Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Cebit 2017: Edward Snowden erklärt, was „America first“ für deine Daten bedeutet

    Cebit 2017: Edward Snowden erklärt, was „America first“ für deine Daten bedeutet
(Bild: Cebit/Dan Taylor/Heisenberg Media)

Whistleblower Edward Snowden ist einer der Top-Speaker auf der Cebit 2017. Der Ex-Geheimdienstmitarbeiter soll etwa darauf eingehen, wie sich die Datenschutzsituation unter Trump entwickeln wird.

Cebit 2017: Snowden spricht über Internet-Überwachung und Datenschutz

Im Rahmen einer Liveübertragung wird Whistleblower und Ex-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden bei den Global Conferences der Cebit 2017 sprechen. In seinem Vortrag soll Snowden nach Angaben der Messeveranstalter auch erklären, wie sich die US-Geheimdienste unter der neuen Trump-Administration ändern könnten. Dazu passend soll auch im Fokus stehen, was der neue Leitspruch „America first“ für die Sicherheit der Daten in Europa bedeuten könnte.

Cebit 2017: Snowden spricht über Datenschutz, andere Speaker über Cyber Security und Big Data. (Bild: Cebit)

Erst vor wenigen Tagen hatte ein Gericht im US-Bundesstaat Pennsylvania geurteilt, dass Google US-Behörden Zugriff auf Mails von Kunden geben soll, die es außerhalb der USA speichert. Schließlich geschehe die Verletzung der Privatsphäre nicht im Ausland, sondern beim Öffnen der E-Mails in den USA. Der Gerichtsentscheid steht im Widerspruch zu früheren Entscheidungen. So hatte sich etwa Microsoft in einem ähnlichen Fall einer Anfrage erfolgreich widersetzt. Noch ist das neue Urteil nicht rechtskräftig, Google will Berufung einlegen.

Allerdings sind Datenschutz und Privatsphäre ohnehin nicht erst mit Donald Trump als neuem US-Präsidenten in Gefahr, wie auch der Whistleblower betont. Snowden hatte schon im November 2016 per Videobotschaft mitgeteilt: „Die Wahl Trumps ist ein dunkler Moment in der Geschichte unserer Nation, aber es ist nicht das Ende der Geschichte.“ Die staatliche Internet-Überwachung sei eine globale Gefahr.

Anzeige

Cebit 2017: Fragen an Snowden per Twitter und Facebook stellen

Snowden soll auf der kommenden Cebit per Videoschalte aus seinem russischen Exil zu den Besuchern sprechen. Geplant ist der Vortrag für den 21. März 2017, ab 17:30 Uhr. Wer Fragen an Snowden, etwa zum Datenschutz oder möglichen Gefahren durch die Internet-Überwachung hat, kann diese per Twitter oder auf der Cebit-Facebook-Seite unter dem Hashtag #ESatCGC17 stellen. Möglichst viele davon soll Moderator Brent Goff dann an Snowden weitergeben, damit dieser sie beantwortet.

Mehr zum Thema:

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot