Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Infrastruktur

DeepSQL: Plugin für MySQL-Datenbanken beschleunigt Laden von Webseiten um 200 Prozent

    DeepSQL: Plugin für MySQL-Datenbanken beschleunigt Laden von Webseiten um 200 Prozent

Mehr Power für MySQL. (Grafik: Oracle)

Deep Information Sciences (DIS) hat ein Plugin für MySQL-Datenbanken gelauncht: DeepSQL ist eine intelligente Datenbank-Engine, die dank Machine-Learning für eine Optimierung von Ressourcen und Workloads sorgt.

DeepSQL nutzt Machine-Learning

DIS bezeichnet seine DeepSQL-Engine als Storage-Engine der nächsten Generation, die neue und existierende MySQL-Implementierungen in eine hoch skalierbare Datenbank namens DeepSQL umwandelt. DeepSQL nutzt Machine-Learning, um sich automatisch in physische, virtuelle und Cloud-Umgebungen einzupassen.

DeepSQL soll Big-Data-Performance steigern. (Grafik: DIS)
DeepSQL soll Big-Data-Performance steigern. (Grafik: DIS)

Wird eine neue Ressource, beispielsweise CPI oder RAM, hinzugefügt, passt sich das System automatisch an die neuen Gegebenheiten an. Genauso soll das auch beim Daten-Workload funktionieren. Je nach Nutzung und Kapazität optimiert sich das System selbstständig. Dadurch soll das Laden von Websites um bis zu 200 Prozent beschleunigt werden können. Darüber hinaus lassen sich durch den Einsatz von DeepSQL den Entwicklern zufolge Bandbreite und Speicheraufwand reduzieren, was wiederum für geringere Kosten sorgen soll.

DeepSQL ist „Cloud-ready“

Dabei soll DeepSQL vollkommen kompatibel mit allen MySQL-Applikationen sein und nahtlos mit dem MySQL-Ökosystem zusammenarbeiten. Zudem ist das Plugin, einmal installiert, bereit für die Cloud, sodass Unternehmen ihre Daten einfach zu den Cloud-Angeboten von Amazon, IBM oder Google migrieren können.

Bisher sollen DIS zufolge sechs Early-Adopter DeepSQL einsetzen, weitere Tester sollen in den kommenden Monaten folgen. Zielgruppe des Plugins könnten neben Unternehmen mit eigenen Websites auch Managed-Service-Provider für WordPress sein. DIS sieht DeepSQL als „Gamechanger“, das Plugin werde die Performance von Big-Data-Lösungen verbessern.

via www.cmswire.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema TYPO3

Alle Jobs zum Thema TYPO3
Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen