Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Keine Updates mehr für Bootstrap 3: Das steckt hinter der umstrittenen Entscheidung

    Keine Updates mehr für Bootstrap 3: Das steckt hinter der umstrittenen Entscheidung

(Grafik: instacod.es)

Weil die Entwicklung an Bootstrap 4 dem Entwicklerteam nicht schnell genug geht, wurde die Pflege von Bootstrap 3 mit sofortiger Wirkung eingestellt. Updates soll es jetzt nur noch sporadisch geben.

Arbeit an Bootstrap 3 wird eingestellt: Projekt will alle Energie auf Version 4 verwenden

Nach der Veröffentlichung von Bootstrap 3 wurde der Support von Version 2.x sofort eingestellt. Das empfanden viele Entwickler als problematisch. Daher versprach das Team hinter dem Frontend-Framework später, Bootstrap 3 länger zu unterstützen und mit kritischen Updates sowie Verbesserungen an der Dokumentation zu versorgen. Von diesem Versprechen bleibt aber anscheinend nicht viel übrig: Um möglichst viele Ressourcen auf die Fertigstellung von Version 4 verwenden zu können, wird jedwede Arbeit an Bootstrap 3 mit sofortiger Wirkung gestoppt.

Zu diesem Zweck hat Bootstrap-Erfinder Mark Otto sämtliche noch offenen Github-Issues geschlossen. Änderungen an Version 3 werden nach seinen Angaben ab jetzt „sporadisch und hochgradig irregulär“ werden. Bootstrap 4 befindet sich derzeit in der vierten Alpha-Version. Durch die Beendigung der Arbeit an Bootstrap 3 will das Team möglichst schnell die erste Beta-Version fertigstellen.

Bootstrap 4 ist derzeit in der vierten Alpha-Version verfügbar. (Screenshot: Bootstrap)
Bootstrap 4 ist derzeit in der vierten Alpha-Version verfügbar. (Screenshot: Bootstrap)

Bootstrap: Was sagen die Nutzer des Frontend-Frameworks?

Bootstrap 3 läuft schon seit einiger Zeit stabil und ist für den Produktiveinsatz geeignet. Außerdem bleibt anzunehmen, dass wirklich schwerwiegende Probleme nach wie vor behoben werden. Auf Reddit und Github beschweren sich trotzdem nicht wenige Entwickler darüber, dass sämtliche Issues geschlossen wurden.

Andere nehmen das Projekt hingegen in Schutz und verweisen auf die limitierten Ressourcen des Open-Source-Projekts. So oder so lässt sich allerdings nicht ausschließen, dass Nutzer von Bootstrap 3 etwaige Probleme selbst lösen müssen. Ob die Entscheidung einen nachhaltigen Einfluss darauf hat, wie viele Teams sich zukünftig für das Frontend-Framework entscheiden werden, bleibt abzuwarten.

Ebenfalls interessant: „Bootstrap-Alternativen: 6 Lightweight-Frameworks für kleine Web-Projekte“.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema TYPO3, PHP

3 Reaktionen
bambamboole
bambamboole

Ich finde diese Entscheidung sehr gut!

Wir verwenden in der Agentur hauptsächlich Bootstrap, aber passen es sowieso immer nach eigenen Bedürnissen an.
Bootstrap 4 bringt viele coole neue Features die im heutigen Web sehr viel Arbeit abnehmen, wie z.B. media-query Mixins.

Manchmal muss man eben hart durchgreifen um voran zu kommen.

Antworten
ewfewfegweerg
ewfewfegweerg

Die grid mixins gibt es schon seit version 3.

Antworten
Jannick

Bootstrap macht eh schon lange keinen Spaß mehr. Nach ein paar Seiten Bootstrap baue ich mein Seiten eh lieber wieder von 0 mit SCSS...

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden