Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Blog der Woche „Realloc’s Asylum“: „Ursprünglich wollte ich nur eine WordPress-Installation zum Probieren haben“

    Blog der Woche „Realloc’s Asylum“: „Ursprünglich wollte ich nur eine WordPress-Installation zum Probieren haben“

Unser neues Blog der Woche „Realloc’s Asylum“, wird von dem Software-Entwickler Dennis Ploetner geschrieben. Er lebt und arbeitet mittlerweile in Italien und nutzt sein Blog auch dazu, seinem Bedürfnis seine Muttersprache zu pflegen nachzugehen. Dabei fing er eigentlich aus einem ganz anderen Grund mit dem Bloggen an. Als Programmierer wollte er eine eigene Spielwiese zum Ausprobieren verschiedener Ding haben. Dabei bliebt es dann aber nicht. Heute schreibt er über Themen wie WordPress, PHP und Programmieren.

Name des Blogs: realloc's asylum

Gestartet von: Von mir, Dennis Ploetner. Im Netz "verstecke" ich mich aber hinter dem Nick realloc.

Weitere regelmäßige Autoren:

Keine. Ich denke auch nicht, dass das was wird. Ob es zukünftig auch den einen oder anderen Gastblogger geben wird, lasse ich aber mal offen.

Erster Beitrag am:

Mein erster Beitrag ist auf den 3. Oktober 2006 datiert.

Blogplattform: Wordpress

Zahl der Leser, Abrufe etc.:

Die Zahlen sind auf diesem Projekt eher übersichtlich. Wenn ich mir überlege, dass der Blog bald 4 Jahre alt wird (zwischendurch gab es noch einen Domainumzug) und ich bisher gerade einmal 100 Artikel verfasst habe, darf ich mit den 50 - 100 Besuchern am Tag wohl zufrieden sein.

Gib dem Blog fünf Tags:

php, wordpress, programmieren, ich, realloc

Software-Entwickler und Blogger Dennis Ploetner

Der erfolgreichste Beitrag (am meisten gelesen, meiste Kommentare - was auch immer Du als Kriterium ansiehst):

Ich habe mit dem Artikel Du gehörst nicht zu meiner Zielgruppe! wohl die meisten Leser erreicht, auch wenn er nicht besonders häufig kommentiert wurde.

Dein persönlicher Lieblingsbeitrag (können auch mehrere sein):

Ich bewerbe jetzt mal ganz schamlos den Artikel myLCO – WP-Plugin zum Checken von Backlinks. Mit solchen Themen werde ich mich auch zukünftig noch öfter befassen.

Wie kam es dazu, dass es dieses Blog gibt?

Ursprünglich wollte ich nur eine Wordpress-Installation haben, bei der ich einige Dinge ausprobieren konnte. Später habe ich dann festgestellt, dass ich auch gern meinen Senf zu einigen Sachen dazu geben wollte.

Warum blogst Du? Was motiviert Dich?

Ich schreibe dort nur, wenn ich wirklich Lust dazu habe. Es gibt zum Glück keine (auch keine selbst auferlegten) Regeln, die mir vorschreiben, wie viel ich veröffentlichen muss. Seitdem ich in Italien lebe, verspüre ich aber auch vermehrt das Bedürfnis meine Muttersprache zu pflegen.

Welche positiven und negativen Erfahrungen hast Du mit dem Blog gemacht?

Von negative Erfahrungen kann ich nicht berichten. Über den Blog habe ich einige interessante Leute kennen gelernt. Zudem gab es auch einige Besucher, die nun zu meinen festen Kunden zählen.

Welche drei andere Blogs liest Du besonders gern?

Von den ersten beiden Blogs würde mir mein Arzt vermutlich abraten, weil sie gar nicht gut für den Blutdruck sind. Aber die Themen sind zu interessant, um sie übersehen zu können. Am dritten Blog gefaellt mir vor allem die Schreibe von Piet.

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot