Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

„Cortana, stell das Licht an”: Microsoft erweitert Windows 10 um Smart-Home-Funktionen

(Bild: Shutterstock / ymgerman)

Microsoft ist gerade dabei, Cortana zu erweitern. Der digitale Assistent kann nun auch Smart-Home-Komponenten ansteuern – auf Zuruf kann das Licht umgestellt oder die Heizung verändert werden.

Mit Microsofts digitalem Sprachassistenten Cortana lassen sich künftig auch Smart-Home-Komponenten bedienen. Es gibt Berichte aus den USA, wonach die neuen Funktionen in Cortana bereits zu finden sind. Noch ist nicht bekannt, wann die Smart-Home-Integration auch in der deutschen Version von Cortana verfügbar sein wird.

Windows 10 erhält Smart-Home-Integration per Cortana

Bei digitalen Assistenten erhalten US-Kunden neue Funktionen oftmals deutlich früher als Kunden in anderen Sprachregionen. Das ist nicht nur beim Google Assistant und bei Amazons Alexa der Fall, sondern auch bei Microsofts Cortana. Die neue Smart-Home-Anbindung wurde sowohl auf der Desktop-Version von Windows 10 als auch unter Windows 10 Mobile für Smartphones bemerkt. Eine offizielle Ankündigung der neuen Möglichkeiten von Microsoft gibt es nicht.

Auf Windows-10-Notebooks könnt ihr per Cortana euer Smart-Home steuern. (Bild: Windows Central)

Im Cortana-Hauptmenü erscheint auf einem Windows-10-Computer ein neues Symbol, über das sich Smart-Home-Komponenten einbinden lassen. Derzeit werden die Systeme Philips Hue, Nest, Insteon, Smart Things und Wink unterstützt. Über Cortana können die entsprechenden Dienste der Anbieter eingebunden werden, um dann mit Sprachbefehlen das Licht umzuschalten oder die Heizung einzustellen.

Anzeige

Cortana: Funktionsweise wie bei Alexa und Co.

Die Befehlsstruktur ist dabei ähnlich wie bei anderen digitalen Assistenten. Mit dem Signalwort wird der Assistent aktiviert und dann wird der Befehl zum Ein- oder Ausschalten des Lichts gesprochen. Bisher war Cortana nicht in der Lage, Smart-Home-Komponenten mit der Sprache zu steuern. Wie auch Alexa kann Cortana seit kurzem mit Skills um neue Funktionen erweitert werden.

Kurz vor der IFA haben Amazon und Microsoft zudem eine ungewöhnliche Kooperation bekanntgegeben: Alexa und Cortana werden miteinander verbunden. So werden Cortana-Nutzer bald Alexa-Funktionen verwenden können und umgekehrt. Wenn ein Alexa-Nutzer Cortana benutzt, sieht das Muster für den Aufruf so aus: „Alexa, öffne Cortana“. Danach folgt der Befehl, der für Cortana gedacht ist. Für Cortana-Nutzer heißt es dann: „Cortana, öffne Alexa“, gefolgt vom entsprechenden Alexa-Befehl. Amazon ruft auch Apple und Google zu einer vergleichbaren Kooperation auf.

Autor des Artikels ist Ingo Pakalski.

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot