Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Clamcase Pro: Mach dein iPad zum MacBook

Eine Reihe von iPad-Tastaturen kämpft um die Gunst der Tablet-Nutzer. Mit dem „Clamcase Pro“ ist jetzt ein Produkt an den Start gegangen, das optisch einem gleicht und vor allem Apple-Enthusiasten gefallen dürfte.

Clamcase Pro: Mach dein iPad zum MacBook

Der Preis ist happig, doch die Optik gefällt: Sobald ein im Deckel des Clamcase Pro eingesetzt wurde, gleicht die Hülle einem (kleineren) MacBook. Wer das auch zum Schreiben nutzt und auf den Apple-Look nicht verzichten will, sollte sich das Clamcase Pro etwas genauer ansehen.

Clamcase Pro: iPad-Hülle im Stil eines MacBook

Das Clamcase Pro funktioniert in verschiedenen Ausgaben mit iPads ab der zweiten Generation. Der Deckel lässt sich drehen, sodass die Hülle beim Filme schauen auch als Standfuß dienen kann. Die Größe der Tastatur ist durch das Display limitiert und wirkt gestaucht. Im Vergleich zur Konkurrenz kann sie trotzdem überzeugen. Sie ist „eine der besten Tastaturen, die wir getestet haben“, schreibt The Verge.

Das Clamcase Pro lässt sich auf verschiedene Art und Weise einsetzen.

Das Clamcase Pro zählt mit einem Preis von 169 US-Dollar zu den teureren iPad-Hüllen und wird zurzeit nur in die Vereinigten Staaten sowie nach Kanada geliefert. Wer auf den MacBook-Look nicht verzichten will, kann alternativ zu einem Produkt von Brydge greifen. Deren Hüllen kosten zwischen 150 und 220 US-Dollar plus Versand, werden aber auch nach Deutschland geliefert. Für 179 US-Dollar lässt sich außerdem die iPad-Hülle von CruxSkunk vorbestellen, die ursprünglich via Kickstarter finanziert wurde.

In t3n 30 haben wir zudem zahlreiche weitere Tastatur-Hüllen für iPad ausführlich getestet.

Weiterführende Links:

 

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Lukas Koch am 14.01.2013 (15:33 Uhr)

    Habt ihr bereits Infos ob es die Hülle auch für das iPad mini geben wird?

    Antworten Teilen
  2. von rmwa am 14.01.2013 (15:37 Uhr)

    Interessante Nische, aber ich bleibe da lieber beim MacBook Air oder iPad - je nach dem ...

    Antworten Teilen
  3. von Lars Budde am 14.01.2013 (17:33 Uhr)

    @Lukas: Dazu habe ich leider keine Informationen. Ich gehe davon aus, dass so etwas kommt. Inwiefern das auch praktikabel ist, steht jedoch auf einem anderen Blatt – die Tastatur müsste man schließlich auf gut 7 Zoll quetschen.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema iPad
iPad Air 2 und iPad Mini 3: Dünner, schneller, bessere Kameras und Touch ID
iPad Air 2 und iPad Mini 3: Dünner, schneller, bessere Kameras und Touch ID

Apple hat die neusten Varianten seiner Tablet-Modelle namens „iPad Mini 3“ und „iPad Air 2“ vorgestellt. Die Änderungen gegenüber der jeweiligen Vorgänger-Generation sind nur im Detail zu … » weiterlesen

Jolla-Tablet: iPad-Konkurrent sammelt über 1 Million Dollar in nur 2 Tagen per Crowdfunding ein
Jolla-Tablet: iPad-Konkurrent sammelt über 1 Million Dollar in nur 2 Tagen per Crowdfunding ein

Jolla lässt sein neues Tablet per Crowdfunding finanzieren - und feiert ungeahnte Erfolge. Innerhalb der ersten beiden Tage verbuchte das Jolla-Tablet bereits Einnahmen in Höhe von rund 1,2 … » weiterlesen

Neues iPad und mehr: Was wir vom Apple-Event am 16. Oktober erwarten können
Neues iPad und mehr: Was wir vom Apple-Event am 16. Oktober erwarten können

Apple hat Pressevertreter zu einem Event am 16. Oktober eingeladen. Wir verraten euch, was ihr von der bevorstehenden Produkteinführung erwarten könnt. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen