t3n News Digitales Leben

Der Motorsport der Zukunft? Drone Racing League will die Formel 1 für Drohnen werden

Der Motorsport der Zukunft? Drone Racing League will die Formel 1 für Drohnen werden

Werden Drohnen-Rennen zum Sport-Event der Zukunft? Die Veranstalter der Drone Racing League sind jedenfalls der Überzeugung, dass die Mischung aus spannenden Rennen, waghalsigen Manövern und Show eines Tages sogar die Formel 1 ablösen könnte.

Der Motorsport der Zukunft? Drone Racing League will die Formel 1 für Drohnen werden

Drone Racing. (Screenshot: YouTube/DRL)

Drohnen-Rennen: Spannendes Event für Racing-Fans

Rasante Rennen bei wummernden Bässen, flackernden Lichtern und optischen Effekten, dazu Crashs und Verfolgungsjagden – es ist angerichtet für die Drone Racing League (DRL). Ob sich von Piloten mit VR-Brillen gesteuerte Drohnen, die durch riesige Hallen flitzen, wirklich als Sport der Zukunft durchsetzen können, wie die Veranstalter hoffen, ist zumindest fraglich. Spannend sieht so ein Drohnen-Rennen im Werbevideo für das aber schon aus.

Spannende Drohnen-Rennen: Drone Racing League will Formel 1 der Zukunft werden. (Screenshot: YouTube/DRL)
Spannende Drohnen-Rennen: Drone Racing League will Formel 1 der Zukunft werden. (Screenshot: YouTube/DRL)

Die gerade gestartete Drone Racing League ist die nach eigenen Angaben erste Profi-Rennserie für FPV-Drohnen (First Person View). Bei FPV-Flügen wird die aus der Perspektive des ferngesteuerten Fluggeräts gesteuert, erscheint dem Drohnen-Piloten also wie aus der Sicht eines „echten“ Piloten. Diese sehen den Flug über eine Art Videobrille, auf die die Bilder aus der auf der Drohne befindlichen Kamera gestreamt werden.

Die Drohnen sollen im Rahmen der DRL-Drohnen-Rennen bis zu 120 Meilen pro Stunde erreichen können. Bei den Rennen treten jeweils pro Runde nur zwei Piloten gegeneinander an, damit der Zuschauer die Übersicht behält. Auf der Strecke geht es dann darum, so schnell wie möglich einen mit dreidimensionalen Hindernissen gepflasterten Parcours zu absolvieren.

Es gibt in den USA bereits eine Reihe kleinerer Drohnen-Rennserien, aber DRL-Gründer Nicholas Horbaczewski, der schon für die Tough-Mudder-Rennen verantwortlich zeichnete, will das Ganze mit der Drone Racing League auf ein neues Level hieven. An mangelnder finanzieller Unterstützung wird es jedenfalls nicht fehlen. Im Sommer 2015 hat etwa RSE Ventures Invests von Miami-Dolphins-Besitzer Stephen Ross einen Millionenbetrag in die Rennserie investiert.

Drohnen-Rennen: DRL-Startschuss fällt in Miami

Der Startschuss für die Drone Racing League fällt am 22. Februar 2016 im Sun Life Stadium in Miami, das zweite Rennen soll in Los Angeles stattfinden. Für die erste Saison sind insgesamt sechs Rennen in den USA und im Ausland geplant. Die weiteren Veranstaltungsorte sind noch nicht bekannt gegeben worden.

via motherboard.vice.com

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von RCJunkie am 03.03.2016 (14:15 Uhr)

    Die Drone Racing League ist schon eine Hausnummer. Aber welche sich nun durchsetzen wird, da bin ich sehr gespannt. Eventuell auch die Drone Nationals. Das Finale ist nächste Woche in Dubai.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Drohne
US-Supermarkt liefert erstmals eine Bestellung per Drohne aus
US-Supermarkt liefert erstmals eine Bestellung per Drohne aus

Eine US-amerikanische Supermarktkette hat nach eigenen Angaben die erste vollautomatische Drohnenlieferung an einen Kunden durchgeführt. » weiterlesen

Vom Vorstandsassistenten zum Seriengründer: Konferenz-Veranstalter Philipp Westermeyer im Porträt
Vom Vorstandsassistenten zum Seriengründer: Konferenz-Veranstalter Philipp Westermeyer im Porträt

Philipp Westermeyer kennt seine Pappenheimer. Als Veranstalter der „Online Marketing Rockstars“ sieht er genau darin sein Erfolgsgeheimnis, verrät er t3n.de. » weiterlesen

Stoff für Albträume: Drohne wird mit Kettensäge ausgestattet
Stoff für Albträume: Drohne wird mit Kettensäge ausgestattet

Angst vor Drohnen? Nein? Und wenn jemand eine Kettensäge daran montiert? Ein YouTube-Video zeigt jetzt, wie bedrohlich das aussieht. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?