Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Startups

CeBIT 2008: Web-2.0-Startup in einer Woche gründen

Das zweite deutsche StartupWeekend wird vom 4. bis 9. März 2008 während der CeBIT stattfinden. Das Ziel ist es, in dieser Zeit ein Startup zu erschaffen, dass später sogar an die New York Stock Exchange gebracht werden soll.

In der Zeit vom 4. bis 9. März wollen Cem Basman und Jason Franklin-Stokes das zweite StartupWeekend abhalten. Dazu wurden sie von der CeBIT eingeladen. Das Besondere an dieser Art der Unternehmensgründung ist, dass eine Gruppe von Menschen versucht, ein Web-2.0-Unternehmen an nur einem Wochenende zu gründen. Das Projekt beginnt mit der Planung und endet bei dem Punkt, an dem das Startup online geht.

Beim letzten Event dieser Art im September, das im Hamburger Marktplatz stilwerk stattfand, entstand Edelbild - ein Startup, das sich bis jetzt noch in einer geschlossenen Beta-Phase befindet.

Anders als beim ersten StartupWeekend versuchen die Macher diesmal, noch einen Schritt weiter zu gehen: Sie wollen den Sprung auf das Börsenpakett schaffen und das Unternhmen einige Zeit nach Ende der CeBIT an die größte Börse der Welt, die New York Stock Exchange (NYSE), bringen. Außerdem werden drei der Teilnehmer des Events eingeladen, mit nach New York zu kommen, "um auf dem berühmten Balkon die Glocke zur Börseneinführung einzuleuten."

Zum Anmeldeprozess ist bisher wenig bekannt. Es wird möglich sein, sich direkt vor Ort anzumelden, sodass die Organisatoren vorher nicht wissen, wie viele Personen am StartupWeekend teilnehmen werden. Außerdem soll es möglich sein, nur an einigen Tagen teilzunehmen. Doch umso mehr Tage man am Event teilnimmt, desto mehr Anteile am späteren Unternehmen soll man bekommen.

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen