-10-Betriebssystem und dem Z10-Smartphone sind das eine Menge Neuigkeiten für einen Tag. Um die konservativen Kunden nicht komplett zu vergraulen, bringt BlackBerry auch noch ein Gerät im altbekannten BlackBerry-Formfaktor heraus - das Q10.

Das neue BlackBerry Q10 verwöhnt angestammte BlackBerry-User mit einer vollwertigen QWERTZ-Tastatur.

BlackBerry Q10: Restliche Hardware noch nicht bekannt

Wie eh und je bietet es eine vollwertige QWERTZ-Tastatur für alle Vielschreiber. Oberhalb der Tastatur sitzt ein normaler Touchscreen mit einer Auflösung von 720x720 Pixeln und einer Pixeldichte von 330 ppi bei einer 3,1-Zoll-Diagonale. Außerdem wird das Q10 im LTE-Standard funken. Zur weiteren Hardware hat sich BlackBerry auf der Pressekonferenz nicht geäußert. Es wird vermutet, dass die Hardware der des Z10 gleicht. Das heiße: Dual-Core-Prozessor mit 1,5 GHz, 2 GByte RAM und 16 GByte Festspeicher, der sich via microSD-Karte erweitern lässt.

Ganz klar lag der Fokus während der Pressekonferenz auf dem Flaggschiff Z10, so wurde leider auch keine Verfügbarkeit und kein Preis für das Q10 genannt.

Auch die Rückseite des Q10 verfügt über die neue Oberfläche aus Glasgewebe die besonders widerstandsfähig und griffig sein soll.

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von fette.kette am 30.01.2013 (18:05Uhr)

    Sehr schön ... endlich wieder vernünftig tippen!

    Mal schauen was das Q10 kosten wird.

    Antworten Teilen
  2. von Rico Weigand am 30.01.2013 (20:15Uhr)

    Ich mag das Blackberry OS, das Design gefällt mir einfach und auch das großartige Konzept geht in meinem Bekanntenkreis immer noch auf.

    Antworten Teilen
  3. von Steffen am 01.02.2013 (17:54Uhr)

    Ich hatte bis vor kurzem ein BlackBerry Bold 9900 und musste dann notgedrungen auf ein iPhone 5 umsteigen. Ich würde mich als absoluten "heavy user" bezeichnen: ich schreibe unglaublich viele Mails von unterwegs und wünsche mir nichts sehnlicher als eine physische Tastatur zurück. Das iPhone ist m.E. nach für Business nur halb so tauglich wie ein BB.

    Zur Verfügbarkeit des Q10: ein wenig Recherche, hier in diesem Video ist von April 2013 die Rede http://www.youtube.com/watch?v=8LbBjC6u1MU.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema BlackBerry
Kostenloses LTE-Netz: Vodafone belohnt Bestandskunden mit 12-Monats-Flatrate
Kostenloses LTE-Netz: Vodafone belohnt Bestandskunden mit 12-Monats-Flatrate

Einige tausend Vodafone-Bestandskunden dürften sich freuen: Wer ein LTE-fähiges Smartphone besitzt und noch keine LTE-Option gebucht hat, bekommt in den nächsten Tage eventuell eine … » weiterlesen

Von WAP bis LTE: Die Geschichte des mobilen Internets
Von WAP bis LTE: Die Geschichte des mobilen Internets

Hinter uns liegt ein steiniger Weg: der Aufstieg des mobilen Internets. Gastautorin Jennifer Diehl-López führt in ihrem Artikel durch dessen Geschichte, die ersten Techniken und Geräte. » weiterlesen

BlackBerry Messenger Protected: Undercover-Angriff auf WhatsApp
BlackBerry Messenger Protected: Undercover-Angriff auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kauf durch Facebook hat unter sicherheitsbewussten Nutzern eine Welle an Reaktionen ausgelöst, Privacy-Messenger wie Threema oder Telegram erleben eine regelrechte Blütezeit. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 36 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen