Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

BugHerd: Simples Bug-Tracking-Plugin für Webentwickler

    BugHerd: Simples Bug-Tracking-Plugin für Webentwickler

BugHerd ist ein Bug-Tracking-Tool speziell für Webdesigner und Entwickler, mit dem Kunden und Nutzer unkompliziert Bugs vermelden können. Webentwickler müssen lediglich das Plug-in in die Website einbetten und können genau verfolgen, wo Kunden und Nutzer auf Fehler stoßen.

BugHerd: Die simpelste Art des Bug-Tracking

Das kleine Problemtracking-Plugin BugHerd erlaubt es Nutzern, auf der Website einfach die Stelle anzuklicken, bei der sie ein Problem ausgemacht haben, und einen kurzen Kommentar dazu abzugeben – ohne Login, Formular, Email-Verkehr. Die zuständigen Administratoren bekommen über ein Pin angezeigt, wo genau sich der vermeldete Fehler befindet. Auch gibt das Programm automatisch weiter, in welchem Browser das Problem auftrat, so dass sich diese Rückfrage erübrigt. „BugHerd reagiert wie eine zweite Haut auf der Website“, erklärt das Team.

Webentwickler können für die Nutzer unterschiedliche Zugangsrechte auswählen. So können Mit-Administratoren die Entwickler-Sidebar einsehen und Fehlermeldungen selbst bearbeiten (die Sidebar zeigt alle aktuellen Tasks an, so dass Entwickler nicht zwischen verschiedenen Tabs hin- und herspringen müssen). Speziell eingeladene Nutzer wie zum Beispiel der Kunde, für den die Website erstellt wird, haben bestimmte Einsicht- und Meldemöglichkeiten. Optional kann festgelegt werden, dass auch normale Besucher Bugs melden können. Ebenfalls optional ist eine Browser-Erweiterung, mit der Entwickler Screenshots von der Webseite sehen können, die Nutzer gerade vor sich haben.

Webdesigner und Entwickler können das Tool einen Monat lang – und ohne Registrierung – kostenlos testen. Danach richtet sich der Preis nach der Anzahl der Teammitglieder: Für Ein-Mann-Unternehmen bleibt es weiterhin kostenlos, bei größeren Teams kostet das Tool zwischen $29 und 99$ monatlich. Das Tool lässt sich auch mit anderen Projektmanagement- und Customer Support-Anwendungen kombinieren.

Finde einen Job, den du liebst

5 Reaktionen
Thomas Peham

Danke für den Tipp! Wir verwenden für's Bug Reporting von Website Projekten auch Usersnap.

Vor allem die Chrome und Firefox Extensions sind super einfach und ermöglichen selbst "unerfahrenen" Kunden die Möglichkeit Fehler zu dokumentieren.

Antworten
Knorpel
Knorpel

Für alle die Bugherd für deutsche Kunden einsetzen wollen:

http://blog.bugherd.com/everything-you-always-wanted-to-know-about-our-feedback-widget-but-were-afraid-to-ask/

Und wer sich die Arbeit sparen will:

var BugHerdConfig = {
feedback: {
tab_text: "Feedback senden",
option_title_text: "Bitte wählen Sie:",
option_pin_text: "Ich habe ein Feedback zu einem Teil der Seite.",
option_site_text: "Ich habe ein Feedback bezüglich der ganzen Seite",
feedback_entry_placeholder: "Schreiben Sie ein Kommentar oder beschreiben Sie das Problem...",
feedback_email_placeholder: "Ihre E-Mailadresse",
feedback_submit_text: "Feedback senden",
confirm_success_text: "Vielen Dank. Ihr Feedback wurde gesendet.",
confirm_loading_text: "Fedback wird gesendet..",
confirm_close_text: "Schließen",
confirm_error_text: "Das Senden Ihres Feedbacks ist fehlgeschlagen.",
confirm_retry_text: "Bitte versuchen Sie es erneut.",
confirm_extension_text: "Wussten Sie schon? Sie können auch Screenshots dieser Seite in Ihrem Feedback verwenden.",
confirm_extension_link_text: "Finden Sie heraus wie.",
}
};

Antworten
n3rd.rick
n3rd.rick

Absolut empfehlenswertes und hilfreiches Tool. Mit Bugherd sieht man wo das Problem ist und muß es nicht aus einer diffusen Bug-Meldung ("Wie ist das jetzt wohl gemeint?") erraten.

Antworten
Alex
Alex

@Christoph: Richtig, für Webdevs sollte Englisch kein Problem sein. Bei den Kunden sieht es dann meist schon wieder ganz anders aus...

Antworten
Tino

Die Idee gefällt mir. Habt Ihr damit schon irgendwelche Erfahrungen?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen