Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Als Antwort auf Teslas Model 3: BMW soll elektrischen 3er im September zeigen

Aktuelle 3er-Serie von BMW. (Foto: BMW)

BMW will im Herbst in die Offensive gegen Tesla gehen. Die Münchener sollen mit einem elektrischen 3er-Modell zur IAA eine Antwort auf das Model 3 vorstellen.

BMW will Tesla mit elektrischem 3er-Modell kontern

BMW hatte im Herbst letzten Jahres einen radikalen Strategieschwenk angekündigt, um gegen Elon Musks Tesla und Daimlers Elektroautopläne zu bestehen. Das bisherige Stromer-Portfolio, bestehend aus dem BMW i3 und dem Plug-in-Hybriden i8, reichen nicht aus. Teil des Programms sei unter anderem, den Geländewagen X3 und die 3er-Reihe von BMW auch mit Elektroantrieben auf den Markt zu bringen – letzterer soll einem Bericht (Bezahlschranke) des Handelsblatts zufolge im Zuge der Internationalen Autoausstellung IAA im September seine Premiere feiern.

Aktuelle 3er-Serie von BMW. (Foto: BMW)

Der Zeitpunkt für die Vorstellung könnte nicht passender sein, denn Tesla wird sein Model 3 – der erste Stromer des Konzerns, der für den Massenmarkt bestimmt ist –, im Herbst in Serienproduktion bringen. Der elektrifizierte 3er-BMW soll in die gleiche Kerbe wie Teslas Model 3 schlagen: Er sei kompakt, elektrisch und soll zum Kampfpreis um 35.000 Euro angeboten werden, so das Handelsblatt.

Der BMW-Schreck: Das Tesla Model 3 in freier Wildbahn. (Foto: Electrek)
Anzeige

BMW: 3er-Serie soll bis zu 480 Kilometer Reichweite bieten

Der Stromer-Modell der 3er-Serie soll einem älteren Bericht zufolge auf Teilen der Chassis-Technologie CLAR (Cluster Architecture) basieren. Bei dieser handelt es sich um ein Baukasten-System, auf dem beispielsweise schon die neue 7er-Serie aufbaut. Der Akku des 3er-BMWs soll für Strecken von bis zu 480 Kilometern ausgelegt und 90 Kilowattstunden groß sein.

Der neu vorgestellte Verbrenner BMW X3 könnte künftig auch als Stromer über die Straßen surren. (Bild: BMW)

Bis 2020 sollen der SUV X3 und Kleinstwagen Mini elektrifiziert werden, berichtet das Handelsblatt. Ab 2021 soll ferner jedes BMW-Modell auch mit Elektroantrieb gebaut werden können. Das Ziel BMWs bis 2025 sei es, 600.000 Elektroautos zu verkaufen.

Noch ist unklar, ob BMW seinen elektrischen 3er schon ab 2018 oder erst später in den Handel bringen will. Bislang hieß es, zuerst wolle das Unternehmen einen Plug-in-Hybriden des 3ers auf den Markt bringen, 2019 dann die Stromer-Version. Angesichts des Tempos, das Tesla mit dem Model 3 an den Tag legt, könnte BMW dazu gezwungen sein, das Elektro-Modell früher zu liefern.

Weiterführende Artikel:

Finde einen Job, den du liebst

Eine Reaktion
Achim Trumpfheller
Achim Trumpfheller

Gestern habe ich einen wunderbaren (alten) TED-Talk gesehen: https://www.ted.com/talks/simon_sinek_how_great_leaders_inspire_action

Und das ist der Grund, warum Tesla – trotz aller Widrigkeiten und allen anderen Herstellern haushoch überlegen ist und wahrscheinlich auch noch so lange bleibt, solange Elon Musk am Leben ist!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot