t3n News Hardware

Casio WSD-F10: Android-Wear-Smartwatch kann bis zu einen Monat lang ohne Steckdose auskommen

Outdoor-Charme: Casios erste Smartwatch ist hart im Nehmen und wasserdicht

Digitaluhr-Pionier Casio betritt den Smartwatch-Markt. Mit seiner eigenen Interpretation einer Android-Wear-Smartwatch dürfte der Hersteller einerseits Outdoor-, aber auch G-Shock-Fans ansprechen. Das Besondere an der Uhr mit seiner wenig eingängigen Modellbezeichnung WSD-F10 ist außerdem die Möglichkeit, sie wie eine normale Armbanduhr zu verwenden – mit bis zu einem Monat Laufzeit.

Outdoor-Charme: Casios erste Smartwatch ist hart im Nehmen und wasserdicht

Casio WSD-F10 (Bild: Casio)

Android-Wear-Smartwatch: Casios WSD-F10 ist bis zu 50 Meter wasserdicht

Casio WSD-F10 (Bild: Casio)
Die Casio WSD-F10 besitzt wie die Moto 360 ein „Flat-Tire-Design“ – das Display ist nicht komplett rund. (Bild: Casio)

Casios WSD-F10 ist in Sachen Design das Gegenteil von Moto 360 und Watch. Die ist ein robustes Stück Technik, das weniger für stilbewusste Kunden, sondern eher für rustikale Outdoour-Touren und Sportler konzipiert ist. Die Smartwatch sieht nämlich nicht nur robust aus, sondern ist es auch, denn sie ist nach US-Militärstandard MIL-STD–810 zertifiziert und bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht.

casio-WSD-F10-farben
Die Casio WSD-F10 gibt es in verschiedenen Farbgebungen. (Bild: Casio)

Darüber hinaus hat Casio seiner Smartwatch diverse Sensoren verbaut, die in anderen Android-Wear-Uhren nicht zu finden sind. Gesammelte Daten des Luftdrucksensors, des Kompass und des Bewegungssensors können über die seitlich im Gehäuse angebrachten Buttons aufgerufen werden. Sie sind außerdem so gestaltet, dass sie auch mit Handschuhen bedient werden können.

Softwareseitig hat Casio einige Watchfaces vorinstalliert, sodass die Uhr vom Design an bekannte Uhren des Herstellers erinnert. Außerdem sind ein paar Fitness-Apps wie Runkeeper und ViewRanger zu finden. Abgesehen von diesen Anpassungen funktioniert die Uhr wie andere Android-Wear-Smartwatches.

Casio WSD-F10 mit Dual-Display und (optional) langer Laufzeit

Die technische Ausstattung der Casio-WSD-F10-Smartwatch entspricht überwiegend dem Android-Wear-Standard: Das 1,32-Zoll-Display löst mit 320 x 300 Pixeln auf, außerdem sind Bluetooth 4.1 LE und WLAN 802.11 nach n-Standard an Bord. Interessant ist allerdings, dass Casios Uhr nicht nur als Smartwatch verwendet werden kann, bei der die Akkulaufzeit dann laut Hersteller einen Tag beträgt. Denn das Display besitzt einen Dual-Layer-Modus, sodass es entweder als Color-LCD oder Monochrom-Screen eingesetzt werden kann. Ist letzterer Modus aktiviert, soll die Uhr einen ganzen Monat lang laufen, ohne aufgeladen zu werden. In diesem Modus kann aber nur die Uhrzeit angezeigt werden.

Die 93 Gramm schwere und 61,7 × 56,4 × 15,7 Millimeter große Uhr soll ab April in den Handel kommen und stattliche 500 US-Dollar kosten.

Auch lesenswert: Von Apple bis Huawei Watch – Die 8 besten Smartwatch-Modelle in der Übersicht

via www.talkandroid.com

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Tessar am 20.03.2016 (19:17 Uhr)

    Hat sich Casio gerade das Thema "Outdoor" auf die Fahne geschrieben? Neben der Outdoor-Watch, die im April raus kommen soll, gibt es seit kurzem jetzt auch eine Action-Cam von Casio: https://de.casio-shop.eu/cms/ex-fr100/

    Die Uhr gefällt mir sehr gut, gerade die deutlich längere Akkulaufzeit im Vergleich zur Apple Watch.

    Antworten Teilen
  2. von Philooo am 02.05.2016 (14:56 Uhr)

    Bei ROSE Bikes habe ich im Shop unter https://www.rosebikes.de auch mal die Garmin Multisport-Uhren verglichen, die speziell für den Radsport bei Outdoor-Aktivitäten genutzt werden und solche Uhren Mit Herzfrequenzmesser, Kartendarstellungen kosten um die 400 Euro. Und genau wie die Casio Modelle müssen solche Uhren heute verschiedene Anforderungen erfüllen. Da reicht es nicht aus, dass man sie mal unter Wasser halten kann!

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Smartwatch
Für Android Wear 2.0: Google arbeitet an zwei Nexus-Smartwatches
Für Android Wear 2.0: Google arbeitet an zwei Nexus-Smartwatches

Google hat einem Bericht zufolge nicht nur zwei Nexus-Smartphones in Entwicklung, sondern gleich zwei Android-Wear-Smartwatches. Beide sollen den neuen Google Assistant an Bord haben. » weiterlesen

New Balance kündigt eigene Android-Wear-Smartwatch für Läufer an – inklusive Ökosystem
New Balance kündigt eigene Android-Wear-Smartwatch für Läufer an – inklusive Ökosystem

Der Schuh- und Sportkleidungshersteller New Balance wagt sich auf den Smartwatch-Markt. Das US-amerikanische Unternehmen will noch in diesem Jahr, zum Auftakt einer ganzen Produktreihe, eine eigene … » weiterlesen

Die erste modulare Smartwatch ist da: Das erwartet Blocks-Käufer
Die erste modulare Smartwatch ist da: Das erwartet Blocks-Käufer

Die erste modulare Smartwatch der Welt kann ab sofort vorbestellt werden. Wir verraten euch, was Blocks alles kann. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?