t3n News Hardware

Baidu: Chinesische Kopie der Google Glass in Arbeit?

Baidu: Chinesische Kopie der Google Glass in Arbeit?

Insidern zufolge arbeitet der chinesische Suchmaschinenbetreiber Baidu an einer Kopie der , den sogenannten Baidu Eye. Sie sollen über ein LC-Display, Sprachsteuerung und Bilderkennung verfügen, schreibt das Presseportal Sina.

Baidu: Chinesische Kopie der Google Glass in Arbeit?

Baidu dominiert die chinesische Websuche: Nach dem Rückzug Googles konnte sich das Unternehmen einen Marktanteil von 70 Prozent erkämpfen. Und wie das US-Pendant ist auch Baidu auf der Suche nach neuen Einnahmequellen. Laut des Presseportals Sina ist eine Kopie der Google Glass in Entwicklung, die sogenannten Baidu Eye. Sie sollen wie das Original über ein LC-Display, Sprachsteuerung und Bilderkennung verfügen. Nutzer können dadurch Telefongespräche führen, Websuchen tätigen, Fotos aufnehmen und versenden.

Baidu Eye: Eine chinesische Kopie der Google Glass

Das chinesiche Pendant der Google Glass soll als offene Plattform entwickelt werden. Dadurch können auch externe Entwickler Applikationen beisteuern. Aufgrund einer Zusammenarbeit mit Qualcomm soll die Akkulaufzeit der Baidu Eye laut der News-Website QQ.com bei zwölf Stunden liegen

Auch Baidu soll an einer tragbaren Datenbrille arbeiten.

Die Produktion der Baidu Eye soll Foxconn übernehmen. Das taiwanische Unternehmen ist auch Hersteller der Google Glass: Wie unter anderem Golem berichtet, produziert Foxconn die erste Fuhre der Google-Gadgets in einer Fabrik in Santa Clara, Kalifornien.

Baidu hat sich noch nicht zu den Berichten geäußert. Der Aktienkurs des Unternehmens hat in Folge der Berichterstattung leicht nachgegeben, größere Verluste sind allerdings ausgeblieben.

Weiterführende Links

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von DerFreeman am 04.04.2013 (12:13 Uhr)

    Ob nun Google oder eine Chinesische Firma diese Brille auf den Markt bringt... Hier geht es um die Absolte bespitzelung, die ultimative Kontrolle über die Menschen. Dann kann man nicht nur herausfinden, wo das Ziel ist, sondern auch, was es sieht / gesehen hat.

    Antworten Teilen
  2. von chillma am 05.04.2013 (02:40 Uhr)

    ich finds ehrlich gesagt immer dreister was die Chinesen machen. Ich glaube kaum dass die das meiste selbst geforscht und entwickelt haben, sondern mal wieder kopiert. Ich hoffe Google geht dagegen vor. Meiner Meinung nach sollte gegen Chinesische Kopien viel härter vorgegangen werden.

    Kann man sich aussuchen ob man sich von einer kapitalistischen US Firma ausspitzeln lässt oder von einer kommunistischen China Firma.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google Glass
Google Glass ist zurück – dieses Mal für Unternehmen
Google Glass ist zurück – dieses Mal für Unternehmen

Google Glass soll derzeit ein stilles Comeback feiern. Statt Konsumenten sind dieses Mal aber Industriekonzerne die angepeilte Zielgruppe. » weiterlesen

Google Glass: Ray-Ban-Hersteller Luxottica soll an 2. und 3. Modell arbeiten
Google Glass: Ray-Ban-Hersteller Luxottica soll an 2. und 3. Modell arbeiten

Der Brillenkonzern Luxottica, bekannt für seine Marken Ray-Ban und Oakley, arbeitet offenbar an neuen Modellen von Google Glass. Eine zweite Version ist demnach in Vorbereitung. » weiterlesen

Eric Schmidt: „Google Glass ist nicht tot“
Eric Schmidt: „Google Glass ist nicht tot“

Nach dem Ende des Explorer-Programms sahen viele schon das Aus für die Datenbrille Google Glass. Chairman Eric Schmidt hat nun noch einmal bekräftigt, dass Google weiter an dem Projekt festhält. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?