t3n News Hardware

Mehr Sicherheit im Unternehmen: Blackphone stellt neue Geräte und Datenschutz-Plattform vor

Mehr Sicherheit im Unternehmen: Blackphone stellt neue Geräte und Datenschutz-Plattform vor

Die Macher des sicherheitsfokussierten Smartphones haben ein deutlich verbessertes Nachfolgemodell namens Blackphone 2 vorgestellt. Außerdem soll es ein namens Blackphone+ und eine eigene Plattform zur verschlüsselten Unternehmenskommunikation geben.

Mehr Sicherheit im Unternehmen: Blackphone stellt neue Geräte und Datenschutz-Plattform vor

Blackphone 2. (Grafik: Blackphone)

Blackphone 2: Das neue Datenschutz-Smartphone soll sich vor allem an Unternehmen richten. (Grafik: Blackphone)
Blackphone 2: Das neue Datenschutz-Smartphone soll sich vor allem an Unternehmen richten. (Grafik: Blackphone)

Blackphone 2 und Blackphone+: Das sollen die sicheren Android-Geräte können

Im Rahmen des letztjährigen Mobile World Congress hatten wir euch das Datenschutz-Smartphone Blackphone vorgestellt. Jetzt hat sich der Hersteller mit einem Nachfolgeprodukt, einem Tablet und einer völlig neuen Plattform für die sichere Unternehmenskommunikation zurückgemeldet. Das neue namens Blackphone 2 soll vor allem durch eine verbesserte Hardware-Ausstattung punkten.

Angetrieben wird das Blackphone 2 von einem achtkernigen Qualcom-Prozessor zu dessen Details sich das Unternehmen allerdings ausschweigt. Ihm zur Seite stehen drei Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 32 Gigabyte interner Speicher. Das Full-HD-Display misst 5,5 Zoll und wird durch Gorilla-Glass geschützt. Genauere Angaben zum Blackphone+ getauften Tablet gibt es derzeit allerdings noch nicht. Beide Geräte sollen mit PrivatOS 1.1 einsetzen, die neuste Version des auf Sicherheit angepassten Android-Forks. Preise für das Blackphone 2 und Blackphone+ gibt das Unternehmen derzeit noch nicht bekannt.

Das Blackphone 2 kommt mit deutlich verbesserter Hardware auf den Markt. (Grafik: Blackphone)
Das Blackphone 2 kommt mit deutlich verbesserter Hardware auf den Markt. (Grafik: Blackphone)

Blackphone: PrivatOS 1.1 legt den Grundstein für die neue Datenschutzplattform für Unternehmen

Die angepasste Android-Version PrivatOS 1.1 soll in Kombination mit den Geräten und Diensten des Herstellers als Datenschutzplattform für Unternehmen dienen. PrivatOS ermöglicht es Nutzern das Gerät per Virtualisierung auf Betriebssystemebene entweder im Privat- oder im Unternehmensmodus zu betreiben. So sollen die jeweiligen Daten besser geschützt werden. Außerdem soll es einen eigenen Blackphone-App-Store geben, bei dem alle Apps vorher durch die Macher auf potenzielle Sicherheitsrisiken hin untersucht werden sollen. Zusätzlich soll es mit Silent Meeting auch eine App für verschlüsselte Telefonkonferenzen geben.

via stadt-bremerhaven.de

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Android-Smartphones
Direkte iPhone-Konkurrenz: Google soll noch in diesem Jahr eigenes Android-Smartphone vorstellen
Direkte iPhone-Konkurrenz: Google soll noch in diesem Jahr eigenes Android-Smartphone vorstellen

Google soll bis Ende dieses Jahres erstmals ein Android-Smartphone vorstellen, das komplett in Eigenregie entwickelt wird. Mit einem solchen Gerät hätte das Unternehmen vollständige Kontrolle … » weiterlesen

Maru OS macht Android-Smartphones zu Desktop-Rechnern
Maru OS macht Android-Smartphones zu Desktop-Rechnern

Mit Maru OS sollen auch Besitzer von Android-Smartphones in den Genuss eines Konvergenz-Modus kommen, wie Microsoft es mit seinem Windows Continuum für seine Lumia-Geräte oder Canonical mit … » weiterlesen

Heißes Apple-Gerücht: Bald kannst du iMessage auch auf Android-Smartphones nutzen
Heißes Apple-Gerücht: Bald kannst du iMessage auch auf Android-Smartphones nutzen

Mit dem Angebot des Streaming-Dienstes Apple Music für Android-Geräte testet Apple offenbar eine mögliche Ausweitung der eigenen Dienste auf andere Plattformen. Als nächstes könnte iMessage dran sein. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?