Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Erweiterungen für alle großen Browser entwickeln: Extension-Boilerplate hilft euch dabei

    Erweiterungen für alle großen Browser entwickeln: Extension-Boilerplate hilft euch dabei

(Grafik: Email-This)

Seitdem Firefox Web-Extensions unterstützt, lassen sich deutlich einfacher Cross-Browser-Erweiterungen schreiben. Das Extension-Boilerplate soll die Arbeit weiter vereinfachen.

Extension-Boilerplate: Erweiterungen für Firefox, Chrome und Opera schreiben

Auch wenn der Umstieg auf Web-Extensions nicht jedem schmeckt, lassen sich jetzt deutlich einfacher Chrome- und Opera-Erweiterungen auf den Firefox-Browser portieren. Möglich wird das, weil die API zumindest zu großen Teilen kompatibel zu der in Chrome und Opera genutzten Erweiterungs-API ist. Um euch den Einstieg zu erleichtern, hat der Anbieter Email-This jetzt das Extension-Boilerplate veröffentlicht. Das soll als Grundlage für Cross-Browser-Erweiterungen dienen.

Die Idee: Einmal auf Basis des Boilerplates geschriebene Erweiterungen sollen ohne jedwede Anpassung unter Firefox, Chrome, Opera und demnächst auch Safari lauffähig sein. Dazu gibt es einen kleinen Polyfill, der für mehr Uniformität beim Ansprechen der jeweiligen Browser-APIs sorgt. Außerdem wird ein praktisches Sketch-Template mitgeliefert, um Icons und Promo-Bilder für die verschiedenen Erweiterungsverzeichnisse der Browser zu generieren.

Erweiterungen für Firefox, Chrome und Opera schreiben: Ein Sketch-File hilft bei der Erstellung der passenden Icons und Bilder. (Screenshot: Email-This)
Anzeige

Extension-Boilerplate unterstützt Live-Vorschau

Änderungen am Code eurer Erweiterungen werden direkt auf den Browser übertragen. Ihr müsst sie also nicht immer wieder neu laden. Außerdem kommt die Extension-Boilerplate mit einem Gulp-basierten Workflow, der ES6-Javascript und SCSS in Javascript und CSS übersetzt. Das Gulpfile wurde darauf optimiert, leicht verständlich und anpassbar zu bleiben. Bei Bedarf lassen sich außerdem plattform- und umgebungsspezifische Variablen nutzen.

Das Extension-Boilerplate findet ihr auf Github. Dort könnt ihr auch direkt eine damit erstellte Beispiel-Erweiterung für Opera, Chrome und Firefox herunterladen. Was derzeit noch fehlt, aber nachgeliefert werden soll, ist die Unterstützung für Safari und eine Anleitung. Die Software steht unter der MIT-Lizenz.

Ebenfalls interessant:

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot