Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Hungrig nach mehr: Delivery Hero übernimmt Foodpanda

    Hungrig nach mehr: Delivery Hero übernimmt Foodpanda

(Bild: Shutterstock / NotionPic)

Neues von Rocket Internet: Das Startup legt zwei große Plattformen für Essensbestellungen zusammen. Schon jetzt sind 1,5 Milliarden US-Dollar Risikokapital geflossen.

Delivery Hero wird den Konkurrenten Foodpanda kaufen. Das gab der Startup-Klonierer Rocket Internet bekannt, der an beiden Online-Essenslieferdiensten beteiligt ist. Delivery Hero und Foodpanda, beide mit Hauptsitz in Berlin, haben zusammen über 1,5 Milliarden US-Dollar Risikokapital erhalten, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg errechnet hat. Neben Rocket Internet gehören zu ihren Unterstützern Goldman Sachs und Insight Venture Partners.

Durch die Übernahme der gesamten Anteile an Foodpanda erhält Rocket Internet neu ausgegebene Aktien von Delivery Hero, wodurch deren Anteil an Delivery Hero auf rund 37,7 Prozent steigt.

20 Millionen Bestellungen

Monatlich vermitteln beide Unternehmen nach eigenen Angaben zusammen rund 20 Millionen Bestellungen in 47 Ländern. „Der Zusammenschluss von Foodpanda und Delivery Hero, einer unserer größten und wichtigsten Beteiligungen, ermöglicht die Konsolidierung in wichtigen Märkten und baut damit Delivery Heros Marktposition in Kernmärkten weiter aus. Delivery Hero gewinnt zudem neue Märkte mit führenden Marktpositionen und baut damit seine geografische Präsenz weiter aus", sagte Rocket Internet-Chef Oliver Samwer. Die Übernahme führe „zu einer verringerten Komplexität." Samwer will so die hohen Verluste durch die beiden Beteiligungen verringern.

Rocket Internet bringt die Anteile an Foodpanda in Delivery Hero ein. Dafür wird mit neu ausgegebenen Anteilen an Delivery Hero gezahlt.

Delivery Hero hatte im Februar 2015 in einer neuen Finanzierungsrunde 287 Millionen Euro von Rocket Internet bekommen. Die Gesamtinvestition von Rocket Internet liegt bei 496 Millionen Euro. Das Unternehmen konkurrierte zuvor mit Rockets Foodpanda.

Passend zum Thema: Try Foods: Wie aus einer missglückten Geschenkidee ein Selfmade-Business wurde

Die Flatrate für Lebensmittel-Lieferungen kommt

Lieferando-Gründer: „Die Leute bestellen ihre Pizza lieber am Telefon“

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden
Alle Jobs
Zur Startseite
Zur Startseite