Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

E-Commerce: Warum Online-Shopper den Kaufvorgang abbrechen [Infografik]

Ein großer Teil der Online-Shopper lässt volle Einkaufswagen zurück – oftmals erst kurz vor der Kasse. Wie Unternehmen diesem Trend entgegenwirken können, zeigt die folgende Infografik.

E-Commerce: Warum Online-Shopper den Kaufvorgang abbrechen [Infografik]

Es ist fast wie im richtigen Leben: Auch Online-Shopper wollen häufig nur schauen. Sie füllen ihren digitalen Einkaufswagen und entscheiden sich dann doch gegen den Kauf. Die lokale Produkt-Suchmaschine Milo veröffentlichte eine Infografik, die sich mit den Ursachen dieses Phänomens beschäftigt.

Wichtigster Faktor des Online-Shopping: die Lieferzeit

Je kürzer die voraussichtliche Lieferzeit, desto geringer auch die Zahl der abgebrochenen Einkäufe. Online-Shopper wünschen sich zudem eine kostenlose Lieferung, verschiedene Bezahloptionen und die Einsicht vergangener Bestellungen. Wer diesen Ansprüchen gerecht wird, hat gute Chancen auf Erfolg. So oder so ähnlich liest sich zumindest die untenstehende , die wir auf etailment entdeckt haben. Weitere Informationen zum Thema liefert unter anderem dieser Magazinartikel aus der t3n Nr. 27, der sich mit den aktuellen Trends im E-Commerce auseinandersetzt.

Ein Klick auf den untenstehenden Ausschnitt öffnet die gesamte Infografik.

Weitere Informationen

 

(Featured Image: vauvau / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

 

 

 

Autor:
281 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
17 Antworten
  1. von limitadi am 12.08.2012 (13:54Uhr)

    naja, ist irgendwie auch selbstverständlich dass die meisten "window-shopper" sind. ist ja in den fußgängerzonen nicht anders. wenn ich alles kaufen müsste, was ich mir anschaue...wäre ich ganz schnell ganz arm.
    und das dritte, wegen zu hoher vesandkosten, ist auch klar. die sieht man oft erst auf der letzten seite. und ist empört. oder denkt sich "vielleicht bekomme ich das ganze woanders für weniger"...

  2. von E-Commerce: Warum Online-Shopper den Kau… am 12.08.2012 (22:53Uhr)

    [...] Ein großer Teil der Online-Shopper lässt volle Einkaufswagen zurück – oftmals erst kurz vor der Kasse. Wie Unternehmen diesem Trend entgegenwirken können, zeigt die folgende Infografik.  [...]

  3. von Tom Neumann via facebook am 13.08.2012 (08:27Uhr)

    Lifeproof.com ködert in 2 Stufen mit 5 und 10% Nachlässen

  4. von Thomas Eckhoff via facebook am 13.08.2012 (08:37Uhr)

    Vielleicht weil sie während des Shopping Exzesses feststellen das gar nicht soviel Geld da ist ;-)

  5. von René Sche via facebook am 13.08.2012 (08:52Uhr)

    Freche Versandkosten, Zuschläge für Paypal & Co, fehlerhafte Programmierung - meine persönliche Erfahrung...

  6. von Frank L-Punkt via facebook am 13.08.2012 (09:10Uhr)

    Wenn unbekannte Shops keine Kreditkartenzahlung anbieten...

  7. von Sebastian Düvel via facebook am 13.08.2012 (09:46Uhr)

    Nervig ist auch, wenn man Versandkosten/Endpreis oder Bezahlmöglichkeiten erst erfährt, nachdem man einen Account angelegt hat.

  8. von t3n Magazin via facebook am 13.08.2012 (10:03Uhr)

    Ich muss mich selbst als Window-Shopper outen. Manchmal liegt mehr in meinem Einkaufskorb als ich mir leisten kann. :) (lbe)

  9. von Sandra Kallmeyer via facebook am 13.08.2012 (12:06Uhr)

    Schade, dass solche Informationen zunehmend als „Infografiken“ aufbereitet werden. 1. absolut nicht barrierefrei, 2. nie wieder auffindbar, da nicht durchsuchbar, 3. kein copy/paste z.B. in eine Mail an den Kunden möglich. Fürchterlicher Trend.

  10. von Sandra Kallmeyer via facebook am 13.08.2012 (12:09Uhr)

    Dann kann man ja auch wieder komplette Websites als JPG machen.

  11. von Aktuelles rund um den Schuhfachhandel … am 13.08.2012 (16:50Uhr)

    [...] E-Commerce: Warum Online-Shopper den Kaufvorgang abbrechen Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Online-Shop von schuh-zirkel. Permanenter Link des Eintrags. [...]

  12. von Daniel am 13.08.2012 (22:59Uhr)

    Solche Beiträge sind in der Regel eh nur Werbung für die Urheber solcher Infografiken und Studien. Meistens hilft der gesunde Menschenverstand einfach am besten weiter.

  13. von Erik am 14.08.2012 (08:40Uhr)

    Ich hinterlasse oft Gefüllte Einkaufswagen, halb gebuchte Tickets etc. denn wenn man einfach nur wissen möchte was es am Ende wirklich kostet hat man keine andere chance als einen fiktiven Kaufvorgang kurz vor Ende abzurechen. Das nervt auch den Kunden! Lieber hab ich von anfang an ganz klar alle Kosten z.B. am rechten Rand aufgelistet. Manchmal klappt das schon.

    Übrigens, die Infografiken gucke ich mir schon gar nicht mehr an...

  14. von Body ID am 14.08.2012 (14:02Uhr)

    Danke für die Grafik. Sehr hilfreich. Ich glaube aber, dass rein gefühlsmäßig einfach häufig die Bestellprozesse zu langwierig sind und Information nicht da steht, wo sie erwartet wird. Card-Sorting könnte hier vielen Anbietern gehörig helfen ;-)

  15. von Links der Woche: Warum Online-Shopper de… am 17.08.2012 (09:03Uhr)

    [...] E-Commerce: Warum Online-Shopper den Kaufvorgang abbrechen [Infografik] Via: T3N [...]

  16. von Aussteiger im Online-Einkauf: Warum? | b… am 21.08.2012 (16:56Uhr)

    [...] Warum Online-Shopper den Kaufvorgang abbrechen, darüber berichtet die Website t3n in einerm interessanten Artikel samt Infografik. [...]

  17. von ecommercepages | Warenkorbabbrecher am 11.12.2012 (18:23Uhr)

    [...] Warum Online-Shopper den Kaufvorgang abbrechen. [...]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Infografik
E-Commerce: 7 Tipps für außergewöhnlichen Kundenservice [Infografik]
E-Commerce: 7 Tipps für außergewöhnlichen Kundenservice [Infografik]

Kaufentscheidung fallen oft über den Preis, doch ein außergewöhnlich guter Kundenservice hebt von der Konkurrenz ab. Wie bietet man einen solchen Service und was erwarten die Kunden davon?... » weiterlesen

Evil-Commerce-Studie: Der E-Commerce zerstört unsere Innenstädte? Von wegen!
Evil-Commerce-Studie: Der E-Commerce zerstört unsere Innenstädte? Von wegen!

Eine neue Studie setzt sich mit populären Thesen zum E-Commerce auseinander. Ihr Befund: Weit verbreitete Meinungen wie die Ansicht, dass der E-Commerce unsere Innenstädte zerstört, widersprechen.. ... » weiterlesen

Kunden erwarten personalisiertes Shopping-Erlebnis in Onlineshops [Infografik]
Kunden erwarten personalisiertes Shopping-Erlebnis in Onlineshops [Infografik]

„Personalisierte Produktvorschläge“ sind eins der Trendthemen im E-Commerce. Eine Infografik klärt jetzt darüber auf, was Kunden und Marketeers vom personalisierten Shopping erwarten und wo... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen