Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Casetop macht jedes Smartphone zum Notebook

Mit dem Kickstarter-Projekt „Casetop“ haben die Entwickler von Livi Design sich zum Auftrag gemacht ein Produkt auf den Markt zu bringen, das aus nahezu jedem ein macht. Im Unterschied zum Padfone von Asus oder dem Motorola Atrix soll das Casetop nahezu jedem Smartphone komptaibel sein.

Casetop macht jedes Smartphone zum Notebook

Das Produkt von Livi Design soll als universelles Dock fungieren, das nur wenige Voraussetzungen vom Smartphone abverlangt. Lediglich über Bluetooth und Video-Out-Option müsse das Phone verfügen, um mit dem Casetop zu kommunizieren. Um ein möglichst breites Spektrum an Smartphones zu unterstützen, stehen als Ports neben micro-USB auch MHL und HDMI zur Auswahl bereit.

Casetop – mit über 200 verschiedenen Smartphones kompatibel

Infolge der breiten Basis ist die Liste der unterstützen Geräte recht lang. Außer mit den meisten Android-Phones, lässt sich Casetop sogar mit Apples iPhone, iPod touch sowie Spielekonsolen wie XBOX, XBOX 360, PS3, PS4, Wii, Wii U kombinieren, wobei sich hinter dem Anschluss letzterer Geräte der Sinn nicht gleich erschließt.

casetop
Casetop macht Android-Phones, iPhones und andere mobile Geräte zum Netbook (Bild: Livi Design)

Die Hardware selbst besteht derzeit aus einen 11,1 Zoll-Display mit einer Auflösung von 720p – das finale Produkt soll eine Auflösung von 1080p erhalten, sowie eine vollwertige QWERTZ/QERTY-Tastatur, zwei Lautsprecher, 3,5mm-Audiobuchse und einem 56Wh-Akku, mit dem selbst das angeschlossene Smartphone geladen werden kann. Der Entwickler verspricht eine Laufzeit von 10 Stunden. Über das Bluetooth-Modul kann zur bequemen Steuerung sogar eine Maus angeschlossen werden.

Das Kickstarter-Projekt läuft noch bis zum zweiten Juni. Bis dahin wollen die Macher insgesamt 300.000 US-Dollar eingesammelt haben, um das Produkt auf den Weg zu bringen. Unterstützer sollen das fertige Produkt im Dezember in Händen halten können. Dafür müssen sie allerdings mindestens 220 US-Dollar Spenden. Insgesamt gibt es sieben Backing-Optionen, die zwischen drei und 900 US-Dollar rangieren. Investiert man den Höchstbetrag, erhält man nicht nur das einfache Casetop-Modell in schwarz, sondern auch eine individuelle Gravur, ein Dankeschön-Video des Teams sowie eine Erwähnung auf der Website.

Weiterführende Links

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Benny Lava am 06.05.2013 (17:09 Uhr)

    Nicht "macht", sondern "soll machen", da es nur ein Kickstartprojekt ist und kein real existierendes Produkt.

    Antworten Teilen
  2. von Rod am 06.05.2013 (22:51 Uhr)

    Hey, Rechtschreibfehler im Text... Die Gruppe heiss livi Design, nicht live. Grüße Rod

    Antworten Teilen
  3. von KH am 12.05.2013 (03:51 Uhr)

    Finde die Idee gut, habe mir eins vorbestellt. Übrigens gibt es jetzt auch die Option, das "Casetop" mit deutscher Tastatur zu erhalten.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Smartphone
Ein Notebook aus dem 3D-Drucker: Pi-Top macht aus eurem Raspberry Pi einen Laptop
Ein Notebook aus dem 3D-Drucker: Pi-Top macht aus eurem Raspberry Pi einen Laptop

Mit dem Pi-Top sollt ihr in der Lage sein, euer eigenes Notebook auf Basis des Raspberry Pi zusammenzubauen. Wer möchte, kann sich sogar sein eigenes Gehäuse mit einem 3-D-Drucker herstellen. » weiterlesen

t3n sucht freie Autoren (m/w) für das Ressort „Entwicklung & Design“
t3n sucht freie Autoren (m/w) für das Ressort „Entwicklung & Design“

Du willst auf freier Basis schreiben, hast einen guten Stil und Webentwicklung und -design gehören zu deinen thematischen Steckenpferden? Dann haben wir was für dich: Wir suchen ab sofort freie … » weiterlesen

Android L: Das bringt die neue Version des mobilen Betriebssystems
Android L: Das bringt die neue Version des mobilen Betriebssystems

Mitte Oktober könnten die ersten Geräte auf Basis von Android L vorgestellt werden. Was ihr von der nächsten Version des Google-Betriebssystems erwarten könnt, verraten wir euch in diesem Artikel. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen