Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Depeche Mode legt erfolgreichsten Konzert-Livestream aller Zeiten hin

Dave Gahan von Depeche Mode gab beim Spirit-Album-Release in Berlin alles. (Foto: Telekom Street Gigs)

Der Auftritt von Depeche Mode anlässlich der Veröffentlichung des neuen Albums „Spirit“ in Berlin ist der erfolgreichste Konzert-Livestream aller Zeiten geworden.

Erfolgreichster Konzert-Livestream: 1,5 Millionen Zuschauer sahen Depeche Mode im Netz zu

Erfolgreichster Konzert-Livestream: 1,5 Millionen Zuschauer sahen Depeche Mode über das Netz zu. (Screenshot: t3n.de)

Depeche Mode ist zweifellos erfolgsverwöhnt. Die Band um Dave Gahan hat mit ihrer Synth-Rock-Musik seit der Gründung 1980 schon so manche Trophäe gewonnen – vom MTV-Music-Award bis hin zum Grammy steht eine Vielzahl von Auszeichnungen auf dem Kaminsims. Jetzt kann sich die Kultband einen neuen Meilenstein auf die Fahne schreiben: Als die britischen Musiker am 17. März im Funkhaus Berlin ihr neues Album „Spirit“ im Rahmen eines Konzertes veröffentlichten, haben sie mit Hilfe des Veranstalters Telekom-Street-Gigs ganz nebenbei auch den Rekord für den meistgesehenen Stream eines Live-Gigs aufgestellt.

Satte 1,5 Millionen Fans verfolgten den Auftritt unter anderem auf Youtube und Facebook. Erstmals wurde ein Musikevent dieser Art auch weltweit über Twitter mit dem Hashtag #Live gezeigt. Über 100.000 Anhänger sahen den Gig zudem im parallel gesendeten 360-Grad-Livestream. Auch 37 Jahre nach der Gründung ist die Faszination Depeche Modes anscheinend ungebrochen. Das Album schnellte übrigens in Deutschland, Österreich und der Schweiz direkt auf Platz eins in die Charts. Fans können, falls sie den Auftritt vor einigen Wochen verpasst haben, ihn noch bis zum 30. Juni auf der Telekom-Street-Gigs-Website ansehen.

Übrigens, auch dieser Beitrag könnte dich interessieren: Elvis, Kurt Cobain oder Amy Winehouse? Wie tote Rockstars als Hologramme wieder auf Tour gehen sollen

via www.telekom.com

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot