Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

„DigitalpaktD“: Schulen sollen endlich alle Computer und WLAN bekommen

(Foto: r.nial.bradshaw / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, ist es aber offenbar nicht: Die Bundesbildungsministerin will, dass bis 2021 alle Schulen mit Computern und WLAN ausgerüstet werden.

WLAN und Computer für 40.000 Schulen

Die Digitalisierung hat offenbar einen großen Bogen um deutsche Schulen gemacht. Noch immer soll es in vielen Schulen an der nötigen Ausstattung fehlen, um Schülern den Umgang mit Computern oder das Programmieren beizubringen. Jetzt hat sich die Bundesbildungsministerin Johanna Wanka des Themas angenommen. Sie will, dass bis zum Jahr 2021 alle rund 40.000 Schulen in Deutschland eine Breitbandverbindung erhalten. Außerdem sollen die Bildungseinrichtungen mit WLAN und Computern ausgerüstet werden, wie die Bild am Sonntag (BamS) berichtet.

Auch deutsche Schulen sollen jetzt flächendeckend mit WLAN und Computern ausgerüstet werden. (Foto: Shutterstock)

Das Projekt zur Digitalisierung von Schulen in Deutschland soll unter dem Namen „DigitalpaktD“ umgesetzt werden, was schon auf eine Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern hindeutet. Der Bund will in den kommenden fünf Jahren fünf Milliarden Euro zur Verfügung stellen. Die Länder sollen im Gegenzug dafür sorgen, dass sie geeignete Lehrer für den Unterricht ausbilden und einstellen, dass Unterrichtskonzepte erarbeitet und umgesetzt werden und Wartung und Betrieb der digitalen Infrastruktur gewährleistet wird.

Anzeige

WLAN für gute Bildung im 21. Jahrhundert

Der Digitalpakt soll dafür sorgen, dass Schüler digital lernen und arbeiten können. Die Schulen sollen durch die Ausstattung mit Computern und WLAN „das richtige Werkzeug für gute Bildung im 21. Jahrhundert“ an die Hand bekommen, wie Wanka gegenüber der BamS sagte. Damit der Plan umgesetzt werden kann, wird aber die Zustimmung der Bundesländer benötigt, denn die sind in Deutschland für die Schulpolitik verantwortlich. Eine Zusammenarbeit von Bund und Ländern bei der Bildung ist eigentlich sogar untersagt, das Verbot gelte laut Wanka aber nicht auf dem Gebiet der Informationstechnik.

Interessant in diesem Zusammenhang: Computerspieler sind besser in Mathe und Lesen – Facebook-Nutzer schlechter

Finde einen Job, den du liebst

Eine Reaktion
BITKOM freut sich vermutlich
BITKOM freut sich vermutlich

Viel hilft nicht viel.
NUR EIN EINZIGER bringt die Smart-E-Cars : Musk. Alle anderen schwimmen nur mit oder behaupten es.

Also was ist besser: Ein Land zu nennen, wo ich endlich das frontalismus-freie Schulsystem und die anderen Punkte von Jimmy Wales herunterprogrammieren kann oder auf die Regierung und Milliarden-Ausgaben zu warten.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Wikipedia-Gruender-Zehn-Dinge-die-frei-sein-muessen-120873.html

Erst ab 30 lernen die meisten, was man von der Regierung zu halten hat und der Fachkräftmangel nicht stimmt.
Was wird wohl schneller fertig: Digitales Bildungs-System oder der Flughafen ?

Auf bezahlbar Breitband bundesweit dank rot-grün warten wir nächstes Jahr länger als auf den Trabbi in der DDR. Digitale Parteitage gibts immer noch nicht und das würde ich als Zwangs-Demokratisierung von Tim Cook, aller Präsentationen, PR-Termine, Aktien-Quartalsmeldungen und natürlich Aktien-Versammlungen, Parteitagen, Fußball-Vereins-Treffen, Fußball-PR-Meldungen, ... sofort als erstes programmieren um per Second Screen konstruktiv und legal mitdiskutieren und die Weisheit der Crowd sofort wirksam einbringen zu können damit Lobby-Hinterzimmer-Entscheidungen nur noch beim (dann dadurch wirtschaftlich untergehenden) Gegner existieren.
Die überlegene Bitkom und Neuland-Politiker wie der hier neulich beschriebene Oettinger und seine Partei-Kollegen sollen Eure Praktikanten oder Kinder oder Handwerker die Eure Solarzellen (Zig Ampere=sofort tödlich) festschrauben oder eure Tesla-3-Ladestation aufstellen ausbilden ? Viel Spass.

Geht doch endlich mal in die Bewerbungs-Gespräche und erkennt die Überlegenheit von Dr.Dr.Dr.Dr.Dr. Schavans Bildungs-System (ich bitte zu entschuldigen, falls es mehr als fünf Doktor-Titel sein sollten und die vergebenden Unis sollten explizit immer empfohlen werden. Bei Wikipedia stehen fünf Doktor-Titel im Abschnitt "Auszeichnungen")...

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot