Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Bug oder Feature: „The Daily“ kostenlos im Netz

    Bug oder Feature: „The Daily“ kostenlos im Netz

Die Artikel der gerade vorgestellten Tablet-Zeitung „The Daily“ gibt es nun auch kostenlos und ohne iPad – allerdings ohne Segen der Macher. Fragt sich nur: Bug oder Feature? Schließlich kann man die Artikel auch als erstklassige Werbung für die App ansehen. Der Herausgeber jedenfalls gibt sich optimistisch.

Medienmogul Rupert Murdoch sieht sein Projekt „The Daily“ als den Durchbruch in Sachen digitale Medien und als Zukunft der ganzen Branche. Die Reaktionen darauf waren zwar gemischt, aber eins kann man wohl festhalten: Das Interesse rund um das Projekt war enorm.

Die Website zu „The Daily“ soll eigentlich nur Werbung für die App machen. Dass die Artikel dort auch in einer Online-Version vorliegen, ist für den Nutzer nicht ersichtlich.

„The Daily Indexed“ in 20 Minuten programmiert

Eigentlich soll „The Daily“ exklusiv auf dem iPad verfügbar sein und nicht im Netz und eigentlich soll die App nach zwei Wochen Einführungszeit 1 US-Dollar pro Woche oder 40 US-Dollar für ein Jahr kosten. Zwei „eigentlich“, die durch die Website „The Daily Indexed“ umgangen werden.

Der Trick: Damit Nutzer andere auf Artikel per Facebook und Twitter hinweisen können und Inhalte auch von Google in den Index aufgenommen werden, liegt der Content auch online vor. Einziger Schutz: Es gibt keine offizielle Übersicht dazu. Das hat der Programmierer Andy Baio jetzt mit „The Daily Indexed“ nun nachgeholt. Das habe ihn nur 20 Minuten Zeit gekostet, schreibt er in seinem Blog.

Auf der Seite „The Daily Indexed“ sammelt der Programmierer Andy Baio alle Links zu den Online-Versionen der „The Daily“-Inhalte. Der Herausgeber der iPad-Zeitung ist optimistisch, dass die Leser dennoch lieber auf die App zurückgreifen werden, die auch noch weitere Inhalte mitbringt.
Anzeige

Schaden oder Hilfe für „The Daily“?

Fragt sich: Schadet das „The Daily“ oder sorgt es nicht sogar für noch mehr Aufmerksamkeit? Im Moment jedenfalls verbreitet sich der Link in Windeseile durch Blogs und Newswebsites. Und schon bleibt „The Daily“ im Gespräch – genau das, was die Online-Artikel auch erreichen sollten. Zudem darf man nicht vergessen, dass die Artikel im Netz keine 1:1-Kopie der iPad-Inhalte sind. Wohl auch deshalb zeigte sich „The Daily“-Herausgeber Greg Clayman gegenüber der New York Times zuversichtlich, dass die Nutzer trotzdem die kostenpflichtige Tablet-Version nutzen würden, da sie viele interaktive Elemente und Funktionen enthalte.

Ob sich das Modell einer reinen iPad-App ohne (offizielle) Newswebsite und mit Bezahlschranke am Ende auszahlt, werden wir in einigen Wochen oder Monaten genauer wissen…

Mehr erfahren über „The Daily“ und „The Daily Indexed“ auf t3n.de und anderswo:

Finde einen Job, den du liebst

Eine Reaktion
phicsa
phicsa

Von wegen Bug, das is ne clevere Werbestrategie, anders hätten sie nie in so vielen Blogs wie mit dieser Aktion eine Erwähnung gefunden. Außerdem kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen das "The Daily" für iPad wirklich nur auf tumlr aufbauen soll. ;)

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden