Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Deichmann: Schuhe per QR-Code direkt von der Plakatwand kaufen

Ab März erprobt der Essener Schuh-Spezialist Deichmann in Bremen eine neue Verkaufsmöglichkeit. Plakatwände mit Schuhen als virtuelles Verkaufsregal. Neben jedem Schuh ein Preis und ein , über den der interessierte Kunde den Lieblingsschuh gleich auf seinem Smartphone bestellen und bezahlen kann.

Deichmann: Schuhe per QR-Code direkt von der Plakatwand kaufen

Deichmann zieht an Zalando vorbei, zumindest auf dem Gebiet innovativer und digitaler Vertriebswege. So plant Deichmann, im kommenden Monat fast 1.000 Leucht-Displays mit seinem digitalen Verkaufsregal auszustatten. Auf den Plakatwänden werden zwanzig Schuhe aus dem Sortiment abgebildet. Jeder Kunde, der über ein Smartphone mit Kamera verfügt, kann nun über den aufgedruckten Quick-Response Code den gewünschten Schuh bestellen und gleich bezahlen. Die Aktion ist vorerst für eine Dauer von drei Wochen ausgelegt und startet am 4. März.

Deichmann: Shopping auf dem Smartphone (Bildmaterial: Deichmann)

Deichmann's virtuelles Schuhregal - Einkäufe per Paypal bezahlen

Einen mobilen Onlineshop betreibt der Konzern schon länger, die theoretische Verknüpfung mit einem QR-Code auf einer Plakatwand ist also eher eine logische Schlussfolgerung, als eine große Überraschung. Schließlich soll der Kunde ja schnell zum Wunschprodukt gelangen. Doch wie wird der Onlineshop-Besucher seinen Einkauf bezahlen? Die Kreditkarte vor dem Plakat rauskramen klingt eher unwahrscheinlich. Also setzt Deichmann auf die QR-Code-App von Paypal. QR-Code scannen, Produkt bestellen, bei Paypal anmelden und den Kauf mit der Bezahlung abschliessen, fertig. Realisiert wird das Projekt in Zusammenarbeit mit Itellium, einem Anbieter von Handelslösungen.

Weiterführende Links

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
5 Antworten
  1. von HamuSumo am 22.02.2013 (08:36Uhr)

    Do it like Korea. Dort lassen sich Lebensmittel bereits per QR-Code kaufen. Die werden im Markt sauber verpackt und können dann abgeholt werden.

    Mit dem digitalen Schuhkauf kann ich mich nach wie vor nicht anfreunden. Lieber schaue ich nach der Arbeit schnell bei Deichmann & Co. vorbei und probiere dort innerhalb von 30 Minuten etwas herum, als ständig Schuhe in unpassenden Größen wieder zur Post schleppen zu müssen.

    Na ja, jedem das Seine, aber ist schön, dass es hierzulande auch Fortschritte in diesem Bereich gibt. Andere Branchen dürfen gerne mitziehen!

    Antworten Teilen
  2. von Olaf Barheine am 22.02.2013 (08:57Uhr)

    Plakatwände oder Leuchtdisplays? Wohl er letzteres, denn ein QR-Code auf einer öffentlichen Plakatwand wäre schnell überklebt. Und bis ein Käufer merkt, dass er gar nicht bei Deichmann gelandet ist und bezahlt hat, ist es längst zu spät.

    Antworten Teilen
  3. von zu viele Regularien um Schuhe auszumesse… am 22.02.2013 (13:23Uhr)

    Tja. Nur potentiell eine gute Idee.
    Man müsste vorher die Füße ausgemessen haben und mit den Schnittmustern abgleichen ob die Fußform passt und welche Größe die richtige ist. Mit ein Grund wieso man bei Amazon schlecht Kleidung kaufen kann.

    Potentiell ginge das und ich hätte es längst programmiert. Dummerweise gibts zu viele Regularien...

    Antworten Teilen
  4. von Jochen G. Fuchs am 22.02.2013 (20:51Uhr)

    @Olaf Barheine
    Präsentiert wurde auf einer Plakatwand, die Umsetzung in Bremen erfolgt in Leuchtdisplays. Welche ich aus Gründen der Vereinfachung und Darstellung als "Plakatwände" bezeichnet habe. Ich bitte die semantische Ungenauigkeit nachzusehen. ;-)

    Antworten Teilen
  5. von JenniferFuchs am 26.02.2014 (14:08Uhr)

    das ist auf jeden Fall ein gute Idee. Ich sehe auch eine große Chance. Deichmann geht schon vor weg. Leider sehe ich nie eine Plakate an den Kölner Strassen. Stattdessen kaufe ich unterwegs mit Apple apps, z.B. Das App von Jepo Shop. Es ist nicht nur überall griffbar, sondern auch eine Lösung für Langweile. Unterwegs surfen, zu Hause bestellen. Kennt jemand, ob Deichmann App hat?

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema QR-Code
SnippQR: Einfach und schnell bunte QR-Codes erstellen
SnippQR: Einfach und schnell bunte QR-Codes erstellen

Ein QR-Code ist noch immer ein wichtiges Marketinginstrument. Mit SnippQR wurde jetzt ein kostenloses Tool zur einfachen Erstellung der Codes vorgestellt. Von Farbverläufen bis hin zu integrierten... » weiterlesen

SEPA-Umstellung: QR-Codes statt IBAN
SEPA-Umstellung: QR-Codes statt IBAN

Anfang des Monats haben die Banken den Zahlungsverkehr offiziell auf SEPA umgestellt. Damit soll alles einfacher werden, vor allem Überweisungen. Ein einheitlicher QR-Code soll jetzt dabei helfen. » weiterlesen

Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt
Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Die Oldenburger Innenstadt verwandelte sich mit Hilfe von Paypal im letzten September in eine Multichannel-Einkaufswelt mit freiem WLAN-Zugang. Jetzt zieht Oldenburg ein Fazit. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 36 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen