t3n News Digitales Leben

CeBIT 2015: Die 10 Messe-Highlights der t3n-Redaktion

CeBIT 2015: Die 10 Messe-Highlights der t3n-Redaktion

In weniger als zwei Wochen ist es wieder soweit: Vom 16. bis 20. März findet in Hannover die 2015 statt. Wir stellen euch abseits der großen Hersteller unsere zehn Highlights vor – von der CODE_n-Halle bis zum Open-Source-Gemeinschaftsstand.

CeBIT 2015: Die 10 Messe-Highlights der t3n-Redaktion

Unsere Highlights auf der CeBIT 2015. (Foto: t3n)

1. SCALE 11: Neuer Startup-Bereich auf der CeBIT

Dieses Jahr neu in Halle 11: Scale11, der Ort, an dem Startups sich der Öffentlichkeit zeigen können. (Bild: Deutsche Messe)
Dieses Jahr neu in Halle 11: SCALE 11, der Ort, an dem Startups sich der Öffentlichkeit zeigen können. (Bild: Deutsche Messe)

In Halle 11 bietet SCALE 11 Startups die Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Genau der richtige Ort für Gründer, Networking zu betreiben und die richtigen Kontakte zu knüpfen. Mit dem neuen Bereich will die CeBIT Gründer, Partner, Investoren, Großkonzerne, Inkubatoren und Förderer zusammenbringen.

cebit-banner

Es werden viele junge Unternehmen vor Ort sein, egal ob sie sich in der Seeding-Phase oder in der Exit-Planung befinden. Besucher können sich auf Workshops, Pitches und Networking-Events freuen. Die Messetage sind in verschiedene Branchentage aufgeteilt, von Mobility und Automotive bis Media und Entertainment.

2. CODE_n: Finalisten des Startup-Contests zeigen ihre Produkte

Auch dieses Jahr wieder auf der CeBIT: die CODE_n-Halle. (Foto: David Levene)
Auch dieses Jahr wieder auf der CeBIT: die CODE_n-Halle. (Foto: David Levene)

Wieder mit von der Partie bei der CeBIT 2015 ist auch die CODE_n-Halle. Unter dem diesjährigen Motto „Into the Internet of Things“ haben es 50 von 400 Bewerbern ins Finale des diesjährigen Contests geschafft. In Halle 16 werden diese 50 ihre Lösungen präsentieren und haben die Möglichkeit, sich mit den Besuchern, potenziellen Kunden, Partnern und Investoren zu vernetzen.

Neben der Ausstellung der Startups wird es bei CODE_n auch wieder ein umfangreiches Vortragsprogramm geben. Das beinhaltet unter anderem Programmpunkte mit den Titeln „Smart City. Perfect City?“ und „Into the Internet of Customers“. In diesem Jahr will CODE_n die „Industrie 4.0“ erlebbar machen. So wird es in der Halle den Roboter „Robochop“ geben, den Interessierte bedienen können. Über eine Web-App kann der Nutzer einen Einrichtungsgegenstand entwerfen, den der Robochop für ihn umsetzt, und anschließend mitnehmen.

3. CeBIT Global Conferences

Der wohl prominenteste Gast der CeBIT Global Conferences 2014: Steve Wozniak. Das Highlight 2015 ist der Journalist Glenn Greenwald. (Foto: Johannes Schuba)
Der wohl prominenteste Gast der CeBIT Global Conferences 2014: Steve Wozniak. Das Highlight 2015 ist der Journalist Glenn Greenwald. (Foto: Johannes Schuba)

Der alljährliche Konferenzteil der CeBIT hält wieder einige Highlights parat. In Halle 8 gibt es wieder unzählige Vorträge. Neben Mikko Hyppönen, CRO von F-Secure, werden auch Dr. Won-Pyo Hong, CMO von Samsung Electronics, Günther Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Kevin Mitnick, ehemaliger, gesuchter Hacker und Bild-Chefredakteur Kai Diekmann Vorträge halten.

Das Highlight wird in diesem Jahr der Journalist Glenn Greenwald sein. Er veröffentlichte 2013 die Dokumente und ein Interview von Edward Snowden im Guardian und brachte damit den NSA-Skandal in die Öffentlichkeit.

4. t3n-Bloggertour

cebit2012_sbt-7471
Die t3n-Bloggertour geht auf der CeBIT 2015 in die fünfte Runde. (Foto: Sébastien Bonset)

Die t3n-Bloggertour geht in die fünfte Runde. Auch auf der CeBIT 2015 haben Blogger wieder die Möglichkeit, bei einer persönlichen Führung gemeinsam mit t3n zahlreiche Highlights der Messe an Augenschein zu nehmen.

Am 17. März 2015 ab 15 Uhr haben 40 Blogger die Möglichkeit, zusammen mit den t3n-Gründern Jan Christe und Andreas Lenz, einige Highlights der Messe zu entdecken. Neben Fujitsu, IBM und AVM stehen Stops in den Startup-Hallen CODE_n und SCALE 11 auf dem Plan. Das gesamte Programm und die Voraussetzungen findet ihr in unserem Artikel zur Bloggertour.

5. Internationales Startup-Meetup

Die t3n-Bloggertour endet bei Scale11, wo das diesjährige Startup-Meetup beginnt. (Foto: t3n)
Bei SCALE 11 beginnt das diesjährige Startup-Meetup. (Foto: t3n)

Auf Initiative von Gründerimpuls findet während der CeBIT 2015 das internationale Startup-Meetup statt. Neben t3n gehören auch hannoverimpuls, Edelstall, SCALE 11 und Smart Concept zu den Initiatoren. Das Networking-Event und die Party richten sich an Webworker, Coder, Designer, Startup-Macher, Business-Angels Investoren und Medienmacher.

Ab 18 Uhr beginnt das Meetup in der SCALE-11-Lounge in Halle 11 mit Freigetränken und einem kleinen Snack. Ab 20 Uhr geht es am Raschplatz am Hauptbahnhof im Palo Palo mit einigen DJ-Größen weiter. Um an der Veranstaltung teilnehmen zu können, ist eine Anmeldung notwendig.

6. Das Blogging-Event Rock the Blog

Rock the Blog, das Blogging-Event, das im Rahmen der CeBIT 2015 stattfindet, steht ganz im Zeichen des Content-Marketings. (Screenshot: Rock the Blog)
Rock the Blog, das Blogging-Event, das im Rahmen der CeBIT 2015 stattfindet, steht ganz im Zeichen des Content-Marketings. (Screenshot: Rock the Blog)

Das Blogging-Event Rock the Blog findet im Rahmen der CeBIT Clobal Conferences am 20. März 2015 in Halle 8 statt. Der Treffpunkt für Blogger, Marketers und SEO-Experten bietet die Gelegenheit für Austausch und die Klärung von Fragen rund um das Thema Content-Marketing.

Die Leitfragen sind dabei: Was treibt Blogger an und wieso ist ihr Content so wichtig und authentisch? Was können Unternehmen von erfolgreichen Bloggern lernen? Und wie arbeitet man als Blogger mit Unternehmen zusammen? In diversen Vorträgen auf drei Bühnen bekommen die Besucher viel neues Wissen und die Netzwerk-Möglichkeiten werden groß geschrieben.

7. IT enables: Innovative Lösungen zum Internet of Things

Im Bereich IT enables finden sich auf den ersten Blick keine klassischen Hersteller, die mit dem Schwerpunkt der diesjährigen CeBIT zu tun haben. Namen wie Tesla, BMW Motorrad oder Claas werden vor Ort sein, um zu präsentieren, wie viel IT inzwischen in ihren Fahrzeugen steckt.

So wird Tesla sein neues Model S zeigen, das nicht nur einen Autopilot mitbringt, sondern auch autonom fahren kann. Claas, einer der weltweit größten Landtechnikhersteller, wird ein Konzept der digital vernetzten Landwirtschaft zeigen. Außerdem sind im IT-enables-Bereich die Gemeinsame Geschäftsstelle Elektromobilität der Bundesregierung (GGEB), Telenor Connexion, BMW Motorrad und Formlabs, ein 3D-Drucker-Hersteller, vertreten.

8. E-Commerce-Park

So soll der Gemeinschaftsstand „E-Commerce-Park“ in diesem Jahr aussehen. (Grafik: eCommercefinder.com)
So soll der Gemeinschaftsstand „E-Commerce-Park“ in diesem Jahr aussehen. (Grafik: eCommercefinder.com)

Auch 2015 wird es auf der CeBIT wieder den E-Commerce-Park geben. Der Gemeinschaftsstand verschiedenster E-Commerce-Anbieter in Halle 5 informiert über neueste Trends und Innovationen zu ERP und E-Commerce.

9. Open-Source-Park

Der Open Source Park auf der CeBIT. (Bild: Open Source Park)
Der Open Source Park auf der CeBIT. (Bild: Open Source Park)

Der Open-Source-Park in Halle 6 ist eine Gemeinschaftsausstellung auf der CeBIT. Auf dem Stand finden Interessierte vieles rund um die Themen und freie Software. Direkt neben dem Stand findet sich das Open-Source-Forum, in dem es über 60 Vorträge geben wird.

10. Developer-World

Zum Treffpunkt und Marktplatz der Softwareentwickler wird die Developer-World in Halle 1. (Screenshot: Developer-World)
Zum Treffpunkt und Marktplatz der Softwareentwickler wird die Developer-World in Halle 1. (Screenshot: Developer-World)

Die Developer-World in Halle 11 ist ein Treffpunkt und Marktplatz für Softwareentwickler. Im SCALE-11-Bereich gibt es neben einer Ausstellung auch Networking-Bereiche und Konferenzbühnen. Die neue Plattform richtet sich an Unternehmen aus den Bereichen Software- und Webentwicklung sowie Softwarearchitektur und -analyse.

#weclash: Alle CeBIT-Sideevents und -Partys in der Übersicht

Die Website weclash listet alle CeBIT-Sideevents. (Grafik: weclash)
Die Website weclash listet alle CeBIT-Sideevents. (Grafik: weclash)

#weclash hat das Ziel, die CeBIT-Einbettung in die Stadt Hannover zu verbessern. Oder wie das Projekt, das auch von t3n unterstützt wird, es selbst formuliert: „#weclash ist Festival, ist Konferenz, ist Happening. Und eine Woche voller Erlebnisse: Hannover verwandelt sich und #weclash befördert's! Frisch, neu, kreativ - Innovation, Technologie, Digitales, Business, Startups & Entrepreneurship, Medien, Marketing, Kunst & Kultur, Zeitgeist. #weclash bündelt's! Die globalen Themen im Auge, die lokalen Events im Fokus: Durch eigeninitiierte Events in die Zukunft blicken und sich mit Gleichgesinnten verknüpfen. Das ist #weclash!“.

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Philipp am 04.03.2015 (20:16 Uhr)

    Moin,

    Ganz spannend finde ich dieses Jahr auch die

    CeBIT Web Experimente Arena (http://www.cebitwebexperience.de)

    Mit Vorträgen und Diskussionen zu Web & Mobile Experience Management, Digital Customer Engagement & Web Marketing Automation.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema CeBIT
SlackAlert: Open-Source-Button bringt den Messenger in die echte Welt
SlackAlert: Open-Source-Button bringt den Messenger in die echte Welt

SlackAlert ist ein kleiner Hardware-Button, mit dem ihr eine vordefinierte Slack-Nachricht absenden könnt. Hard- und Software des Projekts sind Open Source. » weiterlesen

Open-Source-Alternative zu Typeform: TellForm in der Kurzvorstellung
Open-Source-Alternative zu Typeform: TellForm in der Kurzvorstellung

TellForm ist eine quelloffene Alternative zu Typeform. Wir haben einen Blick auf den Formular-Generator geworfen. » weiterlesen

Microsoft geht weiter in Richtung Open Source: .NET Core kommt in Version 1.0
Microsoft geht weiter in Richtung Open Source: .NET Core kommt in Version 1.0

Mehr als eineinhalb Jahre nach der Ankündigung gibt es jetzt Version 1.0: Microsofts Open-Source-Plattform .NET Core ist da und wird in Red-Hat-Enterprise-Linux offiziell unterstützt. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?