t3n News Karriere

Büroalltag in Echtzeit: Was wir in der Arbeitszeit wirklich machen

Büroalltag in Echtzeit: Was wir in der Arbeitszeit wirklich machen

Hier ein Schnack, dort ein Kippchen. Nebenbei den Urlaub planen. Da kommt einiges an unproduktiven Pausen zusammen. Eine Echtzeit-Grafik zeigt, was wir in der Arbeitszeit wirklich machen.

Büroalltag in Echtzeit: Was wir in der Arbeitszeit wirklich machen

Geschäftiges Treiben über den gesamten Arbeitstag? Come on!

Produktiv sein in den Morgenstunden? Nicht jeder ist in der Lage einen Kickstart hinzulegen. (Foto: Shutterstock-GaudiLab)
Produktiv sein in den Morgenstunden? Nicht jeder ist in der Lage einen Kickstart hinzulegen. (Foto: Shutterstock-GaudiLab)

Jeder startet anders in den Bürotag. Der eine vergräbt sich konzentriert in das E-Mail-Postfach, der andere sortiert seine To-do-Liste und wiederum ein anderer führt das erste Telefonat mit dem Kunden. Die ganz wichtigen Menschen verschwinden direkt in eines der unzähligen Meetings, die reihenweise pro Tag abgehalten werden. Im Büro verhält es sich teilweise wie mit einem Ameisenhaufen. Alle wuseln umher, jeder hat einen Plan – auch wenn der nicht immer sofort sichtbar wird. Oder?

Wir wissen natürlich, dass es nicht ganz so geschäftig abgeht in den Morgenstunden. Und wir wissen auch, dass selbst danach vielerorts mit angezogener Handbremse gefahren wird. Zwischen den Aufgaben wird im Netz gedaddelt, der Urlaub gebucht und das Schwätzchen an der Kaffeemaschine in die Länge gezogen. Das ist auch gut so. Erst kürzlich haben wir in einem Artikel beschrieben, dass viele kleine Pausen die Produktivität am Arbeitsplatz hochhalten. Dennoch fragen sich viele Vorgesetzte, wie viele dieser kleinen Pausen die Mitarbeiter so am Tag machen – und ob das hier und da nicht vielleicht sogar Überhand nimmt.

Rauchen, surfen, snacken: Was wir in der Arbeitszeit wirklich machen!

Büroalltag in Echtzeit: Was wir in der Arbeitszeit wirklich machen! (Grafik: Auxmoney)
Büroalltag in Echtzeit: Was wir in der Arbeitszeit wirklich machen! (Grafik: Auxmoney)

„Täglich gehen über 2 Millionen Krankmeldungen ein!“

Die Online-Kreditplattform Auxmoney hat sich diesem Thema angenommen und eine Echtzeit-Infografik veröffentlicht, die zeigt, was deutsche Arbeitnehmer wirklich in der Arbeitszeit treiben. Und vor allem in welchem Ausmaß.

Demnach werden in Deutschland rund 21 Millionen Zigarettenpausen pro Tag gemacht. Durch privates Surfen auf Facebook werden täglich 73 Millionen Euro an Verlusten eingefahren. Zieht man das Treiben auf anderen Seiten hinzu, werden über 147 Millionen Euro verbraten. Auch spannend, täglich gehen über zwei Millionen Krankmeldungen ein. Im Durchschnitt ist ein Arbeitnehmer rund 17,5 Tage im Jahr krank.

Die Entwickler der Echtzeitgrafik bedienen sich statistischer Zahlen und rechnen sie für ganz Deutschland im Sekundentakt hoch. Betrachter sehen insofern mehrere Counter, die stetig aufwärts zählen. Die Daten stammen sowohl vom Statistischen Bundesamt, Unternehmensangaben und Experten-Schätzungen. Ganz zu ernst sollte man die Angaben aber nicht nehmen. Wie Auxmoney selber sagt, wird kein Anspruch auf absolute Genauigkeit erhoben. Witzig ist die Grafik dennoch. Und hier könnt ihr sie in ganzer Pracht betrachten: Büroalltag in Echtzeit: Was wir in der Arbeitszeit wirklich machen!

Und anschließend geht es wieder ab an die Arbeit!

raw

via www.stern.de

Stellenanzeige auf t3n Jobs schalten

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Sonja am 14.10.2015 (10:31 Uhr)

    Sehr interessant, aber habe ich mir schon gedacht :-) Wir haben bei uns in letzter Zeit die Pausen mit der Attendance Software angefangen zu erfassen, also Kaffee, Zigaretten, Klo usw... Nur so als Witz aber ist manchmal richtig erstaunend wie viel Zeit doch mit anderen Sachen "verschwendet" wird :-) (Obwohl ich persönlich Kaffee nie als Zeitverschwendung sehe). Danke Auxmoney für die Grafik!

    Antworten Teilen
  2. von Tim am 15.10.2015 (18:40 Uhr)

    Ganz lustig gemacht die Grafik. Einiges davon ist auch etwas erschreckend.... Bei den Tassen Kaffee würden wir hier im Büro aber die Statistik deutlich nach oben treiben :)

    Antworten Teilen
  3. von Schwenn am 16.10.2015 (06:54 Uhr)

    Nur 17,5 Krankheitstage / Jahr?
    Da habt Ihr wohl vergessen die Beamten mit in die Statistik aufzunehmen, oder? :-)

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema
Die wirklich wichtige Kennzahl: Gehackte Kaffeemaschine misst den Kaffeeverbrauch in Echtzeit
Die wirklich wichtige Kennzahl: Gehackte Kaffeemaschine misst den Kaffeeverbrauch in Echtzeit

Ein Dashboard, das euch zeigt, wie viele Tassen Kaffee die Maschine im Büro heute schon gebrüht hat? Warum nicht, dachten sich ein paar Entwickler aus den Niederlanden und haben dazu ihre … » weiterlesen

Die besten GIFs, um den Büroalltag aufzulockern
Die besten GIFs, um den Büroalltag aufzulockern

GIFs sind nicht nur etwas für Tumblr & Co. Die animierten Grafiken können auch als veritabler Textersatz für Slack herhalten oder einfach nur dabei helfen, das Tief nach dem Mittagessen mit … » weiterlesen

Weniger Arbeitszeit verschwenden: Infografik zeigt, wie’s geht
Weniger Arbeitszeit verschwenden: Infografik zeigt, wie’s geht

Von E-Mails bis Meetings: Eine Infografik zeigt euch die größten Zeitfresser im Arbeitsleben und wie ihr den Umgang mit ihnen produktiver gestalten könnt. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?