Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Ein CMS für Card-Junkies: CardForm macht Trello zum CMS – und eure Boards zu Websites

    Ein CMS für Card-Junkies: CardForm macht Trello zum CMS – und eure Boards zu Websites

Trello als CMS. (Foto: CardForm)

CardForm verwandelt das Projektmanagement-Tool Trello in ein Content-Management-System. Wir verraten euch, wie das funktioniert.

CardForm: Websites mit Trello erstellen und verwalten

Das webbasierte Projektmanagement-Tool Trello kommt bei vielen Unternehmen zum Einsatz. Jetzt soll Trello auch als Content-Mangament-System (CMS) dienen und die Erstellung und Verwaltung von Websites ermöglichen. Das geschieht über ein zusätzliches Tool namens CardForm, das sich derzeit in einer offenen Beta-Phase befindet.

CardForm erlaubt es, Trello-Boards in Websites zu verwandeln. Dazu steht euch eine Reihe von Website-Templates zur Verfügung. Habt ihr eins ausgewählt, müsst ihr lediglich die entsprechenden Inhalte eurer Webseite als Trello-Board anlegen. Dabei ist es egal, ob ihr ein Blog oder eine Landingpage benötigt. Alle Änderungen an eurem Trello-Board sollen automatisch auf der Website angezeigt werden.

CardForm: Diese Website wurde in Trello erstellt. (Screenshot: CardForm)
CardForm: Diese Website wurde in Trello erstellt. (Screenshot: CardForm)

CardForm: Trello-Board wird zur Webseite

Auch die CardForm-Homepage wurde mit dem Tool erstellt. Wer sich dafür interessiert, kann sich hier das zugrundeliegende Trello-Board anschauen. Auf der Website des Tools findet ihr aber noch eine ganze Reihe weiterer Beispiele inklusive den dazugehörigen Boards.

Derzeit befindet sich CardForm in einer öffentlichen Beta-Phase. Solange die noch anhält, sollt ihr bis zu fünf Seiten vollkommen kostenfrei damit erstellen und betreiben können. Wie viel ihr für das Tool und das inkludierte Hosting in der Amazon-Cloud nach der Beta-Phase zahlen müsst, ist derzeit noch nicht bekannt.

Eine einfache Alternative haben wir euch in dem Artikel „Ohne Datenbank, ohne Probleme: So erstellst du ein einfaches Blog mit dem Kirby-CMS“ vorgestellt.

via www.producthunt.com

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen