Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Infrastruktur

Docker: Anwendungscontainer für OS X und Windows als Beta-Version veröffentlicht

    Docker: Anwendungscontainer für OS X und Windows als Beta-Version veröffentlicht

Docker. (Bild: Docker)

Das Startup Docker hat die Beta-Version für Windows und OS X seiner gleichnamigen Software veröffentlicht. In der neuen Version der Anwendungscontainer-Technik kann auf die VirtualBox verzichtet werden.

Docker: Neue Software läuft ohne VirtualBox

Docker for Mac. (Bild: Docker)
Docker for Mac. (Bild: Docker)

Anlässlich des dritten Geburtstags von Docker haben die Macher der Open-Source-Software eine limitierte Beta-Phase ihrer Software-Lösung gestartet, mit der Windows- und Mac-User auf die VirtualBox von Oracle verzichten können. Die Lösung soll viele Verbesserungen gegenüber der bisherigen Docker Toolbox liefern.

Die neue Docker-App läuft nach Angaben der Ankündigung im hauseigenen Blog schneller und zuverlässiger. Die Docker-Engine basiert auf einer Alpine-Linux-Distribution. Die OS-X-Version läuft auf einer xhyve-Virtual-Machine, die Windows-Variante auf einer Hyper-V-VM. Laut den Machern sind die Anwendungen näher an den jeweiligen Betriebssystemen entwickelt als die eigene Toolbox.

Docker: Release der finalen Version im Sommer

Invite-only: Das neue Docker-Tool steht aktuell nur einer kleinen Gruppe zur Verfügung. (Screenshot: Docker)
Invite-only: Das neue Docker-Tool steht aktuell nur einer kleinen Gruppe zur Verfügung. (Screenshot: Docker)

Die Anwendungen verfügen jeweils über ein natives User-Interface und eine automatische Update-Möglichkeit. Außerdem besitzen die Docker-Tools ein Kommandozeilen-Werkzeug sowie eine Docker-Compose und Notary-Funktion. Darüber hinaus sind beide Anwendungen mit einem DNS-Server für Container ausgestattet. Sie sind in die jeweiligen Netzwerkeinstellungen von Mac respektive Windows integriert. Am Mac kann Docker auch verwendet werden, wenn man mit einem restriktiven VPN-Unternehmensnetzwerk verbunden ist.

Docker für den Mac kann gleichzeitig mit dem Docker-Tool verwendet werden. Auf Windows-Rechnern kann jeweils nur eine Docker-Anwendung laufen. User, die die private Beta-Version testen wollen, können sich in die Warteliste eintragen – hierfür ist eine Docker-ID erforderlich. Der Release der finalen Version von Docker soll im Juni erfolgen, so Adam Herzog, Marketing-Manager bei Docker.

via www.heise.de

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen