Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Digital Creative Guidebook: Google präsentiert Möglichkeiten aktueller Webtechnologien

Im September startete die "Creative Sandbox", eine Plattform für digitale Marketingkampagnen. Seit vergangenen Montag ist darüber hinaus eine interaktive Website Teil der "Sandbox", die unter dem Namen "Digital Creative Guidebook" die Möglichkeiten des Online-Marketing über Googles Kanäle auf beeindruckende Art und Weise präsentiert.

Digital Creative Guidebook: Google präsentiert Möglichkeiten aktueller Webtechnologien

Mit der "Creative Sandbox" stellt Google digitale Marketingkampagnen in den Vordergrund, die auf außergewöhnliche Kreativität und technische Innovationen setzen. In die Reihe der verantwortlichen Kampagnenmacher reiht sich das US-Unternehmen mit dem "Digital Creative Guidebook" jetzt selbt ein. Das digitale Aufklappbuch präsentiert auf inhaltlicher Ebene die verschiedenen Google-Kanäle, überzeugt aber vor allem auf gestalterischer Ebene.

Digital Creativity Guidebook präsentiert Möglichkeiten des modernen Webdesigns

Nutzer können mit der Maus und Tastatur durch das Aufklappbuch navigieren. Das Entwicklerteam hat die Website nach eigenen Aussagen auf Basis einer 3D-Engine umgesetzt, die in JavaScript, HTML5 und CSS3 geschrieben wurde. Ob beabsichtigt war, dass die Inhalte aufgrund der aufsehenerregenden Aufmachung untergehen, wage ich zu bezweifeln. Mit dem "Digital Creative Guidebook" präsentiert Google aber dennoch auf interessante Art und Weise was Webtechnologien heutzutage möglich machen.

Mit einen Klick auf den untenstehenden Screenshot gelangt ihr zur Website des Digital Creative Guidebook.

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von klaiser am 30.11.2012 (10:34 Uhr)

    Google inspiriert wieder mal

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
„I fucked up“: Google+-Chefdesigner schimpft öffentlich über das gescheiterte Netzwerk
„I fucked up“: Google+-Chefdesigner schimpft öffentlich über das gescheiterte Netzwerk

User Experience-Designer Chris Messina hat das Social Network vor mehr als einem Jahr verlassen. Jetzt beschreibt er in einem ausführlichen Blogpost, warum Google+ nicht funktioniert. » weiterlesen

Google Fit soll Apples HealthKit Konkurrenz machen
Google Fit soll Apples HealthKit Konkurrenz machen

Google hat am gestrigen Abend mit Google Fit seine Fitness-Plattform gelauncht. Sie soll ein zentraler Ort sein, um alle sportlichen Aktivitäten festzuhalten. » weiterlesen

Google verdient Geld – mit Werbung, die nie jemand zu Gesicht bekommt
Google verdient Geld – mit Werbung, die nie jemand zu Gesicht bekommt

56,1 Prozent der Google-Ads werden von den Internetnutzern nicht gesehen. Eine hauseigene Studie macht das jetzt sichtbar. Doch warum eigentlich? » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen