Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Fundstück

Disrupt Cards: Witziges Kartenspiel nimmt die Startup-Szene aufs Korn

(Grafik: disrupt.cards)

Mit Disrupt Cards gibt es jetzt ein unterhaltsames Kartenspiel für die Startup-Szene. Wir verraten euch, was es damit auf sich hat.

Disrupt Cards: Das verrückte Kartenspiel für die Startup-Szene

Mit „Silicon Valley“ und „Betas“ haben gleich zwei Comedy-Serien gezeigt, dass die Startup-Szene durchaus auch humoristisches Potenzial hat. Mit Disrupt Cards gibt es jetzt auch ein nicht ganz ernst gemeintes Kartenspiel, bei dem das Silicon Valley und die restliche Startup-Welt im Mittelpunkt stehen. Ziel des Spiels ist es, anhand der beigelegten Karten möglichst unsinnige und idealerweise witzige Satzkombinationen zu bilden.

Startup-Kartenspiel: Disrupt Cards orientiert sich an Cards against Humanity. (Grafik: disrupt.cards)
Startup-Kartenspiel: Disrupt Cards orientiert sich an Cards against Humanity. (Grafik: disrupt.cards)

Das Spielprinzip erinnert an den Kickstarter-Hit „Cards against Humanity“, nur eben mit einem Startup-Bezug. Der Spieler mit den meisten Followern auf Twitter entscheidet bei Disrupt Cards, welcher Spieler die einzelnen Runden gewinnt und vergibt dafür Sprint-Punkte. Allerdings dürfte es bei dem Kartenspiel weniger um den Sieg als vielmehr um die Bildung möglichst witziger Sätze gehen.

Anzeige

Disrupt Cards: Spiel kann ab sofort vorbestellt werden

Die Macher des Spiels bieten Disrupt Cards derzeit über ihre Website für 30 US-Dollar zuzüglich Steuern an. Allerdings handelt es sich dabei lediglich um eine Vorbestellung. Wann das Spiel tatsächlich ausgeliefert wird, verraten die Macher derzeit nicht. Außerdem gibt es keine direkte Möglichkeit, sich das Spiel nach Deutschland liefern zu lassen. Das Disrupt-Cards-Team erklärt aber, dass interessierte Spieler sie per Twitter kontaktieren können, wenn sie das Spiel an eine Adresse außerhalb der USA gesendet bekommen wollen.

Ebenfalls interessant: Code.deck: Ein richtig schickes Kartenspiel für Entwickler.

via www.producthunt.com

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot