Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Blog-Highlight Blogprofis.de: „Der Blog ist mehr Hobby und Berufung als Beruf“

Mit den „Blog-Highlights“ stellen wir euch spannende und interessante Blogs vor, die wir für besonders hilfreich und lesenswert halten. Diesmal: Blogprofis.de. Im vom hauptberuflichen Blogger Michael Firnkes dreht sich alles um das Blogging, Corporate Blogging, Blog Marketing und Blog Design. 

Blog-Highlight Blogprofis.de: „Der Blog ist mehr Hobby und Berufung als Beruf“

Firnkes hat mit den Blogprofis eine Plattform geschaffen, die sich der Zielgruppe der deutschsprachigen Blogger-Szene annimmt. Vor ein paar Jahren selbst erst mit einigen Nischenseiten gestartet, hat sich Blogprofis.de von Michael Firnkes zu einem Platz entwickelt, auf dem sich Autoren von semi-professionellen und professionellen Weblogs sowie Corporate Blogs untereinander austauschen können und neue Informationen zum Themenfeld finden.

Name des Blogs:

Blogprofis.de

Gestartet von:

Michael Firnkes

Weitere regelmäßige Autoren:

Gerne Gastautoren, bislang keine festen weiteren geplant

Erster Beitrag am:

01.01.2011, davor rein versuchsweise unter der Domain „seoperlen.de“

Blogplattform:

WordPress

Zahl der Leser, Abrufe etc.:

10.000 Leser monatlich steigend, + 1300 Social-Media-Follower derzeit

Gib dem Blog fünf Tags:

Blogging, Corporate Blogging, Blog Marketing, Blog Design, WordPress

Der erfolgreichste Beitrag (am meisten gelesen, meiste Kommentare - was auch immer du als Kriterium ansiehst):

Am meisten Besucher erzielte ein Beitrag unseres Corporate-Blog-Wettbewerbs 2010. Obwohl dieser Traffic natürlich auch durch die Bewerbung des Links von Conrad zustande kam, freute mich das sehr, selbst wenn die Leser sicherlich nicht direkt zur Blog-Zielgruppe gehören.

Ansonsten verteilt sich der Traffic relativ stabil, es gibt keine absoluten Ausreißer. Interessanterweise wird unsere Seite zum Thema Blog Consulting am zweithäufigsten aufgerufen, das zeigt mir, wie wichtig die „Über uns“-Seite auf einem Blog doch meist ist. Auch bei anderen meiner Blogs konnte ich oft ähnliches beobachten.

Dein persönlicher Lieblingsbeitrag (können auch mehrere sein):

Eine schwierige Frage, aber das bekommt ihr sicherlich öfters zu hören.. Eigentlich einer der ersten Beiträge, ein Interview mit dem Shopblogger Björn Harste. Damals durch die geringen Leserzahlen kaum kommentiert, sicherlich nicht sonderlich anspruchsvoll und ausführlich, aber die Antworten von Björn Harste beziehungsweise seine Geschichte haben mich persönlich sehr inspiriert.

Wie kam es dazu, dass es diesen Blog gibt?

Ursprünglich war es ein rein privater Blog. Ich wollte darüber schreiben beziehungsweise dokumentieren, wie ich mich als Blogger selbständig gemacht habe und davon lebe. Schnell wurde mir klar, dass meine persönlichen Tipps hinsichtlich der reinen Blog-Vermarktung für viele „kleine“, aber auch größere sowie Corporate- Blogger sehr wertvoll waren. So wurden die Blogprofis zu meinem eigenen Erstaunen schnell so erfolgreich, dass es mittlerweile nach gerade mal einem Jahr sogar ein Buch zum Blog gibt („Blog Boosting“), eine Art Zusammenfassung der besten Tipps.

Warum bloggst du? Was motiviert dich?

Das Feedback der Leser motiviert mich unglaublich. Ich hatte das Glück, dass bei den Blogprofis recht schnell recht viel kommentiert wurde, und zahlreiche wertvolle persönliche Blogger-Freundschaften hieraus entstanden. Das ist bei meinen anderen Themen-Blogs nicht immer der Fall. Deswegen sind die Blogprofis mittlerweile auch zu meinem „Lieblings-Blog“ geworden.

Ich blogge generell, weil ich meinen Lesern in irgendeiner Form weiterhelfen oder sie motivieren will - das zieht sich durch fast alle meine Projekte. Auch wenn das vielleicht ein wenig schwülstig klingt: Ohne eine solche „Mission“ würde es mir glaube ich sehr schwer fallen, beziehungsweise ich würde wenig Sinn in der Aufgabe sehen. Und  Blogs, bei die helfen und motivieren, bereiten mir auch am meisten Freude.

Als selbständiger Blogger brauche ich jedoch zudem ein/zwei Blogs, die eher der Refinanzierung dienen. Trotzdem müssen mir auch diese Blogs natürlich Spaß machen, und ich lege dort genauso viel Wert auf qualitativ möglichst hochwertige Inhalte.

Welche positiven und negativen Erfahrungen hast du mit dem Blog gemacht?

Bislang ehrlich gesagt eigentlich nur positive. Der Blog ist – obwohl es ja unter anderem auch mein eigener „Corporate Blog“ geworden ist – mehr Hobby und Berufung als Beruf. Ein schöneres Ergebnis hätte ich mir gar nicht vorstellen können.

Auch freue ich mich darüber, dass die Diskussionen der Leser auf den Blogprofis stets fair und konstruktiv sind. Das ist ja leider nicht immer selbstverständlich, wenn ich mir so manches Portal-Forum anschaue. Hätte ich nur solche negativen Grummler wie beispielsweise bei Spiegel Online als Kommentatoren, die alles und jeden erst einmal niedermachen – das wäre nichts für mich, auch wenn man da wohl drüber stehen muss. Ich schätze die Blogosphäre in diesem Punkt der positiven Teilnahme sehr.

Welche drei anderen Blogs liest Du besonders gern?

Ich nenne jetzt zur Abwechslung einmal keinen Blog meiner Leser, von denen ich einige sehr gerne lese, aber da will ich keinen bevorzugen. Also außer „Konkurrenz“: Durch ein weiteres Blogthema von mir lese ich springwise.com sowie deutsche-startups.de sehr gerne, beide finde ich äußerst gelungen und inspirierend. Und natürlich mein Vorbild problogger.net von Darren Rowse, auch wenn ich dort ehrlich gesagt nicht so oft zum Mitlesen komme.

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Blogger M am 14.02.2012 (06:15 Uhr)

    Blogs haben ein unglaubliches Potential und werden niemals verschwinden.
    Es ist immer wieder interessant zu lesen wie andere Blogger zu ihren Blogs gekommen sind.

    Antworten Teilen
  2. von Anne von Blogos-fair.de am 04.03.2012 (12:04 Uhr)

    Das Blog von Michael Firnkes ist wirklich inspirierend. Als wir auch noch sein Buch Blog Boosting gelesen haben wurden wir endgültig motiviert, selbst ein Blog zu gründen. Echt ein tolles Buch! An Michael ein großes Lob!

    Antworten Teilen
  3. von LunArtists am 12.06.2012 (09:34 Uhr)

    Ein klasse Konzept.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Blog
CodePen stellt schlankes Blog-System für Entwickler zur Verfügung
CodePen stellt schlankes Blog-System für Entwickler zur Verfügung

Vielen von euch wird CodePen als Plattform für HTML/CSS/JS-Demos ein Begriff sein. Seit neustem könnt ihr hier aber nicht nur eure Ideen und Lösungen präsentieren, sondern auch gleich noch mit … » weiterlesen

Listbuilding für Blogger: Mit 12 Tipps zu mehr Abonnenten [Infografik]
Listbuilding für Blogger: Mit 12 Tipps zu mehr Abonnenten [Infografik]

Damit eure Texte auch gelesen werden: Eine schicke Infografik gibt euch zwölf praktische Listbuilding-Tipps für Blogger. » weiterlesen

Nicht übertreiben: Die optimale Länge für Blogbeiträge, Facebook-Posts und Co. [Infografik]
Nicht übertreiben: Die optimale Länge für Blogbeiträge, Facebook-Posts und Co. [Infografik]

Wie lang sollte ein Facebook-Post sein? Wie lang ein Hashtag auf Twitter, ein Podcast oder ein YouTube-Video? Wir zeigen euch eine schicke Infografik, die euch auf einen Blick verrät, was die ideale … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen