Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software & Infrastruktur

Mit ChatO.ps nutzt ihr GitHub, Trello und mehr direkt in Slack oder Hipchat

    Mit ChatO.ps nutzt ihr GitHub, Trello und mehr direkt in Slack oder Hipchat

ChatO.ps. (Foto: John McStravick / Flickr Lizenz: CC BY 2.0)

ChatO.ps ist ein Web-Dienst, über den ihr Teamchats wie Slack oder Hipchat mittels Bots mit unzähligen Diensten wie GitHub, Heroku oder Trello verbinden könnt. Unter der Haube setzen die Macher dabei auf GitHubs Hubot-Software.

ChatO.ps: Bots-as-a-Service für Hubot-Muffel

Hubot ist eine quelloffene Software von GitHub. Mit ihr lassen sich auf vergleichsweise einfach Bots für Chat-Programme wie Slack, Hipchat oder Campfire erstellen. Diese Bots wiederum lesen eure Chat-Nachrichten mit und können auf vorgegebene Befehle hin direkt Aufgaben in anderen Tools oder Diensten ausführen. Unser Kollege Ilja Zaglov hatte euch das Tool bereits in dem Artikel „Hubot: Persönlicher Assistent für Entwickler“ vorgestellt.

Während Hubot ohne Frage einen deutlichen Produktivitätsgewinn erzeugen kann, sind die Einrichtung der dafür notwendigen Software und der Skripte bisweilen durchaus zeitaufwendig. Genau da möchte das Unternehmen Wiredcraft mit ihrem Dienst ChatO.ps ansetzen. ChatO.ps funktioniert vereinfacht ausgedrückt als gehostete Hubot-Kopie, die mit einem einfachen Web-Interface ausgestattet wurde. Statt der Kommandozeile könnt ihr direkt im Browser neue Bots anlegen und dazu aus der Vielzahl der verfügbaren Hubot-Skripte, die passenden heraussuchen. Natürlich werden aber auch eigene Skripte unterstützt.

Mit ChatO.ps erspart ihr euch die Einrichtung von Hubot. (Screenshot: ChatO.ps)
Mit ChatO.ps erspart ihr euch die Einrichtung von Hubot. (Screenshot: ChatO.ps)

ChatO.ps: Gehostete Hubot-Chat-Bots mit kleinen Einschränkungen

ChatO.ps befindet sich derzeit noch in einer offenen Beta-Phase. Im Gegensatz zu Hubot unterstützt der Dienst derzeit lediglich Slack, Hipchat und XMPP. Davon abgesehen macht der Dienst schon einen recht guten Eindruck. Ihr könnt komfortabel nach bestehenden Skripten suchen. Eigene Skripte müssen derzeit als Repository bei GitHub vorliegen. Das wollen die Macher zukünftig aber ändern. Dann können Nutzer ihre eigenen Skripte direkt über das Interface von ChatO.ps einfügen.

In der jetzigen Phase ist ChatO.ps kostenlos. Die Option soll auch später beibehalten werden. Dann sind Nutzer jedoch auf einen Bot beschränkt und es gibt keine Benachrichtigungen. Später soll es zusätzlich eine bezahlte Pro-Version geben, über die ihr so viele Bots betreiben könnt, wie ihr wollt. Ab wann das möglich sein wird, ist derzeit unklar. Wer Hubot einsetzen möchte, aber sich das Hosting und die Konfiguration sparen möchte, der sollte einen Blick auf ChatO.ps werfen.

via www.producthunt.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Webdesign, Grafikdesign

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen