Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

CouchCommerce: Mobile Shopping-Lösung kooperiert mit PayPal

CouchCommerce, die speziell für das mobile Einkaufen konzipierte Shop-Optimierungslösung, ist eine Kooperation mit dem Online-Bezahldienst PayPal eingegangen. Kunden von PayPal wird ab sofort die mobile Optimierung durch CouchCommerce angeboten, der Checkout wird dann über „PayPal Express Mobile“ durchgeführt.

CouchCommerce: Mobile Shopping-Lösung kooperiert mit PayPal

CouchCommerce optimiert Shops für den mobilen Zugriff

Das am 20. August offiziell an den Start gegangene CouchCommerce aus Hannover bedient einen Trend, der seit einiger Zeit anhält und auch für die Zukunft ein wichtiges Standbein des Onlinehandels sein wird - das Shoppen vom Sofa aus. Mit zunehmender Verbreitung von Smartphone und vor allem auch Tablets haben sich die Kaufgewohnheiten der Nutzer stark in Richtung verschoben. Mit Mobile ist hier in erster Linie allerdings nicht das Shoppingvergnügen von unterwegs gemeint, sondern das Einkaufen von der Couch aus, aber eben mit einem mobilen Gerät. CouchCommerce will Shopbetreibern dabei eine E-Commerce-Lösung anbieten, die speziell für Smartphones und Tablets optimiert wurde.

CouchCommerce & PayPal: Bequemes Online-Shoppen und Bezahlen

Um den Komfort beim Couchshoppen möglichst hoch zu halten, ist CouchCommerce jetzt eine Kooperation mit dem Bezahldienstler PayPal eingegangen. Der Dienst ist auch in Deutschland weit verbreitet und zählt 20 Millionen registrierte Kunden. Laut der eBay-Tochter sind davon die Hälfte auch aktiv, dass heißt sie haben in den letzten zwölf Monaten eine Zahlung über abgewickelt.

So verteilen sich die via PayPal mobil getätigten Zahlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Durch die Kooperation mit CouchCommerce verfolgt die eBay-Tochter diesen Trend konsequent weiter (Bild: PayPal).

Zu den großen Kunden von PayPal zählen neben der Mutter eBay auch die Lufthansa, Zalando oder die Deutsche Post. Insgesamt erwartet PayPal für 2012 einen globalen Umsatz von 10 Milliarden US-Dollar über mobile Bezahlungen. Da ergibt eine Zusammenarbeit mit einer Plattform für optimierte Mobile Shops sicher Sinn. Alle PayPal-Partner bekommen dadurch die Möglichkeit ihre Shopsysteme über das CouchCommerce-Modul mit wenigen Schritten für den mobilen Zugriff zu optimieren und als mobile Version für Smartphones und Tablets bereitzustellen. Zum Start wird es zunächst ein Modul für Magento-Shops geben, im Oktober sollen weitere Module für Oxid, Shopware und XT:Commerce dazu kommen. Die Grundversion von CouchCommerce ist kostenlos. Premium-Module zur individuellen Erweiterung des Shops kosten ab 9 Euro im Monat.

Weiterführende Links:

78 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
6 Antworten
  1. von David W. Schönborn via facebook am 14.09.2012 (16:37Uhr)

    qrpay

  2. von Oliver Pludra via facebook am 14.09.2012 (16:43Uhr)

    Auf jeden Fall lasse ich PayPal aus dem Spiel, Betrüger Firma.

  3. von Heinrich Daffe via facebook am 14.09.2012 (16:51Uhr)

    die sollten mal ihre mobile site " www.couchcommerce.com " optimieren.

  4. von Alexander Ringsdorff via facebook am 14.09.2012 (17:26Uhr)

    Meintest du das Resizing des Vimeo Videos auf der Startseite? Ist gefixt.

  5. von Serkan Sipahi via facebook am 14.09.2012 (21:13Uhr)

    Selfmade :)

  6. von prowler am 18.09.2012 (10:52Uhr)

    Hab ich das richtig verstanden, dass es nichts weiter als ein Standard-Template ist für verschieden Shopsysteme? Wo ist der Mehrwert?

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema PayPal
Grand St.: Online-Shop für abgefahrene Gadgets
Grand St.: Online-Shop für abgefahrene Gadgets

Grand St. ist ein Online-Shop für Hardware kleiner, unabhängiger Hersteller. Wer glaubt, innovative Hardware gäbe es heutzutage nur auf Kickstarter, sollte einen Blick riskieren. » weiterlesen

PayPal und Samsung ermöglichen Bezahlen per Fingerabdruck: Ist das noch E-Commerce?
PayPal und Samsung ermöglichen Bezahlen per Fingerabdruck: Ist das noch E-Commerce?

PayPal hat sich in den letzten Monaten eher zurückgehalten, was den Einstieg ins Mobile Payment angeht. Doch das war nur die Ruhe vor dem Sturm – durch eine Kooperation mit Samsung könnte mobiles. ... » weiterlesen

Akeneo: Das Open-Source-PIM-System im Kurztest
Akeneo: Das Open-Source-PIM-System im Kurztest

Product-Information-Management-Systeme (PIM) sind ein wichtiger Baustein für eine effiziente Multi-Channel-Strategie. Mit Akeneo gibt es eine Open-Source-Lösung, die vor allem Händlern dabei... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen