Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Browser-Plugin färbt Facebook-Elemente je nach Freigabe-Einstellung

Ein neues Firefox-Plugin erleichtert den Umgang mit in Sachen Privatsphäre ungemein. Der kostenlose „Facebook Privacy Watcher“ färbt jegliche Beiträge und Inhalte auf Facebook gemäß ihrer Privatsphäre-Einstellung, egal ob Geburtsdatum, Verwandtschaftsbeziehung oder Foto-Post.

Browser-Plugin färbt Facebook-Elemente je nach Freigabe-Einstellung

Facebook Privacy Watcher: Deutsche Entwickler am Werk

Deutsche Facebook-User legen bekanntlich sehr viel Wert auf Privatsphäre. Da ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass das folgende Plugin von deutschen Entwicklern stammt. Der Facebook Privacy Watcher ist ein Plugin für Mozilla Firefox und rüstet Facebook mit einigen sehr nützlichen Funktionen in Sachen Privatsphäre aus.

Inhalte erscheinen in vier Farben

Das Hauptmerkmal des Plugins ist die Funktion zum Einfärben von Inhalten. Egal ob es um die eigenen Profil-Informationen geht, Fotoalben oder Beiträge in der eigenen Timeline. Das Plugin färbt den Hintergrund sämtlicher Elemente gemäß den gesetzten Privatsphäre-Einstellungen ein. Rote Elemente sind nur für den Besitzer sichtbar. Orangene Blöcke können von allen Freunden gesehen, blaue Beiträge verfügen über eine individuelle Einstellung und grüne Beiträge sind öffentlich sichtbar. Über einen Klick auf den jeweiligen Hintergrund können die Einstellungen gleichzeitig auch geändert werden.

Auch Profil-Informationen färbt der Facebook Privacy watcher gemäß ihrer Freigabe-Einstellung.

Praktische Art der Visualisierung

Alle dies Informationen sind zwar auch ohne das Plugin einsehbar, jedoch werden sie nicht so schön und übersichtlich dargestellt. Durch die farbliche Markierung fallen dem Benutzer auch schnell Ungereimtheiten auf, zum Beispiel ein öffentlich sichtbares Bild inmitten eines sonst privaten Fotoalbums. Damit eignet sich das Plugin ideal zur Überprüfung des eigenen Facebook-Profils, um damit die Kontrolle über die eigenen Daten behalten zu können. Beim regelmäßigen Facebook-Putz sollte es nicht fehlen.

Weiterführende Links:

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Christoph S. Ackermann am 03.12.2012 (14:44 Uhr)

    Gibt's das auch für Chrome?

    Antworten Teilen
  2. von Heimo am 04.12.2012 (16:58 Uhr)

    Wenn ich das Addon "Facebook Privacy Watcher" aktiviere, dann sehe ich den Firebug Reiter nicht mehr unter Ansicht > Firebug. Mac OSX Snow Lion, Firefox 16.0.2. Deshalb wieder deaktiviert.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Firefox 27: Mozilla veröffentlicht neue Browser-Version
Firefox 27: Mozilla veröffentlicht neue Browser-Version

Mozilla hat eine neue Version des Firefox-Browsers veröffentlicht. Version 27 kommt mit standardmäßig aktiviertem TLS 1.2 und unterstützt jetzt auch Googles SPDY-3.1-Protokoll. » weiterlesen

Großartige Bildbearbeitung im Browser: Polarr bietet unzählige Einstellungsmöglichkeiten
Großartige Bildbearbeitung im Browser: Polarr bietet unzählige Einstellungsmöglichkeiten

Polarr erlaubt die Bearbeitung von Fotos direkt im Browser. Die Web-App setzt dabei auf WebGL und orientiert sich an Adobe Lightroom. » weiterlesen

Diese beiden Browser sind die größten Laptop-Akkufresser
Diese beiden Browser sind die größten Laptop-Akkufresser

AnandTech hat Browser einem Test unterzogen, um herauszufinden, welcher von ihnen die Akkus eines Laptops am meisten fordert. Eines der überraschenden Ergebnisse: Googles Chrome-Browser liefert die … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen