Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Chatbot erstellen leichtgemacht – mit der Plattform Dexter

    Chatbot erstellen leichtgemacht – mit der Plattform Dexter

(Bild: Dexter)

Sie sind nicht unbedingt beliebt, aber im Kommen: Chatbots. Mit der neuen Plattform Dexter soll es jetzt jedem möglich sein, einen eigenen Chatbot zu erstellen. Der Start ist kostenlos.

Chatbot selbst erstellen mit Dexter

Chatbots in Messaging-Diensten, SMS oder E-Mails haben in den vergangenen Monaten deutlich an Verbreitung zugelegt – an Beliebtheit bei den Nutzern allerdings nicht unbedingt. Allein auf Facebook gibt es tausende Chatbots. Nützliche Exemplare verrichten etwa in Slack ihre Dienste. Die Plattform Dexter will es jetzt auch Nicht-Programmierern ermöglichen, ihren eigenen Chatbot zu erstellen.

Dexter ermöglicht es auch Nicht-Programmierern, einen Chatbot zu erstellen. (Screenshot: Dexter)

Die Chatbot-Programmierung funktioniert dabei ähnlich komfortabel wie die Texterstellung unter Wordpress. Für einen simplen Bot etwa gibt man lediglich ein, auf welche Nutzeranfragen der Bot wie reagieren soll. Der Bot kann mit Text, aber auch mit Gifs oder Videos antworten. Der entsprechende Code wird im Hintergrund von Dexter geschrieben und ausgegeben. Wer kompliziertere Bots erstellen will, muss natürlich etwas mehr Zeit investieren. Der Einstieg ist laut dem Engadget-Kollegen Nathan Ingraham jedenfalls schnell gemacht.

Chatbot für Facebook, Slack und SMS

Zum Start können Nutzer einen Chatbot kostenlos erstellen. Ein einzelner Bot ist für bis zu 100 Unique Users im Monat kostenlos. Wer mehr Bots für mehr Nutzer erstellen will, zahlt je nach Größenordnung zwischen 20 und 599 US-Dollar pro Monat. Die Chatbots können mit Dexter für den Facebook-Messenger, Twitter, Slack und SMS freigegeben werden. Hoffentlich werden wir in den nächsten Monaten nicht von allzu viel nervigen Bot-Geistern gequält.

Mehr zum Thema Chatbots:

via medium.com

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden